Religion

thumbnail
Am jüdischen Neujahrsfest wird die Neue Synagoge in der Berliner Oranienburger Straße in Anwesenheit von Preußens Ministerpräsident Otto von Bismarck feierlich eingeweiht.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Wilhelm Krützfeld stirbt in Berlin. Wilhelm Krützfeld war ein preußischer Polizeibeamter. Er bewahrte in der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 die Neue Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin vor der Zerstörung.

1949

thumbnail
Geboren: Hermann Simon (Historiker) wird in Berlin geboren. Hermann Simon ist ein deutscher Historiker und Direktor der Stiftung Neue SynagogeBerlin - Centrum Judaicum. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Berlin.
thumbnail
Geboren: Wilhelm Krützfeld wird in Hornsdorf, Gemeinde Seedorf, Kreis Segeberg geboren. Wilhelm Krützfeld war ein preußischer Polizeibeamter. Er bewahrte in der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 die Neue Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin vor der Zerstörung.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1996

thumbnail
Film: Sein ist Anderssein ist ein deutscher Dokumentarfilm der Babel TV Film und Video GmbH im Auftrag des SWF Baden-Baden aus dem Jahr 1993, der im SWF ausgestrahlt wurde. Der Film wurde am 1. Dezember 1996 und am 4. Dezember 1996 wiederholt. Er entstand in den Jahren 1988 bis 1995 als dritte Folge einer Serie von vier Filmen, die den Wiederaufbau der Neuen Synagoge dokumentiert: „ Ner Tamid, Ewiges Licht“, „Vergeben und versöhnen ist nicht vergessen“, „Sein ist Anderssein“ und „Auferstehung - Neue Synagoge Centrum Judaicum“. Der Film wurde von Roza Berger-Fiedler produziert, die als Geschäftsführerin der BABEL Film und Video GmbH & Agentur und mit ihrem gleichnamigen Magazin Babel TV ein Nachrichten-Programm über das jüdische Leben in Berlin unterhält. Die Dokumentarische entstand in Zusammenarbeit mit Harry Hornig, Peter von Herwardt, Gunter Breßler, Rudolf Völkel, Holger Rogge. Die Produktionsleitung erfolgte durch Uwe Kremp, und Raimund Ulbrich leitete die Redaktion.

Stab:
Regie: Róza Berger-Fiedler, Harry Hornig
Produktion: Babel TV im Auftrag des SWF

"Neue Synagoge (Berlin)" in den Nachrichten