Myrtle Beach

Myrtle Beach
Myrtle Beach (South Carolina)
Myrtle Beach
Lage von Myrtle Beach in South Carolina
Basisdaten
Grndung:1936
Staat:Vereinigte Staaten
Bundesstaat:South Carolina
County:Horry County
Koordinaten:3343?N, 7853?WKoordinaten:3343?N, 7853?W
Zeitzone:Eastern (UTC?5/?4)
Einwohner:27.109 (Stand: 2010)
Bevlkerungsdichte:623,2 Einwohner je km2
Flche:43,5km2(ca. 17 mi2)
davon 43,5km2(ca. 17 mi2) Land
Hhe:8m
Postleitzahlen:29572, 29575, 29577-29579, 29587, 29588
Vorwahl:+1 843
FIPS:45-49075
GNIS-ID:1249770
Website:www.cityofmyrtlebeach.com
Brgermeister:John Rhodes

Myrtle Beach ist eine Stadt in Horry County des US-Bundesstaates South Carolina in den Vereinigten Staaten. Nach der Bevölkerungszählung im Jahre 2010 lebten 27.109 Menschen in Myrtle Beach.



Inhaltsverzeichnis



Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Myrtle Beach liegt im Nordosten des Bundesstaates, nahe der Grenze zu North Carolina, zwischen dem Atlantic Intracoastal Waterway im Westen und der Atlantikküste im Osten der Stadt.



Bevlkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Großraum Myrtle Beach zählt zu den am schnellsten wachsenden Regionen in den USA. So stieg die Einwohnerzahl der Stadt Myrtle Beach in der Zeit vom 1. April 2000 bis zum 1. Juli 2004 von 22.759 auf 25.410, was einer Erhöhung von 11,6 % in einem Zeitraum von etwa vier Jahren entspricht.



Bildungseinrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Myrtle Beach und der unmittelbaren Umgebung gibt es acht High Schools, eine Universität und ein technisches College. Zu den High School zählen: Loris High School, North Myrtle Beach High School, Myrtle Beach High School, Conway High School, Aynor High School, Carolina Forest High School, Socastee High School und St. James High School. Auf sie gehen im Durchschnitt 1200 Schüler. Auf der Coastal Carolina University sind 7.613 Studenten immatrikuliert und auf dem Horry-Georgetown Technical College sind es 5.172 Studenten.



Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tourismus und Golf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Myrtle Beach, Aufnahme 2010
Bild: U.S. Air Force photo/Tech. Sgt. Louis L. Rivers
Lizenz: PD US Air Force

Das in den USA bekannte und sehr beliebte Urlaubsziel liegt an dem fast 100 km langen berühmten „Grand Strand“, welcher auch gleichzeitig Synonym für das ganze Gebiet ist. Die Wirtschaft der Stadt und Umgebung sind größtenteils auf Tourismus ausgelegt, Industrie ist nicht vorhanden. Im Sommer, während der Hochsaison, werden Hilfskräfte für Hotels etc. aus den umliegenden Counties rekrutiert.

Die nördlich von Myrtle Beach gelegene separate Stadt North Myrtle Beach ist Teil des Großraums Myrtle Beach. Sie ist bekannt für ihr eher den jugendlichen Urlaubern vorbehaltenes Nachtleben, während der südliche Teil, Surfside Beach, eine eher familienorientierte Atmosphäre bietet. Das Unterhaltungsangebot umfasst Minigolf- und Golfplätze, Shoppingmalls (u. a. Outletcenter), Riesenräder, Achterbahnen, Restaurants, Nachtclubs und Souvenirshops, Theater, extravagante Musik-Shows sowie diverse Wassersportaktivitäten. Family Kingdom ist ein sehr beliebter Freizeitpark, der Spaß für jung und alt bietet. Der ältere Myrtle-Beach-Pavilion wurde aufgrund seines sehr fortgeschrittenen Alters abgerissen. Myrtle Beach ist weiterhin sehr für seine Vielzahl an Restaurants bekannt. So gibt es zum Beispiel Restaurants mit lokalen Spezialitäten, aber auch eine Reihe von, in ganz Amerika bekannten, Restaurantketten und nicht zuletzt „all you can eat“ Buffets. Die hohe Anzahl von Restaurants ist hauptsächlich auf die ausgeprägte Touristik zurückzuführen.

