Naturalis historia

Die Naturalis historia (auch Historia naturalis, deutsch „Naturforschung“ oder „Naturgeschichte“) ist eine Enzyklopädie in lateinischer Sprache des römischen Historikers und Schriftstellers Gaius Plinius Secundus. Sie ist um 77 n. Chr. entstanden und behandelt Themen, die man heutzutage vor allem den Naturwissenschaften zuordnen würde, aber auch Medizin, Geographie, Kunst und weitere Themen. Es handelt sich um die älteste vollständig überlieferte systematische Enzyklopädie.

mehr zu "Naturalis historia" in der Wikipedia: Naturalis historia

Wissenschaft & Technik

79 n. Chr.

thumbnail
Plinius der Ältere verfasst die SpezialenzyklopädieNaturalis historia, eine umfassende Enzyklopädie der Naturwissenschaften, aber auch der Geographie und der Kunstgeschichte. Es handelt sich um die älteste vollständig überlieferte systematische Enzyklopädie der Antike.

77 n. Chr.

thumbnail
Die ersten zehn Bände der Naturalis historia von Plinius dem Älteren werden veröffentlicht.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Plinius der Ältere stirbt in Stabiae am Golf von Neapel. Gaius Plinius Secundus Maior, auch Plinius der Ältere, war ein römischer Gelehrter, Offizier und Verwaltungsbeamter, der vor allem durch die Naturalis historia, ein enzyklopädisches Werk zur Naturkunde Bedeutung erlangt hat. Er starb während des großen Vesuvausbruchs im Alter von 55 Jahren.

Gliederung

1606

thumbnail
20: Heilmittel aus den Gartengewächsen

1418

thumbnail
23: Heilmittel aus den angepflanzten Bäumen

1380

thumbnail
17: Beschaffenheit der angepflanzten Bäume

1300

thumbnail
37: Edelsteine

1292

thumbnail
25: Beschaffenheit der von selbst wachsenden Pflanzen

"Naturalis historia" in den Nachrichten