Narrenrevolte

In der KölnerNarrenrevolte des Jahres 1935 widersetzte sich der organisierte Kölner Karneval erfolgreich der Gleichschaltung der Karnevalsfeierlichkeiten, die durch die Angliederung an die NS-Organisation Kraft durch Freude (KdF) geplant war. Entgegen frühen Darstellungen wird die Narrenrevolte heute kaum noch als Akt des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus, sondern lediglich als Verteidigung der traditionellen, den Karnevalsvereinen zugeordneten Organisationsform des Karnevalsfestes gewertet.

mehr zu "Narrenrevolte" in der Wikipedia: Narrenrevolte

Gesellschaft & Soziales

1935

Gesellschaft:
thumbnail
22.-27. Mai: In der Kölner Narrenrevolte widersetzt sich der organisierte Kölner Karneval erfolgreich der Gleichschaltung der Karnevalsfeierlichkeiten, die durch die Angliederung an die NS-Organisation Kraft durch Freude (KdF) geplant war.

"Narrenrevolte" in den Nachrichten