Mutterkreuz

Das Ehrenkreuz der Deutschen Mutter, kurz Mutterkreuz, wurde am 16. Dezember 1938 per Verordnung von Adolf Hitler gestiftet. Der Entwurf des Ehrenkreuzes stammt von Franz Berberich. Die Eingangsworte dieser Verordnung lauteten: „Als sichtbares Zeichen des Dankes des Deutschen Volkes an kinderreiche Mütter stifte ich das Ehrenkreuz der Deutschen Mutter.“ Die weiteren Verfahrensregeln wurden in der gleichnamigen Satzung veröffentlicht.

Das Abzeichen zählt in der Bundesrepublik Deutschland zu den verfassungsfeindlichen Propagandamitteln. Sein Herstellen, öffentliches Tragen oder Verbreiten ist verboten.

mehr zu "Mutterkreuz" in der Wikipedia: Mutterkreuz

Europa

Europa vor dem Krieg:
thumbnail
Die Nationalsozialisten verleihen erstmals das mit kleinen Vorteilen verbundene Mutterkreuz. Sie versprechen sich von diesem Verdienstorden eine höhere Gebärfreudigkeit.

Satzungsinhalt > Einteilung des Ehrenkreuzes

1943

thumbnail
NS-Leiter Reichel mit Frau (goldenes Mutterkreuz) und Kindern

"Mutterkreuz" in den Nachrichten