Norbert Lammert

Norbert Lammert (* 16. November 1948 in Bochum) ist ein deutscher Politiker (CDU). Von 2005 bis 2017 war er Präsident des Deutschen Bundestages. Ab 2002 war er dessen Vizepräsident und von 1989 bis 1998 Parlamentarischer Staatssekretär.

Mit dem Ende der 18. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages schied er 2017 aus dem Bundestag aus, dem er seit 1980 angehörte.

mehr zu "Norbert Lammert" in der Wikipedia: Norbert Lammert

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Norbert Lammert wird in Bochum geboren. Norbert Lammert ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit 2005 Präsident des Deutschen Bundestages. Ab 2002 war er bereits dessen Vizepräsident und von 1989 bis 1998 Parlamentarischer Staatssekretär.

thumbnail
Norbert Lammert ist heute 69 Jahre alt. Norbert Lammert ist im Sternzeichen Skorpion geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

2011

Ehrung:
thumbnail
Kommandeur der französischen Ehrenlegion

2011

Ehrung:
thumbnail
Förderer des Buches

2010

Ehrung:
thumbnail
Ehrenmitglied des Deutschen Musikrates

2010

Ehrung:
thumbnail
Dolf-Sternberger-Preis für öffentliche Rede

Tagesgeschehen

thumbnail
München/Deutschland: Feier zum Tag der Deutschen Einheit mit Bundespräsident Joachim Gauck, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundestagspräsident Norbert Lammert.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Bei der konstituierenden Sitzung des 17. Deutschen Bundestages wird Norbert Lammert (CDU) erneut zum Präsident des Deutschen Bundestages gewählt Am Folgetag wählt der Bundestag Angela Merkel als Bundeskanzlerin wieder
thumbnail
Am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus haben Kofi Annan und Norbert Lammert jegliche Art von Holocaustleugnung scharf verurteilt.
thumbnail
Berlin/Deutschland: In der konstituierenden Sitzung des 16. Deutschen Bundestages wird der westfälische CDU-Politiker Norbert Lammert zum neuen Bundestagspräsidenten gewählt. In seiner Antrittsrede betont Lammert die Rechte des Parlaments, speziell in Zeiten einer Großen Koalition. Bei der Wahl der Vizepräsidenten erhält der bisherige Präsident Wolfgang Thierse nur etwa zwei Drittel der Stimmen, und beim Kandidaten Lothar Bisky kommt es zu einem Eklat. Der ehemalige PDS-Parteichef und Spitzenkandidat der Linkspartei.PDS verfehlt auch im dritten (letzten) Wahlgang die einfache Mehrheit. Da traditionell jede Parlamentspartei einen Vizepräsidenten stellt (und deren Vorschläge von den anderen Fraktionen bisher gebilligt wurden), kündigt Bisky an, auch in später stattfindenden Wahlgängen zu kandidieren.

"Norbert Lammert" in den Nachrichten