Niedersächsischer Landtag

Der Niedersächsische Landtag ist das Landesparlament des deutschen Landes Niedersachsen mit Sitz im Leineschloss in Hannover.

mehr zu "Niedersächsischer Landtag" in der Wikipedia: Niedersächsischer Landtag

Personen > Söhne und Töchter der Stadt

1951

thumbnail
Klaus-Peter Bachmann, Politiker (SPD), seit 2013 Vizepräsident des Niedersächsischen Landtags (Wolfenbüttel)

Europa

1982

Europa > Deutschland:
thumbnail
Am 21. März in Niedersachsen: Landtagswahl in Niedersachsen (Wahlen 1982)

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

2003

thumbnail
Renate Geuter, geboren am 27. Dezember 1952 in Goldenstedt, Mitglied des Niedersächsischen Landtags (SPD) seit

Tagesgeschehen

thumbnail
Hannover: Bei den Wahlen zum Landtag in Niedersachsen wird der amtierende Ministerpräsident Christian Wulff wieder gewählt. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erhält die CDU 42,5 Prozent (48,3 Prozent 2003) (68 Sitze), die SPD 30,3 Prozent (33,4 % - 48 Sitze), die FDP 8,2 Prozent (8,1 % - 13 Sitze), Bündnis 90/Die Grünen 8,0 Prozent (7,6 % - 12 Sitze) und Die Linke 7,1 Prozent (0 % - 11 Sitze). Damit ist der der Linkspartei erstmalig neben Hessen gelungen in zwei westdeutsche Landesparlamente einzuziehen.
thumbnail
Hannover: Vor der Landtagswahl in Niedersachsen am 27. Januar 2008 (Infos) treten die beide Spitzenkandidaten Christian Wulff (CDU) und Wolfgang Jüttner (SPD) in einem politischen Fernsehduell des Norddeutscher Rundfunks gegeneinander an.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Bei den Wahlen zum Landtag in Niedersachsen verteidigen CDU und FDP mit dem amtierenden Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) ihre Mehrheit. Die CDU in Hessen mit dem amtierenden Ministerpräsidenten Roland Koch erleidet bei der Landtagswahl in Hessen 2008 eine deutliche Niederlage.

"Niedersächsischer Landtag" in den Nachrichten