Nikolaus I. (Russland)

Nikolaus I. Pawlowitsch (russischНиколай I Павлович, wiss. TransliterationNikolaj I Pavlovič; * 25. Junijul./ 6. Juli 1796greg. in Zarskoje Selo bei Petersburg, † 18. Februarjul./ 2. März 1855greg. in Sankt Petersburg) aus dem Haus Romanow-Holstein-Gottorp war als Nikolaus I. zwischen 1825 und 1855 Kaiser von Russland und zwischen 1825 und 1830 letzter gekrönter König von Polen (Kongresspolen).

mehr zu "Nikolaus I. (Russland)" in der Wikipedia: Nikolaus I. (Russland)

Russland / Osmanisches Reich

1826

thumbnail
Russland unter Zar Nikolaus I. erobert einen Großteil von Armenien.

Religion

thumbnail
Die Unterdrückung Polens durch Zar Nikolaus I. nimmt Papst Gregor XVI. zum Anlass, in der Enzyklika Cum primum über den bürgerlichen Gehorsam von Christen nachzudenken.

Europa

thumbnail
Eine Begnadigung durch Zar Nikolaus I. rettet den Schriftsteller Fjodor Michailowitsch Dostojewski vor dem angetretenen Erschießungspeloton.
thumbnail
In Russland übernimmt Nikolaus I. formell als Zar die Regentschaft.

Politik & Weltgeschehen

1855

Krimkrieg:
thumbnail
2. März: Alexander II. wird während des Krimkrieges russischer Kaiser, nachdem sein Vater Nikolaus I. gestorben ist.
thumbnail
Russland unter Zar Nikolaus I. erhält im Frieden von Turkmantschai nach dem Krieg gegen Persien unter dem Kadscharenherrscher Fath Ali Schah Landgewinne im Kaukasusgebiet.

"Nikolaus I. (Russland)" in den Nachrichten