Nationalpark

Ein Nationalpark ist ein ausgedehntes Schutzgebiet, das meistens nur der natürlichen Entwicklung unterliegt und durch spezielle Maßnahmen vor nicht gewollten menschlichen Eingriffen und vor Umweltverschmutzung geschützt wird. In der Regel sind dies Gebiete, die ökologisch besonders wertvoll oder von herausragendem landschaftlichem Reiz sind und im Auftrag einer Regierung verwaltet werden. Sie werden oft auch als Erholungsgebiete und für den sanften Tourismus genutzt. Die Definition eines Nationalparks ist nicht in allen Staaten gleich. Dennoch gibt es eine gemeinsame Idee: die Erhaltung großer, nicht durch menschliche Eingriffe veränderter Naturgebiete für die Nachwelt und als Symbol des nationalen Stolzes.

mehr zu "Nationalpark" in der Wikipedia: Nationalpark

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Nevada Barr wird in Yerington, Nevada geboren. Nevada Barr ist eine US-amerikanische Schriftstellerin, deren Kriminalromane sich um die Hauptfigur Anna Pigeon drehen. Die meisten Anna-Pigeon-Romane spielen in US-amerikanischen Nationalparks und „National Monuments", nur der bisher letzte Burn spielt in New Orleans. Die Beschreibungen der Landschaft und der Eigenheiten von Flora und Fauna gehören zu den Stärken Nevada Barrs.
thumbnail
Gestorben: Carl Sophus Lumholtz stirbt in Saranac Lake, New York, USA. Carl Sophus Lumholtz war ein norwegischer Naturforscher und Ethnologe. Er war Mitglied der Gesellschaft für Wissenschaft von Norwegen und auswärtiges Mitglied der Gesellschaft für Anthropologie Paris. Ein Nationalpark in Queensland wurde nach ihm benannt.
thumbnail
Geboren: Carl Sophus Lumholtz wird in Fåberg, Norwegen geboren. Carl Sophus Lumholtz war ein norwegischer Naturforscher und Ethnologe. Er war Mitglied der Gesellschaft für Wissenschaft von Norwegen und auswärtiges Mitglied der Gesellschaft für Anthropologie Paris. Ein Nationalpark in Queensland wurde nach ihm benannt.

Natur & Umwelt

1872

thumbnail
1. März: Gründung des ersten Nationalparks der Welt, des Yellowstone-Nationalparks in den Vereinigten Staaten

Kunst & Kultur

Ereignisse > Kultur:
thumbnail
Durch die Unterschrift von US-Präsident Ulysses S. Grant wird der Yellowstone-Nationalpark in den USA kraft Gesetz als erster Nationalpark der Welt geschaffen. (1. März)

Ereignisse > Natur und Umwelt

thumbnail
Als dritter Nationalpark der Vereinigten Staaten wird der Mount-Rainier-Nationalpark eingerichtet. Es handelt sich um das Gebiet um den Vulkan Mount Rainier im US-Bundesstaat Washington. (2. März)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In Lettland wird mit dem Nationalpark Gauja der erste Nationalpark im Lande errichtet.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1985

Film > Als Produzent:
thumbnail
Leidenschaften (Interno Berlinese) (Menahem Golan)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2004

Projekte und Arbeiten:
thumbnail
„Vogelsang“, Dokumentation des zukünftigen Nationalparks (Andreas Magdanz)

Tagesgeschehen

thumbnail
Canberra/Australien: Die Aborigines, d.h. die australischen Ureinwohner erhalten nach einem zehnjährigem Rechtsstreit ihre Rechte auf die Regenwälder an der australischen Ostküste zurück. Sie dürfen das 6.000 Quadratkilometer umfassende Gebiet, das an die Byron Bay und an die beliebtesten Strände im Süden von Queensland angrenzt, nun zur Jagd und zum Fischfang nutzen sowie mehrere Nationalparks (Border Ranges und Toonumbar) verwalten. Gerade von Letzterem erhoffen sich die Ureinwohner zusätzliche Arbeitsplätze.
thumbnail
Brasilien: Für den Amazonas-Regenwald wird das weltweit größte Urwaldschutzgebiet beschlossen. Simao Jatene, der Gouverneur der Nordprovinz Pará gibt den Zusammenschluss von 7 Nationalparks bekannt, die 160.000 km² umfassen und auch in die Bundesstaaten Amapa und Amazonas hineinreichen. Damit stünden 42 Prozent des Amazonas unter Schutz. Die Region ist von zahllosen Landkonflikten, illegaler Abholzung und der sklavenähnlichen Ausbeutung von Indios betroffen; laut Imazon (Institut für Umweltforschung im Amazonasgebiet) und soll nun ein Modell für nachhaltige Entwicklung werden.

"Nationalpark" in den Nachrichten