New Zealand Labour Party

Die New Zealand Labour Party (NZLP), meistens in den Kurzformen Labour Party oder auch nur Labour genannt, ist eine der zwei größten Parteien Neuseelands. Laut ihrer Parteisatzung folgt sie demokratischen sozialistischen Prinzipien und ist Beobachter der Sozialistischen Internationale.



Geschichte




Die Labour Party startete als Partei der Veränderungen, als Sprachrohr der Arbeiterklasse, die daran glaubte, dass eine gerechte Zukunft möglich sei. Viele von denen, die anfangs dabei waren, wollten nur ihre soziale Situation verbessern, ausreichend Essen zu haben, Kleidung, vernünftige Unterkunft, eine Arbeit zu vernünftigen Konditionen und regelmäßiges Einkommen, Absicherung im Krankheitsfall und im Alter und für ihre Kinder eine Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

mehr zu "New Zealand Labour Party" in der Wikipedia: New Zealand Labour Party

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Parekura Horomia stirbt in Tolaga Bay, Region Gisborne, Nordinsel Neuseelands. Parekura Tureia Horomia war ein neuseeländischer Politiker der New Zealand Labour Party, der mehr als dreizehn Jahre lang Abgeordneter des Repräsentantenhauses sowie zwischen 2000 und 2008 Minister für die Angelegenheiten der M?ori war.
thumbnail
Gestorben: Bill Rowling stirbt in Nelson. Sir Wallace Edward Rowling, besser bekannt als Bill Rowling, war ein neuseeländischer Politiker der Labour Party und von 1974 bis 1975 Premierminister.
thumbnail
Gestorben: Arnold Nordmeyer stirbt in Wellington. Heinrich Arnold Nordmeyer ONZ, KCMG, später bekannt geworden unter Arnold Henry Nordmeyer, war ein neuseeländischer Pfarrer der Presbyterian Church of Aotearoa New Zealand, Politiker und Vorsitzender der New Zealand Labour Party.
thumbnail
Gestorben: Norman Kirk stirbt in Wellington. Norman Eric Kirk war ein neuseeländischer Politiker der Labour Party und von 1972 bis zu seinem Tod Premierminister Neuseelands.
thumbnail
Gestorben: Mabel Howard stirbt in Christchurch. Mabel Bowden Howard war eine neuseeländische Politikerin der New Zealand Labour Party (NZLP), erste weibliche Sekretärin einer von Männern dominierten Gewerkschaft sowie erste Ministerin in der Geschichte Neuseelands.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Aus den vorgezogenen Parlamentswahlen in Neuseeland geht die oppositionellen Labour Party als Sieger hervor.

Musik

1993

Diskografie > Al Bano & Romina Power > Single:
thumbnail
(Torneremo a) Venezia (Albano Carrisi)

Tagesgeschehen

thumbnail
Wellington/Neuseeland: Bei den Parlamentswahlen gewinnt die regierende National Party von Premierminister John Key mit 48 % der abgegebenen Wählerstimmen vor der Labour Party mit 27 % und der Green Party mit 11 %.
thumbnail
Neuseeland: Bei den Parlamentswahlen verliert die von der Labour Party geführte Regierungskoalition unter Ministerpräsidentin Helen Clark ihre Mehrheit an das konservative Oppositionsbündnis von John Key.
thumbnail
Wellington/Neuseeland: Der Parlamentsabgeordnete Taito Phillip Field veröffentlicht eine Stellungnahme zu den neuen Anschuldigungen wegen der angeblichen Annahme von Bestechungsgeldern und bekräftigt, dass Premierministerin Helen Clark ihn nicht aufgefordert habe, sein Mandat für die Labour Party und Mangere niederzulegen. Solange keine Untersuchungen der Polizei angängig wäre, sehe er keinen entsprechenden Handlungsbedarf.
thumbnail
Neuseeland: Die New Zealand Labour Party gewinnt die Parlamentswahl, indem sie sich als möglicher Seniorpartner einer Mitte-Links-Regierung präsentiert. In der Folge wird Helen Clark die erste gewählte, weibliche Premierministerin in der Geschichte Neuseelands.

"New Zealand Labour Party" in den Nachrichten