Nahostkonflikt

Als Nahostkonflikt bezeichnet man den Konflikt um die Region Palästina, der dort zu Beginn des 20. Jahrhunderts zwischen Juden und Arabern entstand. Er führte zu acht Kriegen zwischen dem am 14. Mai 1948 gegründeten Staat Israel und einigen seiner Nachbarstaaten (israelisch-arabischer Konflikt) sowie zu zahlreichen bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Palästinensern (Israelisch-Palästinensischer Konflikt). Der internationale Konflikt in der Region dauert bis heute an.

mehr zu "Nahostkonflikt" in der Wikipedia: Nahostkonflikt

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Ziv Koren wird geboren. Ziv Koren (hebräisch? ‏זיו קורן‎) ist ein israelischer Fotojournalist, der sich darauf spezialisiert hat über den Nahostkonflikt zu berichten. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, so zum Beispiel den 1st Place for Excellence in Photography (Magazine Division) for "Last Look: A new Leash on Life" im Jahr 2004.
thumbnail
Geboren: Carlos Latuff wird in Rio de Janeiro geboren. Carlos Latuff, eigentlich Carlos Henrique Latuff de Souza, ist ein brasilianischer Cartoonist und Karikaturist. Er sieht sich selbst als „künstlerischen Aktivisten“. Seine Bilder versteht er als „antikapitalistisch, antiimperialistisch“ und als Unterstützung der Menschenrechte. Seine politischen Karikaturen thematisieren häufig den Nahostkonflikt mit antizionistischer Ausrichtung. Viele seiner Karikaturen wurden als antisemitisch kritisiert.

1958

thumbnail
Geboren: Ahron Bregman wird in Israel geboren. Ahron (Ronnie) Bregman ist ein israelischer Politikwissenschaftler, Autor, Journalist und Experte des Nahostkonfliktes.
thumbnail
Geboren: Norman Finkelstein wird in Brooklyn, New York City geboren. Norman G. Finkelstein ist ein US-amerikanischer Politikwissenschaftler. Er verfasste bisher sechs Bücher zum Themenkomplex des Zionismus, des Nahostkonflikts und des Gedenkens an den Holocaust. In Deutschland wurde er 2000 vor allem mit seinem Buch Die Holocaust-Industrie bekannt, das eine Debatte über die Erinnerungskultur zu diesem Ereignis, über seine Singularität und Entschädigungen für NS-Zwangsarbeiter verstärkte.
thumbnail
Geboren: Ben Segenreich wird in Wien geboren. Ben Segenreich ist ein österreichisch-israelischer Journalist, Korrespondent und Nahostexperte des ORF in Israel (Tel Aviv).

Tagesgeschehen

thumbnail
Washington, D.C./Vereinigte Staaten: Unter Vermittlung von Präsident Barack Obama nehmen Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und sein palästinensischer Amtskollege Mahmud Abbas die seit zwei Jahren unterbrochenen direkten Friedensverhandlungen zur Lösung des Nahostkonfliktes wieder auf.
thumbnail
Washington, D.C., Vereinigte Staaten. Tony Blair und George W. Bush bekräftigen in einer gemeinsamen Initiative ihren Wunsch nach einer Lösung des Nahostkonflikts. Als Ziel wird die Errichtung eines freien palästinensischen Staates genannt.
thumbnail
Tunis/Tunesien. In der nordafrikanischen Stadt treffen heute und morgen die Staats- und Regierungschefs der Arabischen Liga zusammen. Es soll vor allem über die Lage im Irak, die Situation der Palästinenser und über Reformen in den Mitgliedsländern beraten werden. Aus Protest gegen die schwache Position der Liga im Nahostkonflikt verließ der libysche Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi den Gipfel.
thumbnail
Palästina. Die islamistische Hamas stellt sich gegen den Nahost-Friedensplan und nannte diesen eine Verzögerungstaktik Ariel Scharons
thumbnail
Deutschland: Der Bundeskanzler Gerhard Schröder und der Außenminister Joschka Fischer sind gegen einen Krieg im Irak. Zuerst solle der Nahostkonflikt gelöst werden.

"Nahostkonflikt" in den Nachrichten