Niger (Fluss)

Der Niger ist nach dem Nil und dem Kongo mit 4184 Kilometern der drittlängste Strom Afrikas. Er fließt in einem Halbkreis mit einem Durchmesser von fast 2000 km durch fünf Staaten: Vom Ursprung in den Bergen Guineas strömt er durch Mali, den Süden Nigers, entlang der Grenze von Benin und schließlich durchs bevölkerungsreiche Nigeria, wo er im über 200 km breiten Nigerdelta in den Golf von Guinea mündet.

Der Fluss versorgt fast alle 110 Millionen Menschen, die direkt an seinen Ufern leben, mit Wasser. Sein Einzugsgebiet umfasst 2,261 Millionen Quadratkilometer, darunter Gebiete in weiteren vier bis fünf Staaten. Die Zuordnung der Wüsten-Flächen ist jedoch unsicher.

mehr zu "Niger (Fluss)" in der Wikipedia: Niger (Fluss)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Michael Obert wird in Breisach am Rhein geboren. Michael Obert ist ein deutscher Journalist und Buchautor. Bekannt wurde er durch seinen Bestseller Regenzauber, in dem er seine siebenmonatige Reise von der Quelle bis zur Mündung des Niger in Westafrika beschreibt. Sein Regiedebut Song From the Forest wurde auf dem Internationalen Dokumentarfilmfestival Amsterdam 2013 uraufgeführt und dort mit dem Hauptpreis ausgezeichnet, dem Award for Best Feature-Length Documentary.
thumbnail
Gestorben: William Alexander Forbes stirbt in Shonga am Niger. William Alexander Forbes war ein englischer Zoologe, der in Brasilien und am Nigerdelta forschte.
thumbnail
Gestorben: Macgregor Laird stirbt in London. Macgregor Laird war ein schottischer Handelsreisender in Afrika und Wegbereiter der Etablierung des britischen Handels auf dem Niger.
thumbnail
Geboren: William Alexander Forbes wird in Cheltenham geboren. William Alexander Forbes war ein englischer Zoologe, der in Brasilien und am Nigerdelta forschte.

1808

thumbnail
Geboren: Macgregor Laird wird in Greenock, Schottland geboren. Macgregor Laird war ein schottischer Handelsreisender in Afrika und Wegbereiter der Etablierung des britischen Handels auf dem Niger.

Afrika

1591

thumbnail
Auf einem Feldzug der Saadier in den Süden ihres Reiches wird das Songhaireich am Niger zerschlagen und die Handelszentren Gao und Timbuktu erobert. Die Eroberungen, mit denen das marokkanische Reich seine größte Ausdehnung erreicht, können jedoch nicht dauerhaft gehalten werden. Stattdessen verlagert sich der Saharahandel nach Tripolis und Tunis.

Afrika > ?Guinea

"Niger (Fluss)" in den Nachrichten