Natalie Bauer-Lechner

Natalie Bauer-Lechner (* 9. Mai 1858 in Penzing, heute zu Wien; † 8. Juni 1921 in Wien) war eine Bratschistin und langjährige Vertraute von Gustav Mahler. Ihre „Mahleriana“, die auf einem nicht erhaltenen privaten Tagebuch der Jahre 1890–1912 basieren, bieten wertvolle Einblicke in Mahlers berufliches und privates Leben jener Jahre.

mehr zu "Natalie Bauer-Lechner" in der Wikipedia: Natalie Bauer-Lechner

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1907

Werk:
thumbnail
Fragmente: Gelerntes und Gelebtes. Wien

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Natalie Bauer-Lechner stirbt in Wien. Natalie Bauer-Lechner war eine Bratschistin und langjährige Vertraute von Gustav Mahler. Ihre „Mahleriana“, die auf einem nicht erhaltenen privaten Tagebuch der Jahre 1890–1912 basieren, bieten wertvolle Einblicke in Mahlers berufliches und privates Leben jener Jahre.
thumbnail
Geboren: Natalie Bauer-Lechner wird in Penzing, heute zu Wien geboren. Natalie Bauer-Lechner war eine Bratschistin und langjährige Vertraute von Gustav Mahler. Ihre „Mahleriana“, die auf einem nicht erhaltenen privaten Tagebuch der Jahre 1890–1912 basieren, bieten wertvolle Einblicke in Mahlers berufliches und privates Leben jener Jahre.

thumbnail
Natalie Bauer-Lechner starb im Alter von 63 Jahren. Natalie Bauer-Lechner war im Sternzeichen Stier geboren.

"Natalie Bauer-Lechner" in den Nachrichten