Naturbahnrodel-Weltcup

Der Naturbahnrodel-Weltcup ist eine vom Internationalen Rennrodelverband (FIL) ausgerichtete Wettkampfserie im Naturbahnrodeln, die seit dem Winter 1992/1993 jährlich in der Zeit von etwa Dezember bis Februar ausgetragen wird. Dabei werden in zumeist je sechs Rennen die Gesamtsieger in den Disziplinen Einsitzer Damen, Einsitzer Herren und Doppelsitzer ermittelt. Im Doppelsitzer können sowohl Männer als auch Frauen antreten, die Teilnehmer sind aber fast ausschließlich Männer.

mehr zu "Naturbahnrodel-Weltcup" in der Wikipedia: Naturbahnrodel-Weltcup

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Harald Kleinhofer stirbt. Harald Kleinhofer war ein österreichischer Naturbahnrodler. Der in St. Sebastian lebende Steirer bildete bis zu seinem Rücktritt im Jahr 2005 mit Gerhard Mühlbacher ein Doppelsitzerpaar. Sie gewannen die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2003, erreichten insgesamt elf Podestplätze in Weltcuprennen und wurden zweimal Österreichische Staatsmeister.
thumbnail
Gestorben: Alois Reichl (Naturbahnrodler) stirbt. Alois Reichl war ein Liechtensteiner Naturbahnrodler. Er nahm 1986 und 1990 an den Weltmeisterschaften teil und fuhr in der Saison 2000/2001 zwei Rennen im Weltcup.
thumbnail
Geboren: Martina Rowold wird geboren. Martina Rowold ist eine deutsche Naturbahnrodlerin. Sie startet seit 2012 im Weltcup.
thumbnail
Geboren: Carmen Planötscher wird geboren. Carmen Planötscher ist eine italienische Naturbahnrodlerin. Sie gewann in der Saison 2010/2011 die Gesamtwertung des Interkontinentalcups und startete 2012 erstmals im Weltcup.
thumbnail
Geboren: Ljubow Wladimirowna Starikowa wird geboren. Ljubow Wladimirowna Starikowa ist eine russische Naturbahnrodlerin. Sie startete in der Saison 2011/2012 erstmals im Weltcup.

"Naturbahnrodel-Weltcup" in den Nachrichten