Natalie Geisenberger

Natalie GeisenbergerRennrodeln

Olympische Medaillen

Debt im Weltcup

Natalie Geisenberger (* 5. Februar 1988 in München) ist eine deutsche Rennrodlerin. Sie wurde bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi Doppel-Olympiasiegerin.



Karriere




Am 20. Januar 2007 bestritt Geisenberger ihr erstes Weltcuprennen in Altenberg und erreichte auf Anhieb den zweiten Rang. Dies sicherte ihr die Nominierung für die Weltmeisterschaft in Igls, bei der sie mit Platz vier überraschte. Die Höhepunkte ihrer Karriere im Juniorenbereich waren die Junioren-Weltmeisterschaften 2004 in Calgary und 2007 in Cesana, bei denen sie jeweils sowohl mit der Mannschaft als auch im Wettbewerb der Juniorinnen Gold errang. Natalie Geisenberger startet für den ASV Miesbach. Deutsche Meisterin wurde sie erstmals 2007. Gekrönt wird ihre bisherige Karriere durch den Europameistertitel 2008 in Cesana und die Vizeweltmeistertitel 2008 in Oberhof und 2009 in Lake Placid. Sie erhielt 2008 gemeinsam mit Felix Loch den Bayerischen Sportpreis in der Kategorie „Herausragende(r) Nachwuchssportler/in“. Am 14. Dezember 2008 konnte sie in Winterberg ihren ersten Weltcupsieg feiern. Am 16. Februar 2010 gewann Geisenberger bei den Olympischen Spielen in Vancouver im Einsitzer Bronze. 2010 gewann sie den Titel als Deutsche Meisterin für 2011.Bei der Weltmeisterschaft 2013 in Whistler gewann sie sowohl im Einzel als auch in der Teamstaffel den Titel. Mit Siegen in sechs der neun Weltcuprennen gewann sie in der Saison 2012/13 erstmals den Gesamtweltcup.Am 10. und am 11. Februar 2014 wurde Geisenberger im Einzelrennen bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi Olympiasiegerin. Sie gewann alle vier Läufe mit einem Gesamtvorsprung von über einer Sekunde, dem zweitgrößten Vorsprung der Geschichte. Sie wurde am 13. Februar 2014 zusammen mit dem Einsitzer-Fahrer Felix Loch und den Doppelsitzer-Fahrern Tobias Wendl und Tobias Arlt in der Team-Staffel erneut Olympiasiegerin. Auch 2014, 2015 und 2016 gewann sie den Gesamt-Weltcup. Für ihre sportlichen Erfolge wurde sie mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.

mehr zu "Natalie Geisenberger" in der Wikipedia: Natalie Geisenberger

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Natalie Geisenberger wird in München geboren. Natalie Geisenberger ist eine deutsche Rennrodlerin. Sie wurde bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi Doppel-Olympiasiegerin.

thumbnail
Natalie Geisenberger ist heute 29 Jahre alt. Natalie Geisenberger ist im Sternzeichen Wassermann geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2015

Erfolg:
thumbnail
Einzel und Team-Staffel

2014

Erfolg:
thumbnail
Einzel und Team-Staffel

2013

Erfolg:
thumbnail
Gold (Team)

2013

Erfolg:
thumbnail
Einzel und Team-Staffel

2013

Erfolg:
thumbnail
Gold (Frauen und Team-Staffel)

Sport

thumbnail
Rennrodeln: Tatjana Hüfner aus Deutschland gewinnt die olympische Goldmedaille vor der Österreicherin Nina Reithmayer und Natalie Geisenberger aus Deutschland.
thumbnail
Rodeln - Rennrodeln: und 7. Februar -In Lake Placid, USA, findet die 41. Rennrodel-Weltmeisterschaft statt. Bei den Frauen siegt Erin Hamlin (USA) vor Natalie Geisenberger (Deutschland) und Natalja Nakuschenko (Ukraine). Beim Herren-Einsitzer wird der Deutsche Felix Loch Weltmeister vor Armin Zöggeler aus Italien und dem Österreicher Daniel Pfister. Im Doppelsitzer gewinnt das italienische Duo Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder vor André Florschütz/Torsten Wustlich (Deutschland) und Mark Grimmette/Brian Martin aus den Vereinigten Staaten. Den Team-Wettbewerb gewinnt Deutschland vor Österreich und Lettland. Deutschland ist auch im Medaillenspiegel erster.

"Natalie Geisenberger" in den Nachrichten