Multimedia

Der Begriff Multimedia bezeichnet Inhalte und Werke, die aus mehreren, meist digitalen Medien bestehen: Text, Fotografie, Grafik, Animation, Audio und Video.

mehr zu "Multimedia" in der Wikipedia: Multimedia

Musik

1993

Diskografie > Kompilationen und anderes:
thumbnail
Dora Suarez (Clawfist; Multimediaproject mit dem Schriftsteller Derek Raymond, basierend auf dessen Roman Ich war Dora Suarez) (Gallon Drunk)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Dirk Jasper stirbt. Dirk Jasper war ein deutscher freier Publizist, Sachbuchautor zu den Themenfeldern Film und Internet sowie Multimedia-Produzent.
thumbnail
Gestorben: Ludger Gerdes stirbt bei Dülmen. Ludger Gerdes war ein deutscher Maler, Bildhauer und Multimedia-Künstler.
thumbnail
Geboren: Collin Croome wird in Oldenburg geboren. Collin Croome ist ein deutscher Multimedia-Unternehmer, Autor, Referent und Dozent im Bereich Social Media Marketing.

1969

thumbnail
Geboren: Kota Ezawa wird in Köln geboren. Kota Ezawa ist ein deutscher Computergrafiker, Multimedia-Künstler und avantgardistischer Filmemacher, der als Associate Professor für Medienkunst am California College of the Arts in San Francisco wirkt.

1968

thumbnail
Geboren: Kiko Goifman wird in Belo Horizonte, Minas Gerais, Brasilien geboren. Kiko Goifman ist ein brasilianischer Multimedia-Künstler und Filmemacher.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1992

Leben:
thumbnail
Quicksoft Ltd, eine Vertriebsfirma für Multimedia-Software für den israelischen Markt (Shai Agassi)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2006

thumbnail
Film: TRIP -Remix Your Experience ist ein deutsches Gesamtkunstwerk von Frank Otto und Bernt Köhler-Adams aus dem Jahr 2005. Als Multimedia-Installation kam es bereits im Dezember 2004 im Rahmen des Havana Film Festival im Instituto Superior de Arte zur Uraufführung. Die Weltpremiere als Experimentalfilm fand, im offiziellen kulturellen Rahmenprogramm des deutschen Pavillons, im September 2005 auf der Weltausstellung Expo 2005 in der Präfektur Aichi in Japan statt. Eine vollständige Performance wurde erstmals im Dezember 2005 in der Bergamot Station in Kalifornien / USA aufgeführt.

Stab:
Regie: Frank Otto (Director) / Stefanie Volkmer (artwork) / Frank Schweikert (seamusic) / Eliane Koller (playing planet) / Florian Giefer (track2) / Holger Mandel (mandelfilm)
Drehbuch: artwork: Frank Otto ; track 2: Peter Gölthenboth
Produktion: ferryhouse productions GmbH & Co KG
Musik: Frank Otto / Bernt Köhler Adams
Kamera: artwork: Kay Madsen, Maik Freudenberg, Andrew Tucker, Guido Möller, Kerstin Reich, Lukas Rüss, Eliane Koller, Bernt Köhler Adams; seamusic: Frank Schweikert, Frank Wenner, Stefanie Volkmer, Karin Ecker, Jan-Peter Sölter; playing planet: Ariane Bethusy-Huc; track 2: Volker Mai, Peter Gölthenboth, Florian Giefer, Gabriel Stolz u.v.a
Schnitt: artwork: Stephan Schiffers, Christoph Pohl, Aram Coen; Klaus Flemming, Andrea Dettmer, Florian Giefer, Florian Giefer, Frank Schweikert, Stephan Schiffers; playin planet: Frank Mueller; track 2: Peter Göltenboth, Cornelia Cornelsen, Florian Giefer u.v.a.
thumbnail
Rundfunk: Apple stellt seinen QuickTime Player für Multimediaanwendungen vor.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2007

thumbnail
Auflösung: Game Park war ein 1996 in Südkorea gegründetes Unternehmen, das sich auf die Herstellung von portablen Videospielsystemen spezialisiert hatte. Das einzige Produkt ist der GP32, ein Handheld mit einer offenen Entwicklungsumgebung. Im Jahr 2005 spaltete sich eine große Anzahl an Mitarbeitern ab und gründeten das Unternehmen Gamepark Holdings. Grund für die Abspaltung waren Unstimmigkeiten bei der Entwicklung des GP32-Nachfolgers. Die Firma sah sich als Vorreiter im Multimediabereich und setzt auf die Open-Source-Philosophie. 2007 ging das Unternehmen in die Insolvenz.

1996

thumbnail
Gründung: Game Park war ein 1996 in Südkorea gegründetes Unternehmen, das sich auf die Herstellung von portablen Videospielsystemen spezialisiert hatte. Das einzige Produkt ist der GP32, ein Handheld mit einer offenen Entwicklungsumgebung. Im Jahr 2005 spaltete sich eine große Anzahl an Mitarbeitern ab und gründeten das Unternehmen Gamepark Holdings. Grund für die Abspaltung waren Unstimmigkeiten bei der Entwicklung des GP32-Nachfolgers. Die Firma sah sich als Vorreiter im Multimediabereich und setzt auf die Open-Source-Philosophie. 2007 ging das Unternehmen in die Insolvenz.

1991

thumbnail
Gründung: Die Pixelpark AG ist eine 1991 gegründete Unternehmensgruppe für Kommunikations- und E-Business-Lösungen mit Sitz in Berlin, Deutschland. Laut dem New Media Service Ranking ist sie seit 2007 das zweitgrößte Unternehmen in der Branche der Internet- und Multimediadienstleister in Deutschland und das größte konzernunabhängige Unternehmen dieser Branche. Zum 31. Dezember 2008 beschäftigte Pixelpark 391 festangestellte Mitarbeiter, zum 1. Juni 2009 noch 374, nachdem ein Jahr zuvor noch 498 unter Vertrag standen. Zum 30. Juni 2012 beschäftigte das Unternehmen 381 Mitarbeiter.

1963

thumbnail
Gründung: Die Nemetschek AG ist ein Anbieter von Software für Architekten, Ingenieure und die Bauindustrie. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Produkte für das Planen, Bauen und Nutzen von Bauwerken und Immobilien sowie Multimedia. Nemetschek hat nach eigenen Angaben mit allen Tochterunternehmen ca. 300.000 Kunden in mehr als 140 Ländern (Stand 2011).

1959

thumbnail
Gründung: Die Westiform Holding AG mit Sitz in Lungern ist ein international tätiger Schweizer Hersteller visueller Kommunikationsmittel wie Leuchtwerbeanlagen, Wegeleitsysteme, Beschriftungen für Firmengebäude und MultimedialeDisplays. Daneben ist Westiform auch als General- oder Totalunternehmer im Bereich Corporate Design tätig. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2006 einen Umsatz von 117 Millionen Schweizer Franken. Das oberste Management ist mit 20 Prozent am Unternehmen beteiligt. Westiform zählt zu den sogenannten Hidden Champions.

"Multimedia" in den Nachrichten