Muttersprache

Als Muttersprache bezeichnet man die in der frühen Kindheit ohne formalen Unterricht erlernte Sprache.

Die Sprache wird in der Regel durch die Mutter oder eine andere enge Bezugsperson vermittelt (daher „Muttersprache“). Verbunden mit dem Begriff der Muttersprache ist außerdem oft die populäre Vorstellung, dass die Muttersprache die Sprache ist, die ein Individuum am besten beherrscht.

mehr zu "Muttersprache" in der Wikipedia: Muttersprache

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Mohammed VI. (Marokko) wird in Rabat, Marokko geboren. Mohammed VI. (arabisch?????? ?????? ?? ??????, DMG Mu?ammad as-s?dis b. al-?asan; tamazight ???????? ??? 6 Mu?ammad wis 6), auch bekannt als Mohammed Ben Al-Hassan, ist seit 1999 König von Marokko. Er ist der älteste Sohn Hassans II. und dessen Hauptfrau Lalla Latifa Hammou (???? ????? ?????; * 1945 oder 1946), der Mère des enfants royaux (deutsch: Mutter der königlichen Kinder), einer Berberin vom Stamm der Zaianes, und der 18. Monarch aus der Dynastie der Alawiden. Er spricht Arabisch, Englisch, Spanisch und Französisch.. Ob er seine MutterspracheBerberisch spricht, ist nicht bekannt.
thumbnail
Geboren: Guntbert Warns wird geboren. Guntbert Warns ist ein deutscher Schauspieler und Kabarettist mit englischer Muttersprache.
thumbnail
Gestorben: Eliezer Ben-Jehuda stirbt in Jerusalem. Eliezer Ben-Jehuda war Journalist und Autor des ersten modernen hebräischen Wörterbuchs. Er gilt als die wichtigste Kraft bei der Vervollständigung und Verbreitung des modernen Ivrit, vor allem als gesprochener Sprache. Damit hat er das Hebräische als Muttersprache wiederbelebt, welches seit etwa dem Jahre 200 n. Chr. fast nur noch als Sakralsprache im Torastudium verwendet worden war.
thumbnail
Geboren: Eliezer Ben-Jehuda wird in Luschki, Russisches Kaiserreich geboren. Eliezer Ben-Jehuda war Journalist und Autor des ersten modernen hebräischen Wörterbuchs. Er gilt als die wichtigste Kraft bei der Vervollständigung und Verbreitung des modernen Ivrit, vor allem als gesprochener Sprache. Damit hat er das Hebräische als Muttersprache wiederbelebt, welches seit etwa dem Jahre 200 n. Chr. fast nur noch als Sakralsprache im Torastudium verwendet worden war.

Zeittafel zur Geschichte der Stadt > Preußische, napoleonische und russische Zeit (1793–1914)

1897

thumbnail
Die erste Volkszählung findet statt. Zgierz hat 19.108 Einwohner, davon haben als Muttersprache: 11.724 Polnisch, 3794 Deutsch, 3492 Jiddisch, 95 Russisch, 3 andere Sprachen. Konfessionen: 11.417 Personen sind katholisch, 4030 evangelisch, 3548 jüdisch, 85 russisch-orthodox und 28 sind Baptisten.

"Muttersprache" in den Nachrichten