Nordkatalonien

Als Nordkatalonien (katalanischCatalunya [del] Nord, französischCatalogne du Nord) wird der nördliche Teil des historischen Fürstentums Katalonien bezeichnet. Er liegt heute auf französischem Territorium und ist nahezu deckungsgleich mit dem Département Pyrénées-Orientales. Die Staatsgrenze zur spanischen Autonomen Gemeinschaft Katalonien verläuft im Wesentlichen auf dem Hauptkamm der Pyrenäen. Lediglich der westliche Bereich, der heute französische Teil der Cerdanya, liegt südlich der Wasserscheide am Oberlauf des Segre.

mehr zu "Nordkatalonien" in der Wikipedia: Nordkatalonien

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Joan-Daniel Bezsonoff wird in Perpignan, Frankreich geboren. Joan-Daniel Bezsonoff i Montalat ist ein französisch-nordkatalanischerSprachwissenschaftler, Journalist, Schriftsteller und Hochschulprofessor für Katalanisch an der Universität Perpignan.

Europa

thumbnail
Süd- & Westeuropa: Der seit 1635 geführte Pyrenäenkrieg zwischen Frankreich und Spanien wird auf der Isla de los Faisanes mit dem so genannten Pyrenäenfrieden beendet. Spanien muss Teile des Artois, Flanderns, des Hennegaus und Luxemburgs sowie Nordkatalonien an Frankreich abtreten. Auch Roussillon fällt an Frankreich. Die Pyrenäen werden als neue Grenze zwischen den beiden Ländern festgelegt. Außerdem wird Maria Theresia, die Tochter König Philipps IV. von Spanien, mit Ludwig XIV. von Frankreich verheiratet. Der Pyrenäenfrieden markiert die Ablösung Spaniens als stärkste europäische Landmacht durch Frankreich.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Im Vertrag von Corbeil gibt Jakob I. von Aragón Erbansprüche auf zwei französische Grafschaften auf, während im Gegenzug Frankreichs König Ludwig IX. den Verbleib von Nordkatalonien und Barcelona beim Königreich Aragón anerkennt.

"Nordkatalonien" in den Nachrichten