Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Samir Kuntar stirbt in Dscharamana, Syrien. Samir Kuntar war ein libanesischer Druse , verurteilter mehrfacher Mörder und Mitglied der Terrororganisationen Palästinensische Befreiungsfront (PLF) und Hisbollah. 1979 führte er einen Überfall der PLF auf die israelische Küstenstadt Naharija an, bei dem drei Zivilisten, darunter zwei Mädchen im Alter von zwei und vier Jahren, und zwei Polizisten getötet wurden. Er wurde dafür zu einer vierfach lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. 2008 wurde er gegen die sterblichen Überreste zweier israelischer Soldaten, die von der Hisbollah zu Beginn des Zweiten Libanonkrieges verschleppt worden waren, ausgetauscht. Kuntar organisierte später für die Hisbollah deren Aktivitäten an der syrischen Grenze zu Israel und wurde am 19.?Dezember 2015 in der Nähe von Damaskus bei einem Luftangriff getötet.
thumbnail
Geboren: Gai Assulin wird in Naharija geboren. Gai Assulin ist ein israelischer Fußballspieler. Er hat aufgrund seiner langen Aufenthaltszeit in Spanien auch einen spanischen Pass. Der offensive Mittelfeldspieler ist der jüngste Spieler, der jemals für die israelische Nationalmannschaft gespielt hat.
thumbnail
Geboren: Gilad Schalit wird in Naharija, Israel geboren. Gilad Schalit ist ein ehemaliger israelischer Soldat im Range eines Oberfeldwebels (Rav-Samal) aus Mitzpe Hila in West-Galiläa. Er wurde am 25. Juni 2006 durch militante Mitglieder der Hamas in Israel entführt und anschließend über die Demarkationslinie an einen unbekannten Ort im Gazastreifen gebracht, wo er über fünf Jahre verbrachte, bis er am 18. Oktober 2011 im Rahmen eines Gefangenenaustausches befreit wurde.
thumbnail
Gestorben: Jakob Steinhardt stirbt in Naharija, Israel. Jakob Steinhardt war ein deutsch-israelischer expressionistischer Maler und Grafiker.
thumbnail
Geboren: Samir Kuntar wird in Aabey, Libanon geboren. Samir Kuntar ist ein libanesischer Druse und war Mitglied der Terrororganisation Palästinensische Befreiungsfront (PLF). Er war Anführer eines vierköpfigen, offenbar von Abu Abbas entsandten PLF-Kommandotrupps bei einem Überfall am Sonntag, dem 22. April 1979 auf die israelische Küstenstadt Naharija, bei dem drei Zivilisten, darunter zwei Mädchen im Alter von zwei und vier Jahren, und zwei Polizisten getötet wurden. Gemäß Anhängern Kuntars seien bei der Aktion, die militärischen Zielen gegolten haben soll, fünf Israelis getötet und zwölf weitere verletzt worden. Er wurde von einem Zivilgericht in Tel Aviv wegen Mordes und Terrorismus zu einer vierfach lebenslänglichen Freiheitsstrafe verurteilt. In Vorbereitung eines Gefangenenaustausches wurde Kuntar von Israels Staatspräsident Schimon Peres zunächst begnadigt. Am 16. Juli 2008 erfolgte dann der Austausch gegen die sterblichen Überreste von Ehud Goldwasser und Eldad Regev, die von der Hisbollah zu Beginn des Zweiten Libanonkrieges gefangen genommen wurden.

Partnerschaften

1988

thumbnail
Deutschland? Gymnasium Heepen in Bielefeld mit Amal-Schule in Naharija, seit

1980

thumbnail
Deutschland? Bielefeld, Deutschland, seit

1970

thumbnail
Deutschland? Bezirk Tempelhof-Schöneberg, Berlin, Deutschland, seit

"Naharija" in den Nachrichten