Nordschleswig

Als Nordschleswig (dänisch: Nordslesvig) wird der seit 1920 zum Königreich Dänemark gehörende Teil des ehemaligen Herzogtums Schleswig bezeichnet.

Von der Wikingerzeit bis 1864 war die schleswigsche Region auf unterschiedliche Art und Weise mit der dänischen Krone verbunden (zunächst unmittelbar, später als Lehen). Von 1867 bis 1920 gehörte Schleswig zur preußischen Provinz Schleswig-Holstein. 1920 kam Nordschleswig zu Dänemark. Von 1970 bis zur Gebietsreform 2007 entsprach das Gebiet Nordschleswigs dem des Kreises Sønderjylland.



Geschichte




Nordschleswig war ein Teil des Herzogtums Schleswig. Nach den Volksabstimmungen von 1920 wurde dieser Teil Schleswigs Dänemark zugeteilt.Schleswig oder Süderjütland war im frühen Mittelalter noch Teil des Königreiches Dänemark; doch bereits im 12. Jahrhundert entwickelte es sich zu einem Jarltum und später zu einem Herzogtum, das sich politisch-wirtschaftlich stark an das benachbarte Holstein anlehnte. Der holsteinische Einfluss in Schleswig zeigte sich besonders in der Heirat des Königs Abel mit Mechthild von Holstein, der Tochter des holsteinischen Grafen Adolf IV., im Jahr 1237 und 1375 bis 1459 in der Regierungszeit der Schauenburger, die zugleich Fürsten von Holstein waren. Von 1460 war der dänische König wieder Herzog von Schleswig, das Herzogtum stand entsprechend in einer Personalunion mit Dänemark. Staatsrechtlich entwickelte Schleswig sich als Lehen Dänemarks. Zeitweise erhielten die jüngeren Brüder des Königs zum Ausgleich Anteile in den Herzogtümern (Sekundogenitur), so kam es zum Beispiel bei der Landesteilung 1544 zur Entstehung der Gottorfer Anteile in den Herzogtümern. In den königlichen Anteilen Schleswigs regierte der dänische König sowohl als Herzog (Vasall) als auch als König (Lehnsherr), während er in den übrigen Anteilen ausschließlich Lehnsherr war. Für die Gebiete mit adeligen oder kirchlichen Gütern gab es zudem gemeinsam regierte Anteile. Für Belange, die die ganzen Herzogtümer betrafen, gab es eine gemeinsame Regierung. Nach dem Nordischen Krieg 1721 fielen die herzoglichen Anteile wieder an den König.In Schleswig galt noch bis zur Ablösung durch das Bürgerliche Gesetzbuch in 1900 das Jütische Recht (Jyske Lov). Das 1683 in Dänemark eingeführte Dänische Recht (Danske Lov) galt nur in den Königlichen Enklaven (wie im Süden der Insel Rømø). Ansonsten galt in Schleswig die Rechtsprechung des dänischen Reiches mit den reichsweiten Obergerichtshöfen und der Gesetzgebung des Danehofs noch bis zur Regierungszeit König Friedrichs I. (1523–1533). Seit 1920 gilt in Nordschleswig das Recht Dänemarks.

mehr zu "Nordschleswig" in der Wikipedia: Nordschleswig

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Harboe Kardel stirbt Apenrade, Nordschleswig, Dänemark. Harboe Kardel zur deutschsprachigen Gruppe in Nordschleswig gehörend, war ein Lehrer, Publizist und Chefredakteur, der sich stark für den Nationalsozialismus in Nordschleswig engagierte. Er war Ortsgruppenleiter der NSDAP von Gravenstein in Dänemark.
thumbnail
Geboren: Uwe Jessen wird in Lügumkloster, Nordschleswig geboren. Uwe Jessen ist Diplom-Betriebswirt und Generalsekretär des Bundes Deutscher Nordschleswiger, der Dachorganisation der deutschen Minderheit in Dänemark.
thumbnail
Geboren: Hinrich Jürgensen wird in Baistrup/Apenrade, Nordschleswig geboren. Hinrich Jürgensen ist Landwirt und Hauptvorsitzender der deutschen Minderheit in Dänemark.
thumbnail
Geboren: Gösta Toft wird in Madesskov bei Sonderburg, Nordschleswig geboren. Gösta Toft ist ein dänischer Diplom-Volkswirt (cand.polit.) und Sekretär der Schleswigschen Partei der politischen Organisation der deutschen Minderheit in Dänemark.
thumbnail
Geboren: Nis-Edwin List-Petersen wird in Lügumkloster, Nordschleswig, Dänemark geboren. Nis-Edwin List-Petersen ist ein Diakon, Diplom-Religionspädagoge, Büchereidirektor, Komponist, Musiker und Autor.

Zeittafel

1920

thumbnail
Nach einer Volksabstimmung in Südjütland (Schleswig) wird Nordschleswig dänisch, Südschleswig bleibt bei Deutschland. (Geschichte Dänemarks)

Politik & Weltgeschehen

1940

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Im Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieg erklärt Japan Nanjing zur Hauptstadt einer neuen Marionettenregierung unter Wang Jingwei. (30. März)

Europa

1973

Ausgewählte Carillons > Übriges Europa:
thumbnail
Glockenspiel im frei stehenden Turm in Løgumkloster , 49 Glocken (Carillon)

"Nordschleswig" in den Nachrichten