Naturalismus (Literatur)

Der Naturalismus (lat.natura, „Natur“) ist eine Strömung in Literatur und Theater von etwa 1880 bis ins 20. Jahrhundert, die auf exakter Gesellschafts- und Naturbeobachtung und Darstellung aktueller Zeitprobleme beruht.

mehr zu "Naturalismus (Literatur)" in der Wikipedia: Naturalismus (Literatur)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Clara Viebig stirbt in West-Berlin. Clara Viebig war eine deutsche Erzählerin, Dramatikerin und Feuilletonistin, die insbesondere der literarischen Strömung des Naturalismus zugerechnet wird. Clara Viebigs Werke zählten um die Jahrhundertwende in den bürgerlichen Haushalten zur Standardbibliothek. Ein Teil ihres Werkes, insbesondere autobiographische Schriften, sowie Romane, die in der Eifelregion, an der Mosel und am Rhein spielen, werden noch heute aufgelegt.
thumbnail
Gestorben: Dobroslav Chrobák stirbt in Bratislava, Tschechoslowakei. Dobroslav Chrobák war ein slowakischernaturalistischer Schriftsteller, Essayist, Publizist und Literaturkritiker.
thumbnail
Gestorben: Augusto d’Halmar stirbt. Augusto Goemine Thomson, bekannter als Augusto d’Halmar war ein chilenischer Schriftsteller. Er war ein Vertreter des Naturalismus. Ihm wurde 1934 der Premio Atenea und 1942 der Premio Nacional de Literatura de Chile verliehen.
thumbnail
Gestorben: Gerhart Hauptmann stirbt in Agnetendorf/Agnieszków in Schlesien. Gerhart Johann Robert Hauptmann war ein deutscher Dramatiker und Schriftsteller. Er gilt als der bedeutendste deutsche Vertreter des Naturalismus, hat aber auch andere Stilrichtungen in sein Schaffen integriert. Im Jahr 1912 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.
thumbnail
Gestorben: Alfredo Cortês stirbt in Oliveira de Azeméis, Distrikt Aveiro, Portugal. Alfredo Ferreira Cortês war ein portugiesischer Dramatiker. Er war ein bedeutender Vertreter des Naturalismus und des Volkstheaters in Portugal in der ersten Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1886

Gründung:
thumbnail
Der S. Fischer Verlag wurde 1886 von Samuel Fischer in Berlin gegründet und stieg bald zum führenden Verlag des Naturalismus und der klassischen Moderne auf. Heute hat das Unternehmen seinen Sitz in Frankfurt am Main und ist eines der bedeutendsten deutschen Häuser für Belletristik.

Aufsätze und Monographien

1901

thumbnail
Erich Heyfelder: Klassizismus und Naturalismus bei Friedrich Theodor Vischer. Gärtner Verlag, Berlin (Friedrich Theodor Vischer/Sekundärliteratur)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Literatur:
thumbnail
Am Berliner Lessingtheater wird Gerhart Hauptmanns dem späten Naturalismus zugehörige Tragikomödie Die Ratten uraufgeführt.

"Naturalismus (Literatur)" in den Nachrichten