Muang Tai Army

Die Muang Tai Army, auch Mong Tai Army geschrieben, ist eine ehemalige Widerstandsbewegung der Shan-Minderheit in Myanmar (Birma). "Tai" ist einerseits die Selbstbezeichnung der Shan, zum anderen bedeutet es in ihrer Sprache "frei", "Muang" kann mit "Land" oder "Staat" übersetzt werden. Die Muang Tai Army galt mit bis zu 20.000 bewaffneten Anhängern als eine der größten Bewegungen, die die Zentralregierung Myanmars bekämpften. Sie wurde häufig mit der Produktion und dem Vertrieb von Drogen in Verbindung gebracht, besonders Opium und Heroin.

mehr zu "Muang Tai Army" in der Wikipedia: Muang Tai Army

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Khun Sa stirbt in Rangun. Chang Shi-Fu alias Khun Sa war ein ehemaliger Politiker, Rebellenführer und der Gründer der Shan United Army und der Muang Tai Army, auch Mong Tai Army (MTA) genannt, in Myanmar, dem ehemaligen Birma. In seinen „Glanzzeiten“ Anfang der 1990er-Jahre galt er als der größte Heroinschmuggler aller Zeiten und verfügte über eine eigene Armee mit 10.000 Mann.
thumbnail
Geboren: Khun Sa wird geboren. Chang Shi-Fu alias Khun Sa war ein ehemaliger Politiker, Rebellenführer und der Gründer der Shan United Army und der Muang Tai Army, auch Mong Tai Army (MTA) genannt, in Myanmar, dem ehemaligen Birma. In seinen „Glanzzeiten“ Anfang der 1990er-Jahre galt er als der größte Heroinschmuggler aller Zeiten und verfügte über eine eigene Armee mit 10.000 Mann.

"Muang Tai Army" in den Nachrichten