Nikolaikirche (Leipzig)

Die Nikolaikirche (offiziell: Stadt- und Pfarrkirche St. Nikolai) ist die älteste und größte Kirche in Leipzig sowie neben der Thomaskirche die bekannteste Kirche der Stadt. Der nach dem heiligen Nikolaus benannte Sakralbau ist Hauptkirche der evangelisch-lutherischen St.-Nikolai-Kirchengemeinde Leipzig. Die Umgestaltung und Ausstattung des Innenraumes der Nikolaikirche stellt eine bedeutende Schöpfung des Klassizismus dar.

Im Herbst 1989 war die Nikolaikirche zentraler Ausgangspunkt der friedlichen Revolution in der DDR mit dem anschließenden Mauerfall in Berlin am 9. November 1989 und der Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990.

mehr zu "Nikolaikirche (Leipzig)" in der Wikipedia: Nikolaikirche (Leipzig)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Christian Führer wird. März 1943 in Leipzig. Christian Führer war ein deutscher evangelisch-lutherischer Pfarrer. Er war Gemeindepfarrer der Nikolaikirche in Leipzig, in der seit 1982 wöchentlich Friedensgebete stattfanden. Als Mitorganisator der Montagsdemonstrationen 1989 in Leipzig gilt Führer als eine der Schlüsselfiguren während der friedlichen Revolution in der DDR.
thumbnail
Geboren: Rolf-Michael Turek wird in Leipzig geboren. Rolf-Michael Turek ist ein deutscher evangelisch-lutherischer Pfarrer i. R. Er war in den 1980er Jahren ein Vertreter der Bürgerrechtsbewegung in der DDR und ein Unterstützer der subversiven Gruppen in Leipzig, besonders ab 1988 bei der Gestaltung der Friedensgebete in der Nikolaikirche. Aus diesen entwickelten sich die Montagsdemonstrationen und die Friedliche Revolution im Herbst 1989.
thumbnail
Geboren: Christoph Wonneberger wird in Wiesa im Erzgebirge geboren. Christoph Wonneberger ist evangelischer Pfarrer i. R. Er koordinierte seit 1986 die montäglichen Friedensgebete in der LeipzigerNikolaikirche. Aus diesen entwickelten sich die Montagsdemonstrationen und die Friedliche Revolution im Herbst 1989.
thumbnail
Geboren: Christian Führer wird in Leipzig geboren. Christian Führer ist evangelischer Pfarrer im Ruhestand. Er war Gemeindepfarrer der Nikolaikirche in Leipzig, in der seit 1982 wöchentlich Friedensgebete stattfanden.
thumbnail
Geboren: Wolfgang Hofmann (Kantor) wird in Kirchberg in Sachsen geboren. Hans Wolfgang Hofmann ist ein deutscher Kantor, Organist und Komponist. Er war als 13. Kantor und Organist nach Johann Sebastian Bach von 1959 bis 1993 an der Nikolaikirche zu Leipzig tätig.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1794

Leben:
thumbnail
Nikolaikirche Leipzig (vermutlich mit Christian Wilhelm Trampeli), offenbar nicht erhalten (Johann Gottlob Trampeli)

1600

Werk:
thumbnail
Relief Jakobstraum für die Leipziger Nikolaikirche (Michael Schwenke)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1995

thumbnail
Film: Nikolaikirche ist die Verfilmung eines gleichnamigen Romans von Erich Loest, der auch am Drehbuch mitwirkte. Der Film unter der Regie von Frank Beyer aus dem Jahr 1995 beleuchtet die letzten Monate der DDR und zeigt, warum sich so viele Menschen in der Leipziger Nikolaikirche versammelten. Nikolaikirche entstand als zweiteilige Fernseh-Produktion. Es gibt noch eine kürzere Kinofassung, die vom Regisseur selbst erstellt wurde.

Stab:
Regie: Frank Beyer
Drehbuch: Frank Beyer, Eberhard Görner, Erich Loest
Produktion: Provobis, WDR, MDR, ORF, ARTE
Musik: Johann Sebastian Bach
Kamera: Thomas Plenert, Peter Badel
Schnitt: Rita Hiller

Besetzung: Barbara Auer, Ulrich Matthes, Annemone Haase, Günter Naumann, Daniel Minetti, Ulrich Mühe, Otto Sander, Peter Sodann, Ulrich Tukur, Jutta Wachowiak, Claudia Messner, Rolf Ludwig, Alfred Müller, Niels Bruno Schmidt, Julia Braun, René Steinke, Hansjürgen Hürrig, Gerd Blahuschek, Hans-Jörn Weber, Julia Jäger, Klaus Kranzkowski, Heide Kipp, Hans-Peter Reinecke

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2005

Preisträger:
thumbnail
Michail Gorbatschow, Friedensnobelpreisträger 1990 und früherer Staatschef der Sowjetunion sowie Christian Führer, Pastor der LeipzigerNikolaikirche (Augsburger Friedenspreis)

Kunst & Kultur

2010

thumbnail
Uraufführungen: Nikolaikirche (Leipzig), Leipziger OrgelHerbst, Leipzig, Deutschland (Arif Mirsojew)

1999

thumbnail
Ausstellung: Ausstellung „Rückkehr in die Freiheit“ im Rahmen von „Leipzig erinnert an den Herbst 89“, Nikolaikirche, Leipzig. (Katrin Hattenhauer)

1999

thumbnail
Ausstellung: Ausstellung „Rückkehr in die Freiheit" im Rahmen von „Leipzig erinnert an den Herbst 89", Nikolaikirche, Leipzig. (Katrin Hattenhauer)
thumbnail
Musik & Theater: Die Erste Kantate des Weihnachts-Oratoriums von Johann Sebastian Bach wird vom Thomanerchor in Leipzig uraufgeführt. Bis zum Januar 1735 wird das gesamte Werk in den beiden Leipziger Hauptkirchen Nikolaikirche und Thomaskirche uraufgeführt.
thumbnail
Kultur: Die Uraufführung der Johannespassion von Johann Sebastian Bach erfolgt am Karfreitag in der Nikolaikirche in Leipzig.

"Nikolaikirche (Leipzig)" in den Nachrichten