Myokardinfarkt

Der Myokardinfarkt, auch Herzinfarkt oder Herzlähmung, umgangssprachlich Herzschlag, Herzanfall oder Herzattacke, salopp Herzkasper, ist ein akutes und lebensbedrohliches Ereignis infolge einer Erkrankung des Herzens. In der Humanmedizin gebräuchliche Abkürzungen sind HI, MI (myocardial infarction) oder AMI (acute myocardial infarction).

Es handelt sich um eine anhaltende Durchblutungsstörung (Ischämie) von Teilen des Herzmuskels (Myokard) und wird in den meisten Fällen durch Blutgerinnsel in einer arteriosklerotisch veränderten Engstelle eines Herzkranzgefäßes verursacht. Leitsymptom des Herzinfarktes ist ein plötzlich auftretender, anhaltender und meist starker Schmerz im Brustbereich, der vorwiegend linksseitig in die Schultern, Arme, Unterkiefer, Rücken und Oberbauch ausstrahlen kann. Er wird oft von Schweißausbrüchen/Kaltschweißigkeit, Übelkeit und eventuell Erbrechen begleitet. Bei etwa 25 % aller Herzinfarkte treten nur geringe oder keine Beschwerden auf (sogenannter stummer Infarkt). In der Akutphase eines Herzinfarktes kommen häufig gefährliche Herzrhythmusstörungen vor. Auch kleinere Infarkte führen nicht selten über Kammerflimmern zum plötzlichen Herztod, etwa 30 % aller Todesfälle beim Herzinfarkt ereignen sich vor jeder Laienhilfe oder medizinischen Therapie.

mehr zu "Myokardinfarkt" in der Wikipedia: Myokardinfarkt

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Jaap van der Wiel stirbt in Dordrecht, Südholland. Jaap van der Wiel war ein niederländischer Fußballspieler, der für DS’79 in der Eredivisie spielte. Er erlag während eines Altherrenspiels den Folgen eines Herzinfarkts.
thumbnail
Gestorben: Omar Amiralay stirbt in Damaskus. Omar Amiralay war ein syrischer Filmemacher. Er galt als einer der führenden Dokumentaristen in der arabischen Welt. Er drehte und veröffentlichte Dokumentarfilme über den korrupten Staatsapparat, deren Ausstrahlung in Syrien verboten wurde. Omar Amiralay erlag am 5. Februar 2011 den Folgen eines Herzanfalls.
thumbnail
Gestorben: José Torres (Boxer) stirbt in Ponce, Puerto Rico. José „Chegui“ Torres war ein puerto-ricanischer Profiboxer. Als Amateurboxer hatte er die Silber-Medaille im Junior-Mittelgewicht bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne gewonnen. 1965 besiegte er Willie Pastrano und gewann den WBC und WBA Weltmeistertitel im Halbschwergewicht. 1997 wurde er in die International Boxing Hall of Fame aufgenommen. Am 19. Januar 2009 starb José Torres an einem Herzinfarkt.
thumbnail
Gestorben: José Antonio Ramos stirbt in Las Palmas de Gran Canaria, Kanarische Inseln. José Antonio Ramos war ein spanisch-kanarischer Musiker, der als einer der führenden Solisten an der Timple, dem typisch kanarischen Saiteninstrument bekannt wurde. Ramos starb im Alter von 38 Jahren an einem Herzinfarkt.
thumbnail
Gestorben: Dirk Dirksen stirbt. Dirk Dirksen war ein Musikpromoter und MC, der Punkrockclubs, Mabuhay Gardens und On Broadway im San Francisco der späten 70er und frühen 80er. Sein Spitzname war der Pope of Punk, Papst des Punks. Dirksen wurde in Braunschweig geboren und zog 1948 in die USA. Er war aktiv bei H.E.A.R, Hearing Eduacation and Awareness for Rockers. Im April 2006 veranstaltete er ein Event mit den Dead Kennedys, den Mutants und Flipper. Später im selben Jahr starb er schlafend an einem Herzinfarkt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1953

Veröffentlichungen:
thumbnail
Über den Stickstoffhaushalt beim Myokardinfarkt. Schweizerische Medizinische Wochenschrift 2/83 (Karlheinz Tietze)

Politik & Weltgeschehen

2006

thumbnail
13. März: Die Autopsie Miloševićs ergibt einen Herzinfarkt als Todesursache, was anderweitige Gerüchte in Serbien und Demonstrationen seiner Anhänger beendet. Nach langer Diskussion wird Miloševićs Begräbnis doch nicht in Moskau, sondern in seinem serbischen Geburtsort sein. Aufgebahrt wird er im Belgrader „Museum der Revolution“.