Myrtle Beach samt Umgebung rühmt sich, die Golf-Metropole weltweit zu sein. Durch ganzjährig milde Temperaturen ist Golfspielen nahezu das ganze Jahr über möglich. Im Umkreis von einer Autostunde (70 km) gibt es hier ca. 120 Golfplätze, höchste Golfplatzdichte Amerikas, mit unterschiedlichsten Anforderungen und auch den größten Golf Store der Welt. Auf Grund der hohen Anzahl von Golfplätzen und Touristen, die Myrtle Beach jährlich besuchen, gibt es in Myrtle Beach auch eine überdurchschnittlich hohe Dichte von Hotels. Die American Automobile Association (Amerikanische Variante des deutschen ADAC) hat die Top-10 Reiseziele für die Frühlings-Saison 2015 ermittelt. Das kleine Myrtle Beach belegt den 4. Platz, noch vor Städten wie New York oder Washington D.C., auf dieser Liste und dürfte das Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum weiter antreiben.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

North Ocean Boulevard in Myrtle Beach
Bild: U.S. Air Force photo/Tech. Sgt. Louis L. Rivers
Lizenz: PD US Air Force

Die Stadt ist von Norden und Süden über den U.S. Highway 17 zu erreichen. Aus Richtung Westen gelangt man über den U.S. Highway 501 nach Myrtle Beach. An beiden Straßen befindet sich je ein Tanger Outletcenter.

Myrtle Beach verfügt über einen Flughafen (Myrtle Beach International Airport), der sich im Süden der Stadt auf dem Gelände eines ehemaligen Stützpunktes der U.S. Air Force befindet.

In Myrtle Beach und Umgebung wird die Verkehrsanbindung fortlaufend verbessert, da in der Hauptsaison im Sommer die Stadt mit Touristen bevölkert ist und im Falle eines Hurricanes die sichere und zügige Abreise durch enge Straßen behindert wird.



Shne und Tchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ?Quickfacts: Myrtle Beach (Englisch)
  2. ?AAA Top Spring Travel Destinations

Myrtle Beach, Aufnahme 2010Bild: U.S. Air Force photo/Tech. Sgt. Louis L. RiversLizenz: PD US Air Force
Bild: U.S. Air Force photo/Tech. Sgt. Louis L. Rivers
Lizenz: PD US Air Force

North Ocean Boulevard in Myrtle BeachBild: U.S. Air Force photo/Tech. Sgt. Louis L. RiversLizenz: PD US Air Force
Bild: U.S. Air Force photo/Tech. Sgt. Louis L. Rivers
Lizenz: PD US Air Force

Myrtle Beach ist eine Stadt in Horry County des US-Bundesstaates South Carolina in den Vereinigten Staaten. Nach der Bevölkerungszählung im Jahre 2010 lebten 27.109 Menschen in Myrtle Beach.

mehr zu "Myrtle Beach" in der Wikipedia: Myrtle Beach

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: J. D. Sumner stirbt in Myrtle Beach, South Carolina. John Daniel Sumner, fast immer J. D. Sumner genannt, war ein US-amerikanischer Sänger und Songschreiber, hauptsächlich im Gospel-Bereich. Berühmt wurde er vor allem für seine außergewöhnlich tiefe Bassstimme, sowie als musikalischer Begleiter von Elvis Presley. Bis 1984 galt er als der Sänger mit der tiefsten Stimme der Welt (er erreichte laut Guinness Book of World Records beim Song Blessed Assurance die Frequenz von 32,7?Hz).
thumbnail
Geboren: Ramon Sessions wird in Myrtle Beach, South Carolina geboren. Ramon Sessions ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der aktuell für die Washington Wizards in der NBA spielt.

1972

thumbnail
Geboren: Shane Carruth wird in Myrtle Beach, South Carolina geboren. Shane Carruth ist ein US-amerikanischer Regisseur, dessen unorthodoxes Science-Fiction-Debüt Primer den Grand Prize des Sundance Film Festivals 2004 gewann und zum Kultfilm avancierte, doch erst 2013 kam sein zweites Werk Upstream Color in die Kinos.
thumbnail
Geboren: Steve Bailey wird in Myrtle Beach, South Carolina geboren. Steve Bailey ist ein US-amerikanischer E-Bassist.

Städtepartnerschaften

1997

thumbnail
Vereinigte Staaten Myrtle Beach, South Carolina, USA, seit dem 17. April (Pinamar)

"Myrtle Beach" in den Nachrichten