New-Mexico-Territorium

Das New-Mexico-Territorium war ein historisches Hoheitsgebiet der Vereinigten Staaten, das zwischen 1850 und 1912 bestand. Es wurde am 9. September 1850 unter Präsident Millard Fillmore geschaffen und existierte, bis New Mexico am 6. Januar 1912 der Union als 47. Bundesstaat beitrat.

Der westliche Teil von New Mexico entstand 1848 durch den Vertrag von Guadalupe Hidalgo, das als Teilungsrest dem östlichen New Mexico (von Rio Grande bis zur heutigen New-Mexico-Texas-Grenze) als Folge des Kompromiss von 1850 hinzugefügt wurde. Durch den Gadsden-Kauf (engl.Gadsden Purchase) von 1853 erwarben die USA von Mexiko ein Gebiet von 77.700 km² südlich des Gila River, das heute den Süden von Arizona und New Mexico bildet, um sich eine bessere Route für eine Eisenbahnlinie nach Kalifornien, die allerdings niemals gebaut wurde, zu sichern. Dieses Gebiet wurde dem New-Mexico-Territorium hinzugefügt.

mehr zu "New-Mexico-Territorium" in der Wikipedia: New-Mexico-Territorium

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: George Curry (Politiker) stirbt in Albuquerque, New Mexico. George Curry war ein US-amerikanischer Politiker und von 1907 bis 1910 der vorletzte Gouverneur des New-Mexico-Territoriums.
thumbnail
Gestorben: Miguel Antonio Otero stirbt in Santa Fe, New Mexico. Miguel Antonio Otero war ein US-amerikanischer Politiker und von 1897 bis 1906 Gouverneur des New-Mexico-Territoriums. Er war zudem als Schriftsteller tätig.
thumbnail
Gestorben: Herbert James Hagerman stirbt in Santa Fe, New Mexico. Herbert James Hagerman war ein US-amerikanischer Politiker und von 1906 bis 1907 Gouverneur des New-Mexico-Territoriums.
thumbnail
Gestorben: LeBaron Bradford Prince stirbt in Queens, New York City. LeBaron Bradford Prince war ein US-amerikanischer Politiker und von 1889 bis 1893 Gouverneur des New-Mexico-Territoriums.
thumbnail
Gestorben: William Henry Andrews stirbt in Carlsbad, New Mexico. William Henry Andrews war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1905 und 1912 vertrat er als letzter Delegierter das New-Mexico-Territorium im US-Repräsentantenhaus.

Amerika

thumbnail
Nordamerika: Nach einem Sieg bei Mesilla erklärt die Konföderation die südliche Hälfte des New-Mexico-Territoriums als Arizona-Territorium zum konföderierten Gebiet. Der Plan zur Eroberung des Territoriums stammt von Henry Hopkins Sibley.
thumbnail
Nordamerika: Das Jefferson-Territorium wird gegründet. Es schließt Teile des Kansas-Territoriums, des Nebraska-Territoriums, des New-Mexico-Territoriums, des Utah-Territoriums und des Washington-Territoriums ein, wird aber von der US-Bundesregierung nicht anerkannt.
thumbnail
Nordamerika: Im New-Mexico-Territorium, auf dem Gebiet des heutigen Arizona, wird das erste Indianerreservat gegründet, die Gila River Indian Reservation.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinigte Staaten von Amerika:
thumbnail
Das Gebiet des New-Mexico-Territoriums westlich des 109. Längengrades wird als Arizona-Territorium abgespalten. Hauptstadt ist Prescott.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Am dritten Tag der Schlacht am Glorieta-Pass gelingt es den Unionstruppen der Nordstaaten, den Nachschub der bereits siegessicheren konföderierten Armee zu vernichten. Damit unterbinden sie das weitere Vordringen der Konföderierten in das New-Mexico-Territorium und entscheiden den New-Mexico-Feldzug des Amerikanischen Bürgerkriegs für die Union. (28. März)

1850

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Oberkalifornien tritt unter dem Namen Kalifornien als 31. Staat den USA bei. Gleichzeitig organisieren die Vereinigten Staaten die 1848 im Vertrag von Guadalupe Hidalgo nach dem Mexikanisch-Amerikanischen Krieg von Mexiko erworbenen Gebiete als Territorien. Der nordöstliche Teil wird zum Utah-Territorium zusammengefasst, der südöstliche Teil zum New-Mexico-Territorium. Texas, das große Gebiete an die neuen Territorien abtreten muss, wird im Kompromiss von mit 10 Millionen Dollar entschädigt. (9. September)

"New-Mexico-Territorium" in den Nachrichten