Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Geoff Duke stirbt in Douglas, Isle of Man. Geoffrey Ernest „Geoff“ Duke OBE war ein britischer Motorradrennfahrer. Er war sechsfacher Weltmeister in der Motorrad-Straßen-WM der FIM.
thumbnail
Gestorben: Henry Surtees stirbt in London. Henry John Surtees war ein britischer Automobilrennfahrer und der Sohn des britischen Formel-1- und Motorrad-WeltmeistersJohn Surtees.
thumbnail
Gestorben: Jack Findlay stirbt in Cannes, Frankreich. John Cyril „Jack“ Findlay war ein australischer Motorradrennfahrer. Er gilt als einer der erfolgreichsten Privatfahrer in der Geschichte der Motorrad-Weltmeisterschaft.
thumbnail
Gestorben: Joachim Leitert stirbt in Köln. Joachim Otto Leitert war ein deutscher Motorradrennfahrer, der in der Motorrad-Weltmeisterschaft in der Achtelliterklasse startete.
thumbnail
Gestorben: Klaus Enderlein stirbt. Klaus Enderlein war ein deutscher Motorradrennfahrer, der in der Motorrad-Weltmeisterschaft in der Achtelliterklasse startete. Er war einer der erfolgreichsten Motorsportler der DDR.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1997

Erfolg:
thumbnail
Motorrad-WM (500-cm³-Klasse), Yamaha Promotor Racing, Red Bull Yamaha WCM, 7 Rennen, 23., 11 Punkte (Troy Corser)

Einzigartiges

1999

thumbnail
Emilio Alzamora ist der erste Motorrad-Rennfahrer, der den Weltmeistertitel in der 125-cm³-Klasse gewinnen konnte, ohne ein einziges Rennen in der betreffenden Saison zu gewinnen. Manuel Herreros erreichte 1989 den letzten 80-cm³-Titel ebenfalls ohne Grand-Prix-Siege. George O’Dell wurde 1977 Seitenwagen-Weltmeister, doch konnte er nie einen Grand Prix gewinnen.

1964

thumbnail
John Surtees ist bis heute der einzige Fahrer, der Weltmeistertitel in den Klassen bis 350? cm³, bis 500? cm³ der Motorrad-WM und in der Formel 1 gewann. Nur drei andere Motorrad-Weltmeister fuhren in der Formel 1: Nello Pagani, Mike Hailwood und Johnny Cecotto.

Sport

2005

thumbnail
Ergebniss: – Motorrad-WMMotoGP-Klasse, Fortuna Yamaha Team, 16., 52 Punkte (Rubén Xaus)

2004

thumbnail
Ergebniss: – Motorrad-WMMotoGP-Klasse, D'Antin MotoGP, 11., 77 Punkte (1 Podium) (Rubén Xaus)
thumbnail
Der japanische Motorradrennfahrer und 250-cm³-Weltmeister von 2001 Daijirō Katō erliegt seinen schweren Verletzungen, die er sich beim Saisonauftakt der MotoGP-Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft im japanischen Suzuka am 6. April zugezogen hatte.

2002

thumbnail
Ergebniss: – Motorrad-WMMotoGP-Klasse, MS Aprilia Racing, 19. Platz, 33 Punkte (Régis Laconi)

2002

thumbnail
Ergebniss: Motorrad-WM (125-cm³-Klasse), Team Italia, 31., 4 Punkte (Michel Fabrizio)

Tagesgeschehen

thumbnail
Motorsport: Der Australier Casey Stoner auf Ducati sichert sich beim Großen Preis von Japan auf dem Twin Ring Motegi vorzeitig seinen ersten WM-Titel in der MotoGP-Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft.

"Motorrad-Weltmeisterschaft" in den Nachrichten