Noam Chomsky

Avram Noam Chomsky [ˈævɹəm ˈnoʊəm ˈtʃɒmski] (* 7. Dezember 1928 in Philadelphia, Pennsylvania, USA) ist emeritierter Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology (MIT), einer der weltweit bekanntesten linken Intellektuellen und seit den 1960er Jahren einer der prominentesten Kritiker der US-amerikanischen Politik.

Chomsky ist einer der bekanntesten US-amerikanischen Sprachwissenschaftler (Linguisten) der Gegenwart, der – durch die Verbindung der Wissenschaftsdisziplinen Linguistik, Kognitionswissenschaften und Informatik – vor allem in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts starken Einfluss auf deren Entwicklung ausübte. Seine Beiträge zur allgemeinen Sprachwissenschaft sowie seine Modelle der generativen Transformationsgrammatik veränderten den bis dahin vorherrschenden US-amerikanischen Strukturalismus. Seine Kritik am Behaviorismus förderte den Aufstieg der Kognitionswissenschaft.

mehr zu "Noam Chomsky" in der Wikipedia: Noam Chomsky

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Noam Chomsky wird in Philadelphia, Pennsylvania, USA geboren. Avram Noam Chomsky ist emeritierter Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology (MIT), einer der weltweit bekanntesten linken Intellektuellen und seit den 1960er Jahren einer der prominentesten Kritiker verschiedener Aspekte der US-amerikanischen Politik.

thumbnail
Noam Chomsky ist heute 88 Jahre alt. Noam Chomsky ist im Sternzeichen Schütze geboren.

Akademisches Wirken > Beiträge zur Linguistik

2001

thumbnail
Derivation By Phase (DBP)

1994

thumbnail
Bare Phrase Structure (BPS)

1981

thumbnail
Government & Binding (GB)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2004

Werk > Politische Werke:
thumbnail
Pirates and emperors: Terrorismus in der „neuen Weltordnung“. Trotzdem-Verlag, Frankfurt a. M.

2004

Werk > Politische Werke:
thumbnail
Pirates and emperors: Terrorismus in der „neuen Weltordnung“. Übersetzung: Horst Rosenberger. Trotzdem-Verlag, Frankfurt a. M.

2002

Werk > Politische Werke:
thumbnail
Rezension: Christoph Fleischmann, Frankfurter Rundschau, FR, 4. Februar

1999

Werk > Politische Werke:
thumbnail
The Fateful Triangle: The United States, Israel and the Palestinians. South End Press, Boston 1983. Neuausgabe

1999

Werk > Politische Werke:
thumbnail
Sprache und Politik. Übersetzung: Michael Schiffmann. Philo Verlag

Tagesgeschehen

thumbnail
Oldenburg (Oldenburg)/Deutschland. Der politische Autor und Sprachwissenschaftler Noam Chomsky erhält den Carl-von-Ossietzky-Preis der Universität Oldenburg

Kunst & Kultur

2006

thumbnail
Medien- und Fernsehauftritte: Gesprächsrunden, Interviews, Aufzeichnungen: Noam Chomsky on Charlie Rose (Vereinigte Staaten von Amerika; 9. Juni ; ca. 55 Minuten; Moderator: Charlie Rose)

2005

thumbnail
Medien- und Fernsehauftritte: Gesprächsrunden, Interviews, Aufzeichnungen: Illegal but Legitimate a Dubious Doctrine for the Times, The University of Edinburgh Gifford Lectures 2004/05 – (Vereinigtes Königreich, Schottland, University of Edinbourough, McEwan Hall; 22. Mai ; 83 Minuten)

2002

thumbnail
Medien- und Fernsehauftritte: Gesprächsrunden, Interviews, Aufzeichnungen: Noam Chomsky – On Iraq War (Vereinigtes Königreich, England, London, St. Paul’s Cathedral; BBC; Dezember ; ca. 18 Minuten; Moderatorin: Francine Stock)

1971

thumbnail
Medien- und Fernsehauftritte: Gesprächsrunden, Interviews, Aufzeichnungen: Noam Chomsky vs. Michel Foucault Human Nature Justice vs. Power (Niederlande; Nederlandse televisie; ; ca. 12 Minuten)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Akademisches Wirken > Auswahl von Auszeichnungen und Mitgliedschaften:
thumbnail
Albertus-Magnus-Professur an der Universität zu Köln

2010

Akademisches Wirken > Auswahl von Auszeichnungen und Mitgliedschaften:
thumbnail
Thomas Merton Award für Frieden und soziale Gerechtigkeit

2010

Akademisches Wirken > Auswahl von Auszeichnungen und Mitgliedschaften:
thumbnail
Erich-Fromm-Preis

2007

Auswahl von Auszeichnungen und Mitgliedschaften:
thumbnail
Ehrendoktorwürde der Universität Uppsala

2005

Akademisches Wirken > Auswahl von Auszeichnungen und Mitgliedschaften:
thumbnail
Wahl zum führenden Intellektuellen weltweit durch eine Umfrage der Zeitschrift Prospect

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: Four Horsemen, Regie: Ross Ashcroft, GB

2010

thumbnail
Film: Truth in Numbers? Everything according to Wikipedia, Regie: Nic Hill, Scott Glosserman, USA

2010

thumbnail
Film: Truth in Numbers? Everything, According to Wikipedia ist ein 2010 veröffentlichter Dokumentarfilm, der sich mit dem Phänomen Wikipedia auseinandersetzt.

Stab:
Regie: Nic Hill und Scott Glosserman
Drehbuch: Scott Glosserman und Gabriel London
Produktion: Scott Glosserman und Michael Feris Gibson
Musik: Jeff MacDonald

Besetzung: Jimmy Wales, Lawrence Lessig, Ward Cunningham, Richard Branson, Noam Chomsky, Howard Zinn, Lawrence Wright, James Woolsey, Andrew Keen, Len Downie, Simon Winchester, Bob Schieffer, KRS-One, John Seigenthaler senior, Susan Jacoby

2008

thumbnail
Film: L’Encerclement – La démocratie dans les rets du néolibéralisme. / Encirclement – Neo-Liberalism Ensnares Democracy. (frz./engl.) Regie: Richard Brouillette, Kanada

2003

thumbnail
Film: Noam Chomsky: Rebel Without a Pause. (TV), Regie: Will Pascoe

"Noam Chomsky" in den Nachrichten