Tagesgeschehen

thumbnail
Spanien: Das seit einem Jahr bestehende öffentliche Rauchverbot hat 750.000 Spanier/innen veranlasst, das Rauchen aufzugeben. Der Anteil der Raucher sank von 25,8 auf 23,7 Prozent, die Nikotin-induzierten Herzinfarkte um 10 Prozent. Dabei seien 2006 rund 200 Millionen Zigarettenschachteln weniger gekauft worden als im Vorjahr, was einen Rückgang von fast fünf Prozent ausmacht. Trotz anfänglicher Skepsis befürworten nun 67% das Gesetz, das eines der strengsten Europas ist. Probleme gibt es noch wegen zu weniger Raucherzimmer in Gaststätten und der kaum existenten Kontrollen, welche die im Großen und Ganzen positive Statistik verzerrt.
thumbnail
Rom/Italien. Der Chef der rechtsgerichteten italienischen Partei Lega Nord, Umberto Bossi, verlässt die Regierung von Silvio Berlusconi, um als Abgeordneter ins Europaparlament zu gehen. Auf Grund seines Rücktritts 1994 scheiterte die erste Regierung Berlusconis. Bossi, der sich von einem Herzinfarkt erholt, nennt gesundheitliche Gründe alleinverantwortlich für seine Entscheidung.
thumbnail
Berlin/Deutschland. Der Berliner Schauspieler Günter Pfitzmann stirbt um 3:15 Uhr an den Folgen eines Herzinfarktes.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: The Finder ist eine US-amerikanische Krimiserie von Hart Hanson und wurde mittels eines Backdoor-Piloten als Ableger der ebenfalls bei Fox ausgestrahlten Serie Bones -Die Knochenjägerin gestartet. Die Handlung basiert lose auf der Buchreihe The Locator von Richard Greener. Schauspieler Michael Clarke Duncan, der in der Serie Leo Knox, einen ehemaligen Anwalt und besten Freund der Hauptfigur Walter Shermann spielte, hatte in der Serie seinen letzten Fernsehauftritt, bevor er am 3. September 2012 an den Folgen eines Herzinfarkts starb. Die Serie wurde nach nur einer Staffel mit 13 Episoden eingestellt. Ihre Erstausstrahlung in den USA hatte sie am 12. Januar 2012. Seit dem 8. Februar 2013 ist die Serie auch beim deutschen Sender kabel eins zu sehen.

Genre: Krimi, Drama
Titellied: John Fogerty
Produktion: Hart Hanson, Daniel Sackheim, Barry Josephson
thumbnail
Serienstart: The Finder ist eine US-amerikanische Krimiserie von Hart Hanson und wurde mittels eines Backdoor-Piloten als Ableger der ebenfalls bei Fox ausgestrahlten Serie Bones -Die Knochenjägerin gestartet. Die Handlung basiert lose auf der Buchreihe The Locator von Richard Greener. Schauspieler Michael Clarke Duncan, der in der Serie Leo Knox, einen ehemaligen Anwalt und besten Freund der Hauptfigur Walter Shermann spielte, hatte in der Serie seinen letzten Fernsehauftritt, bevor er am 3. September 2012 an den Folgen eines Herzinfarkts starb. Die Serie wurde nach nur einer Staffel mit 13 Episoden eingestellt. Ihre Erstausstrahlung in den USA hatte sie am 12. Januar 2012. Seit dem 8. Februar 2013 ist die Serie auch beim deutschen Sender kabel eins zu sehen.

Genre: Krimi, Drama
Titellied: John Fogerty
Produktion: Hart Hanson, Daniel Sackheim, Barry Josephson

"Myokardinfarkt" in den Nachrichten