Museum of Jewish Heritage

Das 10400 m² große Museum of Jewish Heritage wurde am 15. September 1997 im „Robert F. Wagner Jr Park“ in Manhattan eröffnet. Die Gebäudeform ist einem Davidstern nachempfunden und soll schon von außen an die 6 Millionen getöteten Juden im Holocaust erinnern. Leiter ist der international renommierte Holocaustforscher David Marwell.

Das erklärte Ziel des Museums ist es, Menschen aller Altersklassen und sozialer Schichten über das breite Spektrum jüdischen Lebens vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg aufzuklären. Das Museum enthält einen Theatersaal für Filmvorführungen, Referate und Aufführungen, Schulungsräume, eine Bibliothek, und Räumlichkeiten für temporäre Ausstellungen.

mehr zu "Museum of Jewish Heritage" in der Wikipedia: Museum of Jewish Heritage

Geboren & Gestorben

1951

Geboren:
thumbnail
David Marwell wird geboren. David G. Marwell ist ein amerikanischer Historiker und der derzeitige Direktor des Museum of Jewish Heritage in New York. Er wurde im Fach neuerer und neuester Geschichte an der State University of New York in Binghamton promoviert.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
In Manhattan wird das Museum of Jewish Heritage eröffnet.

"Museum of Jewish Heritage" in den Nachrichten