Narbonne

Narbonne (auf okzitanischNarbona) ist eine südfranzösische Stadt mit 53.462 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Aude in der Region Okzitanien. Narbonne war Hauptort des historischen Territoriums Septimanien und war eine der größeren Städte der historischen Provinz Languedoc; heute ist es Hauptort des Arrondissements Narbonne.

mehr zu "Narbonne" in der Wikipedia: Narbonne

Religion

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Alex Baron wird in Narbonne geboren. Alexandre „Alex“ Baron ist ein französischer Automobilrennfahrer.
thumbnail
Geboren: Benjamin Lariche wird in Narbonne geboren. Benjamin Lariche ist ein französischer Automobilrennfahrer. Er trat 2010 und 2011 in der Formel 2 an.
thumbnail
Geboren: Camille Lacourt wird in Narbonne geboren. Camille Lacourt ist ein französischer Schwimmer.
thumbnail
Geboren: Ethel-Julie Puig-Arjona wird in Narbonne geboren. Ethel-Julie Puig-Arjona ist eine ehemalige französische Beachvolleyballspielerin.

Ereignisse

508 n. Chr.

thumbnail
Der König der Ostgoten, Theoderich der Große greift verspätet in die Auseinandersetzungen in Süd-Gallien nach der Schlacht von Vouillé ein. Chlodwig hatte die Burgunden mit der Zusage auf Arles und Narbonne als Verbündete gewinnen können. Aquitanien geht den Goten verloren, doch gelingt es immerhin, Septimanien mit Narbonne dem Westgotischen Reich zu erhalten, sodass die Franken keinen Zugang zum Mittelmeer erhalten, während Theoderich die Provence östlich der Rhône einschließlich Arles und Avignon seinem ostgotischen Reich zuschlägt.

439 n. Chr.

thumbnail
Der weströmische Heerführer Litorius besiegt die Westgoten bei Narbonne und belagert die westgotische Hauptstadt Toulouse, doch gerät er dabei in Gefangenschaft. Flavius Aëtius handelt daraufhin einen westgotisch-römischen Frieden aus.

Politik & Weltgeschehen

759 n. Chr.

thumbnail
Dem König des Frankenreiches, Pippin dem Jüngeren, gelingt es, Septimanien mit Narbonne endgültig von den Mauren zu erobern und seinem Reich einzugliedern.

414 n. Chr.

thumbnail
Januar: Athaulf heiratet die als Geisel mitgeführte Schwester des Honorius, Galla Placidia, in Narbonne.

118 v. Chr.

thumbnail
Die römische Provinz Gallia transalpina (dt. Gallien jenseits der Alpen) mit der Hauptstadt Narbo (Colonia Narbo Martius) wird eingerichtet.

118 v. Chr.

thumbnail
Colonia Narbo Martius wird als Hauptstadt von Gallia Narbonensis gegründet.

Europa

793 n. Chr.

thumbnail
Die Franken verlieren Girona an die Mauren, von denen sie bei Narbonne besiegt werden; erst 801 gelingt die Rückeroberung.

792 n. Chr.

thumbnail
Hisham I., Emir von Córdoba, ruft zum Jihad gegen die Ungläubigen in Al-Andalus und im Frankenreich auf. Zehntausende Freiwillige, die bis aus Syrien kommen, folgen seinem Aufruf. Narbonne wird zerstört, aber die Invasion kann in der Nähe von Carcassonne gestoppt werden.

531 n. Chr.

thumbnail
König Childebert I. von Franken besiegt Amalarich in der Schlacht bei Narbonne, Amalarich stirbt. Mit ihm erlischt das Geschlecht Alarichs. Neuer König der Westgoten wird Theudis. Das nördliche Septimanien um Albi fällt an das Frankenreich.

Anfänge 711 bis 975

792 n. Chr.

thumbnail
Hisham I., Emir von Cordoba, ruft zum Jihad gegen die Ungläubigen in Al-Andalus und im Frankenreich auf. Zehntausende Freiwillige, die bis aus Syrien kommen, folgen seinem Aufruf. Narbonne wird zerstört, aber die Invasion kann in der Nähe von Carcassonne gestoppt werden. (Zeittafel Reconquista)

Titel

828 n. Chr.

thumbnail
828 bis 832 Herzog von Septimanien und Gothien, Graf von Narbonne, Béziers, Agde, Melguelh, Nimes sowie möglicherweise von Uzès und Lodève (Bernhard von Septimanien)

Sehenswürdigkeiten

1272

thumbnail
La Cathédrale de NarbonneKathedrale Saint Just: Baubeginn

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1992

Veröffentlichungen:
thumbnail
? Imitare ecclesias nobiles. Die Kathedralen von Narbonne, Toulouse und Rodez und die nordfranzösische Rayonnantgotik im Languedoc. Worms (Christian Freigang)

1954

Werke in Museen:
thumbnail
La petite danseuse, Musée des beaux-arts, Narbonne (René Iché)

1924

Werke in Museen:
thumbnail
Étude de lutteurs, Musée des beaux-arts, Narbonne (René Iché)

Plastiken im öffentlichen Raum

1999

thumbnail
Eisenplastik auf dem Platz des Théâtre Scène Nationale de Narbonne, Narbonne (Matias Spescha)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Ehrung:
thumbnail
Medaille der Stadt Narbonne (Johann Bauer (CSU))

"Narbonne" in den Nachrichten