Ningxia

Níngxià (chinesisch 寧夏 / 宁夏) ist ein Autonomes Gebiet im Nordwesten der Volksrepublik China. Der vollständige chinesische Name ist Níngxià Huízú Zìzhìqū 宁夏回族自治区, Autonomes Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität.

mehr zu "Ningxia" in der Wikipedia: Ningxia

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: John Baptist Liu Jingshan stirbt in Yinchuan. John Baptist Liu Jingshan war römisch-katholischer Bischof von Yinchuan (Ningsia, Ningxia) im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität in der Volksrepublik China.
thumbnail
Geboren: Zhang Liang (Radsportler) wird in Ningxia geboren. Zhang Liang ist ein chinesischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

1968

thumbnail
Geboren: Joseph Li Jing wird geboren. Joseph Li Jing ist römisch-katholischer Bischof von Yinchuan (Ningsia, Ningxia) im Autonomen Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität in der Volksrepublik China.

1959

thumbnail
Geboren: Liu Hui (Politikerin) wird in Tianjin geboren. Liu Hui ist eine chinesische Politikerin, die bisher mehreren führende Positionen innehatte. Sie trat 1985 der Kommunistischen Partei Chinas bei und ist Absolventin des College in Yinchuan. Außerdem besuchte sie die Zentrale Parteischule der KP Chinas. In Ningxia, einem Autonomen Gebiet Chinas, ist sie seit 2013 selbst Vorsitzende der Regierung, deren Stellvertreterin sie seit 2003 war.

1934

thumbnail
Gestorben: Ma Wanfu stirbt. Ma Wanfu war ein Dongxiang-Imam aus dem Dorf Guoyuan (果园村) in Hezhou (dem heutigen Autonomen Kreis der Dongxiang im Autonomen Bezirk Linxia der Hui, Provinz Gansu). Er studierte in Mekka und gründete 1888 die Ikhwan (Yihewani 伊赫瓦尼)-Bewegung, die auch als „Neue Sekte“ (chinesisch Xinjiao pai 新教派 oder Xinxinjiao 新新教) bezeichnet wird, und sich über Gansu, Ningxia und Qinghai verbreitete. Sie lehnt den Sufismus ab.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Das Erdbeben von Haiyuan 1920 (auch Erdbeben von Gansu genannt) mit der Stärke 8,6 erschüttert die Provinz Ningxia (damals Gansu) in China, rund 200.000 Tote.

"Ningxia" in den Nachrichten