National September 11 Memorial and Museum

Das National September 11 Memorial and Museum (auch bekannt als 9/11 Memorial oder 9/11 Memorial Museum) ist ein Mahnmal, das an die rund 3000 Opfer der Terroranschläge am 11. September 2001 und des Bombenanschlags von 1993 auf das World Trade Center erinnert. Es befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen World Trade Centers im Süden Manhattans, das nach den Anschlägen als Ground Zero bekannt wurde. Am 12. September 2011 wurde der Gedenkpavillon offiziell eröffnet. Bereits am Tag zuvor, also am zehnten Jahrestag der Anschläge, konnten Hinterbliebene und Angehörige der Opfer unter Ausschluss der Öffentlichkeit das Mahnmal besichtigen. Die Eröffnung des Museums war für das Jahr 2012 geplant, aufgrund von Finanzierungsproblemen wurden die Bauarbeiten aber zeitweise eingestellt. Am 15. Mai 2014 wurde das Museum unter Anwesenheit von Präsident Barack Obama eingeweiht und ab dem 21. Mai für die Öffentlichkeit täglich geöffnet.

mehr zu "National September 11 Memorial and Museum" in der Wikipedia: National September 11 Memorial and Museum

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

Film:
thumbnail
WTC Memorial – Where Were You (Joe Pytka)

Tagesgeschehen

thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten: Im Rahmen der Gedenkfeier zum 10. Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 wird am Ground Zero die Gedenkstätte "Reflecting Absence" eröffnet.

"National September 11 Memorial and Museum" in den Nachrichten