Oscargewinner

1980

thumbnail
Beste Hauptdarstellerin: Sissy Spacek für ihre Rolle in Nashville Lady

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1981

Ehrung:
thumbnail
Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin für Nashville Lady (Sissy Spacek)

1981

Auszeichnungen:
thumbnail
Nominiert für den Oscar in der Kategorie Beste Kamera für Nashville Lady (Coal Miner’s Daughter) (Ralf D. Bode)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1981

thumbnail
Film: Beste Schauspielerin (Musical/Komödie): Sissy Spacek in Nashville Lady

1980

thumbnail
Film: Nashville Lady (Coal Miner’s Daughter) (Lon Bender)

1980

thumbnail
Film: Nashville Lady (Coal Miner’s Daughter) (Levon Helm)

1980

thumbnail
Film: Nashville Lady ist ein Film des britischen Regisseurs Michael Apted aus dem Jahr 1980. Das Biopic basiert auf einer Autobiographie der US-amerikanischen Country-Sängerin Loretta Lynn und wurde von dem Filmstudio Universal Pictures produziert.

Stab:
Regie: Michael Apted
Drehbuch: Thomas Rickman ; Loretta Lynn und George Vecsey (Autobiographie)
Produktion: Bernard Schwartz
Musik: Owen Bradley
Kamera: Ralf D. Bode
Schnitt: Arthur Schmidt

Besetzung: Sissy Spacek, Tommy Lee Jones, Levon Helm, Phyllis Boyens, Beverly D’Angelo

1980

thumbnail
Film: Nashville Lady (Coal Miner's Daughter) (Ralf D. Bode)

Anmerkungen

1985

thumbnail
erhielt Patsy Cline mit Sweet Dreams eine eigene Filmbiographie, bei der der tschechisch-englische Regisseur Karel Reisz Regie führte. Die Hauptdarstellerin Jessica Lange, die im Gegensatz zu Beverly D’Angelo, die Songs nicht selbst interpretierte, erhielt ein Jahr später eine Oscar-Nominierung. Loretta Lynn tauchte in dem Film nicht auf.

"Nashville Lady" in den Nachrichten