Europa

838 n. Chr.

thumbnail
Karl der Kahle wird zum Unterkönig in Neustrien gekrönt.

788 n. Chr.

thumbnail
Karl der Jüngere, Sohn Karls des Großen, wird zum Unterkönig in Neustrien eingesetzt.

718 n. Chr.

thumbnail
Sieg des austrasischen Hausmeiers Karl Martell über Neustrien bei Soissons.

716 n. Chr.

thumbnail
Nachdem der neustrischeHausmeier Raganfrid und der merowingische König Chilperich II. gegen den austrischen Hausmeier Karl Martell gezogen und das Gebiet um Köln verwüstet haben, gelingt Karl Martell eine Gegenoffensive: Er besiegt seine Rivalen in der Schlacht bei Amblève.

686 n. Chr.

thumbnail
Berchar wird nach dem Tod seines Schwiegervaters Waratto Hausmeier in Neustrien, wogegen ein Teil des neustrischen Adels protestiert, der zu Berchars Rivalen, dem austrasischen dux Pippin dem Mittleren überläuft.

Geboren & Gestorben

1922

Geboren > 20. Jahrhundert > 1901–1950:
thumbnail
Hansgeorg Stengel, deutscher Journalist und Schriftsteller, Satiriker und Kabarettist (30. Juli)

Zeittafel

532 n. Chr.

thumbnail
geht das Burgundenreich im Frankenreich auf und bildet dort neben Austrien und Neustrien einen eigenen Reichsteil

Frankenreich

677 n. Chr.

thumbnail
Der seit 675 andauernde Grenzkrieg zwischen Neustrien und Austrasien wird beigelegt.

673 n. Chr.

thumbnail
Nach dem Tod von Chlothar III. kommt es unter seinen beiden Brüdern zum Kampf um die Nachfolge im Frankenreich: Gegen Theuderich III., der sich zum König von Neustrien und Burgund macht, und seinen Hausmeier Ebroin steht Childerich II., der sich durchsetzen kann und Herrscher des Gesamtreichs wird, während Theuderich geschoren und in die Abtei Saint-Denis gesteckt wird.

641 n. Chr.

thumbnail
Nach dem Tod des neustrischenHausmeiers Aegas übernimmt Erchinoald das Amt.
thumbnail
Merowingischer Bruderkrieg: Das neustrische Heer des Hausmeiers Landerich kann die burgundischen Truppen von Hausmeier Bertoald in Orléans einschließen. Zunächst kommt es zu keiner Entscheidung, Bertoald wird am Weihnachtstag getötet. Austrasien unter Theuderich II. hält sich aus dem Konflikt heraus, was die beginnende Entfremdung Theuderichs von Theudebert dokumentiert.

Ereignisse

681 n. Chr.

thumbnail
Nach dem Tod Ebroins wird Waratto Hausmeier in Neustrien.

Frankenreiche

715 n. Chr.

thumbnail
In Neustrien wird nach dem Tod des karolingischen Hausmeiers Pippin zunächst der 6-jährige Theudoald, der Sohn Grimoalds des Jüngeren und Enkel der Plektrudis und Pippins, zum Hausmeier bestimmt, doch setzt sich Raganfrid in der Schlacht von Compiègne am 26. September gegen ihn durch. Zugleich lässt Plektrudis Karl Martell, den illegitimen Sohn von Pippin und Chalpaida, in Köln gefangensetzen.

Fränkisches Reich

717 n. Chr.

thumbnail
21. März: Sieg des Hausmeiers Karl Martell über seine neustrischen Gegner in der Schlacht von Vincy.

Politik & Weltgeschehen

687 n. Chr.

thumbnail
Pippin II., der Hausmeier von Austrasien, siegt über den Majordomus von Neustrien in der Schlacht bei Tertry.

675 n. Chr.

thumbnail
Nach der Ermordung des Königs Childerich II. wird Theuderich III., der ins Kloster verbannt worden war, König von Neustrien und Burgund. Ebroin, der ebenfalls aus dem Kloster freikommt, proklamiert Chlodwig III., einen angeblichen Sohn Chlothars III. zum König, ohne sich damit durchsetzen können (siehe 676).

596 n. Chr.

thumbnail
In der Schlacht von Laffaux gelingt es der neustrischen Königin Fredegunde und ihrem Sohn Chlothar II. (12 Jahre), das austrisch-burgundische Heer zu schlagen, nachdem die Neustrier u. a. Paris, Cambrai und Chartres besetzt hatten.

567 n. Chr.

thumbnail
Nach dem Tod von Charibert I., dem fränkischen König mit Residenz in Paris, wird dessen Reichsteil auf die Brüder Sigibert I., Guntram I. und Chilperich I. aufgeteilt. Damit bilden sich die drei fränkischen Reichsteile Austrasien (Sigibert I.), Neustrien (Chilperich I.) und Burgund (Guntram I.) heraus.

"Neustrien" in den Nachrichten