Nigger

Nigger (im afroamerikanischen Englisch auch Nigga, Niggar, Niggah oder Nigguh; in Südstaaten-Aussprache auch Niggra, Nigra und Nighe) ist eine rassistisch konnotierte und äußerst abwertende Bezeichnung für Menschen dunkler Hautfarbe (siehe auch Schwarze). Sie dient dazu, eine soziale Degradierung vorzunehmen und ein hierarchisches Verhältnis auszudrücken.

mehr zu "Nigger" in der Wikipedia: Nigger

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Everlast wird in Valley Stream, Long Island, New York als Erik Schrody geboren. Everlast ist ein irischstämmiger US-amerikanischer Hip-Hop- und Crossovermusiker. Er war Mitglied von House of Pain und ist Mitglied der Hip-Hop-Supergroup La Coka Nostra. Das Alias Whitey Ford, das Schrody neben Everlast häufig nutzt, bezieht sich auf den erfolgreichen Baseball-Spieler Whitey Ford und spielt auf sein Weißsein an (Whitey gilt als entsprechender Gegensatz zu Nigger), da er als einer der ersten anerkannten weißen Rapper gilt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1992

Film:
thumbnail
Gayniggers from Outer Space (dt. Schwule Nigger aus dem Weltraum) ist ein Science-Fiction-Kurzfilm des dänischen Regisseurs, DJs und Sängers Morten Lindberg. Er wurde 1992 fertiggestellt und hat eine Länge von 26 Minuten.

Stab:
Regie: Morten Lindberg
Drehbuch: Per Kristensen
Morten Lindberg
Produktion: Dino Raymond Hansen
Kamera: Henrik Kristensen
Schnitt: Prami Larsen

Tagesgeschehen

thumbnail
London. Einer der 4 aus dem US-Gefangenenlager Guantánamo entlassenen Briten ist in Camp X-Ray nach eigenen Angaben misshandelt worden. Einmal sei er bei einer Befragung gezwungen worden, sich in einer Ecke des Raumes zu erleichtern, sagte der in Sambia geborene und später in Großbritannien aufgewachsene Martin Mubanga. Sein US-Befrager habe den Urin mit einem Lappen aufgewischt und ihn damit beschmiert. Dabei habe der Mann ihn wegen seiner Hautfarbe verhöhnt und ihn mit den Worten „Oh der arme kleiner Neger, der arme kleine Nigger“ tituliert. „Er hat das anscheinend lustig gefunden.“

"Nigger" in den Nachrichten