Neuer Elbtunnel

Der Neue Elbtunnel ist Bestandteil des deutschen Autobahnnetzes und hat eine Schlüsselfunktion im internationalen Reise- und Güterverkehr mit Schleswig-Holstein und Skandinavien. Erste Planungen einer „Elbhochbrücke im Reichsautobahn-Bau gehen auf die Jahre 1934–1937 zurück. Als Vorbild diente die damals längste Hängebrücke, die George-Washington-Brücke in den USA. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Autobahn-Trassenplanung im Westteil Hamburgs weitgehend übernommen, jedoch die Elbe stattdessen untertunnelt. Heute ist er einer der längsten vierröhrigen Unterwasserstraßentunnel weltweit und einer der 10 längsten Straßentunnel in Deutschland. Der in der Nähe liegende Alte Elbtunnel von 1911 dient nur dem innerstädtischen Verkehr.

mehr zu "Neuer Elbtunnel" in der Wikipedia: Neuer Elbtunnel

Kunst & Kultur

1975

Kulturgeschichte > Technik:
thumbnail
Einweihung des Neuen Elbtunnels (1970er)

Beispiele für Absenktunnel

1975

thumbnail
Neuer ElbtunnelHamburg (1.-3. Röhre) im Verlauf der Bundesautobahn 7 (Absenktunnel)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1975

Bauwerk:
thumbnail
Südeinfahrt zum neuen Elbtunnel Hamburg (Egon Jux)

"Neuer Elbtunnel" in den Nachrichten