Nationalsozialismus

Der Nationalsozialismus ist eine radikal antisemitische, rassistische, antikommunistische und antidemokratische Ideologie. Seine Wurzeln hat er in der völkischen Bewegung, die sich etwa zu Beginn der 1880er Jahre im deutschen Kaiserreich und in Österreich-Ungarn entwickelte. Ab 1919, nach dem Ersten Weltkrieg, wurde er zu einer eigenständigen politischen Bewegung im deutschsprachigen Raum. Diese strebte wie der 1922 in Italien zur Macht gelangte Faschismus einen autoritären Führerstaat an, unterschied sich aber von ihm durch den extremen Rassismus und Antisemitismus.

Die 1920 gegründete Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) gelangte unter Adolf Hitler am 30. Januar 1933 in Deutschland zur Macht, wandelte die Weimarer Republik durch die „Gleichschaltung“ in eine Diktatur um und löste ab 1939 mit dem Überfall auf Polen den Zweiten Weltkrieg aus. In dessen Verlauf verübten die Nationalsozialisten und ihre Helfer zahlreiche Kriegsverbrechen und Massenmorde, darunter den Holocaust an etwa sechs Millionen europäischen Juden und den Porajmos an den europäischen Roma. Die Zeit des Nationalsozialismus endete mit der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945.

mehr zu "Nationalsozialismus" in der Wikipedia: Nationalsozialismus

Publizistische Tätigkeit

1924

thumbnail
„Der Nationalsozialismus und seine Gönner“ (Paul Kampffmeyer)

Bauwerk > Halle (Saale)

Recht und Statistik > Deutschland > Rechtliche Entwicklung einschließlich Rechtsgeschichte

1935

thumbnail
Das Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses führt eine von der nationalsozialistischen Haltung zu Eugenik und Sterilisation motivierte Option auf Schwangerschaftsabbruch bei einer zu Sterilisierenden (Sechs-Monats-Fristenregelung) ein. Formale Bedingung für einen straffreien Abbruch war unter anderem die „Einwilligung der Schwangeren“; in der Praxis dürften die Wünsche und Vorbehalte von als „minderwertig“ definierten Frauen allerdings oft missachtet worden sein.

Rezeption > Gedenken und künstlerische Bearbeitung

1936

thumbnail
Der alte und der junge König, deutscher Historienfilm. Hier wurde, der NS-Zeit angemessen, alles getan, den Eindruck, dass Katte und Friedrich eine homosexuelle Beziehung gehabt hätten, zu vermeiden. (Hans Hermann von Katte)

Werk > Deutschsprachige Publikation

1938

thumbnail
Der deutsche Sozialismus als Programm der sudetendeutschen Partei (Karel Engliš)

Kultur und Sehenswürdigkeiten > Denkmäler

1957

thumbnail
Gedenkstein für Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus mit Bronzerelief von Otto Anlauff im Stadtwäldchen (Bad Liebenwerda)

Werke in Auswahl

1979

thumbnail
Rechtfertigung und Recht 1938 (Begründung des Widerstandrechts gegen den Nationalsozialismus); wieder in Eine Schweizer Stimme. 1945, Neuaufl. Theol. Studien 104, Zürich (Karl Barth)

Kultur und Sehenswürdigkeiten > Bauwerke > Gotteshäuser

1967

thumbnail
Kloster der Franziskanerinnen St. Maria Stern: 1909/10 errichtete das Mutterhaus des Ordens St. Maria Stern aus Augsburg das Gebäude an der Südseite des Kalvarienberges. Dieser Bau beherbergte eine Haushaltsschule und ein Schülerinnenheim. Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen wurden in den Jahren 1926/ 27 und 1934 vollzogen. 1939 wurde das Haus von den Nationalsozialisten beschlagnahmt, die Ordensschwestern kehrten nach Augsburg zurück. 1940 kaufte die Stadt Immenstadt das Gebäude (jetzt mit Oberschule und Landschulheim), veräußerte es jedoch nach Kriegsende 1946 wieder an den Orden zurück. Neben einem Wohngebäude für die Ordensschwestern östlich des Hauptbaus wurde in den 1990er Jahren auch noch eine neue Turn- und Mehrzweckhalle errichtet. (Immenstadt im Allgäu)

1967

thumbnail
Kloster der Franziskanerinnen St. Maria Stern: 1909/ 10 errichtete das Mutterhaus des Ordens St. Maria Stern aus Augsburg das Gebäude an der Südseite des Kalvarienberges. Dieser Bau beherbergte eine Haushaltsschule und ein Schülerinnenheim. Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen wurden in den Jahren 1926/ 27 und 1934 vollzogen. 1939 wurde das Haus von den Nationalsozialisten beschlagnahmt, die Ordensschwestern kehrten nach Augsburg zurück. 1940 kaufte die Stadt Immenstadt das Gebäude (jetzt mit Oberschule und Landschulheim), veräußerte es jedoch nach Kriegsende 1946 wieder an den Orden zurück. Neben einem Wohngebäude für die Ordensschwestern östlich des Hauptbaus wurde in den 1990er Jahren auch noch eine neue Turn- und Mehrzweckhalle errichtet. (Immenstadt im Allgäu)

Werk

1983

thumbnail
Die Machtergreifung 1933 in Kaiserslautern. Ein Beitrag zum Werden des Nationalsozialismus in der Westpfalz mit den Städten Landstuhl, Pirmasens und Zweibrücken sowie ein Vergleich zu Neustadt/Weinstraße. Arbogast, Otterbach-Kaiserslautern (Heinz Friedel)

Literatur

1983

thumbnail
Marbach am Neckar: Die Ausstellung Klassiker in finsterer Zeit im Deutschen Literaturarchivs Marbach über die während der Zeit des Nationalsozialismus stattfindende Rezeption deutschsprachigen klassische Literatur findet regen Zuspruch.

Werk > Sauers Naturführer

1989

thumbnail
Frieder Sauer: Kriechtiere und Lurche im Mittelmeerraum.

Bühnenbearbeitungen

2005

thumbnail
Daniela Voss, Halle (Alice im Wunderland)

Publikation

2010

thumbnail
Ein Denkmal der Ehrenamtlichkeit. In: Streiter für die Rechte der Verfolgten der Nazidiktatur. Walter Sylten zum 80. Geburtstag. Freunde, Weg- und Zeitgenossen berichten über ihre Begegnungen. Hrsg. im Auftr. der Evangelische Hilfsstelle für ehemals Rasseverfolgte v. PD Dr. Hartmut Ludwig. Logos-Verlag, Berlin (Eckhard Steinhaeuser)

1955

thumbnail
mit Ch. Picard: Les statues ptolémaïques du Sarapieion de Memphis. Nr. 3, Publications d'art et d'archéologie de l'université de Paris (PUF), Paris (Jean-Philippe Lauer)

"Nationalsozialismus" in den Nachrichten