Qualifikation > Qualifikationskriterien

2012

thumbnail
Afrikameisterschaften in Kenia? Nairobi, 28. März bis 4. April (Olympische Sommerspiele 2012/Gewichtheben)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: George Saitoti stirbt in Kibiku, Ngong, bei Nairobi. George Saitoti war ein kenianischer Mathematiker und Politiker.
thumbnail
Gestorben: Wangari Maathai stirbt in Nairobi. Wangari Muta Maathai war eine kenianische Professorin, Wissenschaftlerin, Politikerin und seit 2002 stellvertretende Ministerin für Umweltschutz.
thumbnail
Gestorben: Dekha Ibrahim Abdi stirbt in Nairobi. Dekha Ibrahim Abdi war eine kenianische Friedensaktivistin und Trägerin des Right Livelihood Award 2007.
thumbnail
Gestorben: Maria Pacis Irene Vögel stirbt in Nairobi, Kenia. Maria Pacis Irene Vögel CPS war eine österreichische römisch-katholische Ordensschwester und Missionarin.

Spieleauswahl

1979

thumbnail
StarGate (Simulations Publications)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1983

Bekannte Stücke:
thumbnail
– SOS Band: Just Be Good To Me (Funk (Musik))

Internationales

1996

thumbnail
wurde von den Welthauptquartieren der UNEP und von HABITAT eine gemeinsame Verwaltungsorganisation gegründet, das United Nations Office, Nairobi (UNON).

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Osama bin Laden bekennt sich zu den Bombenanschlägen auf die US-Botschaften in Nairobi und Daressalam.
thumbnail
Bombenanschlag auf die US-Botschaften in Daressalam, Tansania mit zehn Toten, sowie in Nairobi, Kenia mit 253 Toten, über 5.000 Verletzten
thumbnail
In Nairobi findet die erste Tagung des Zentralparlaments von Britisch-Ostafrika statt.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1996

thumbnail
Gründung: Selam Bus Line S.C. ist ein äthiopisches Busunternehmen mit Hauptsitz in Addis Abeba, welches Fernstreckenverbindungen innerhalb Äthiopiens und nach Nairobi in Kenia anbietet.

1992

thumbnail
Gründung: Kenya Airports Authority (KAA) ist eine kenianische Behörde mit Sitz in Nairobi. Sie ist Eigentümer und Betreibergesellschaft von neun zivilen Flughäfen und Flugplätzen in Kenia sowie für die Genehmigung und Kontrolle von privaten Flugplätzen zuständig. Die Gründung erfolgte 1992 durch einen Parlamentsbeschluss der damals regierenden Kenya African National Union. Der KAA Act regelt in Kapitel 395 die Befugnisse und Aufgaben der Behörde.

1947

thumbnail
Gründung: Die Marshalls East Africa Limited, an der Nairobi Stock Exchange MASH genannt, ist ein in Nairobi, Kenia ansässiges und in den Vertrieb von Automobilen spezialisiertes Unternehmen. Das Unternehmen entstand im Jahre 1947 durch die Gründung des Sir Sidney Horatio Marshall als eine Tochtergesellschaft der in Croydon angesiedelten Marshalls Food Products Limited. Spezialisiert war das Unternehmen zu Beginn auf die Montage von Automobilen. Diese Tätigkeit wurde aber später aufgegeben.

Sport

2001

Bestleistung:
thumbnail
5000 m in 15:30,0 in Nairobi (Margaret Okayo)

Tagesgeschehen

thumbnail
Mwingi/Kenia: Bei einem Unfall eines Linienbusses von Nairobi nach Garissa sterben 35 Menschen.
thumbnail
Nairobi/Kenia: Bei einer Explosion und einem anschließenden Feuer an einer Pipeline kommen mindestens 100 Menschen ums Leben und mehr als 112 weitere werden verletzt.
thumbnail
Nairobi/Kenia: Aufgrund der Hungersnot am Horn von Afrika beginnt das UN-Welternährungsprogramm eine Luftbrücke nach Somalia einzurichten.
thumbnail
Nairobi/Kenia und Mogadischu/Somalia: Vor der kenianischen Küste wird der Flüssiggastanker „York“ und vor der somalischen Küste das deutsche Frachtschiff „Beluga Fortune“ von Piraten gekapert.
thumbnail
Nairobi/Kenia: Bei einem Referendum stimmt die Mehrheit der Wähler für die Annahme einer neuen Verfassung.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: Nairobi Half Life ist der Debütfilm des kenianischen Regisseurs David “Tosh” Gitonga. Er entstand unter der Supervision des deutschen Regisseurs und Filmproduzenten Tom Tykwer mitten in Nairobi, Kenia.

Stab:
Regie: David Gitonga
Drehbuch: Potash Charles Matathia, Samuel Munene, Serah Mwihaki
Produktion: Tom Tykwer, Ginger Wilson, Sarika Hemi Lakhani
Musik: Xaver von Treyer
Kamera: Christian Almesberger
Schnitt: Mkaiwawi Mwakaba

Besetzung: Joseph Wairimu, Olwenya Maina, Nancy Wanjiku Karanja, Mugambi Nthiga, Paul Ogola

2010

thumbnail
Film: Soul Boy ist der Debütfilm der ghanaisch-kenianischen Regisseurin Hawa Essuman. Er entstand unter der Supervision des deutschen Regisseurs und Filmproduzenten Tom Tykwer in Kibera, einem der größten Slums des afrikanischen Kontinents -mitten in Nairobi, Kenia.

Stab:
Regie: Hawa Essuman
Drehbuch: Billy Kahora
Produktion: Marie SteinmannTom Tykwer
Siobhain “Ginger” Wilson
Guy Wilson
Verena Rahmig
Sarika Hemi Lakhani
Musik: Xaver von Treyer
Kamera: Christian Almesberger
Schnitt: Ng´ehte Gitungo

1914

thumbnail
Ungenauigkeiten im Film: Karen lernte Denys nicht auf der Zugfahrt von Mombasa nach Nairobi kennen, sondern erst 1918 im „Muthaiga Club“ in Nairobi. (Jenseits von Afrika)

"Nairobi" in den Nachrichten