North Carolina

Flag of North Carolina.svg

North Carolina (engl. Aussprache Zum Anhören bitte klicken! [ˈnɔɹθ ˌkæɹəˈlaɪ̯nə]; deutsch veraltet auch Nord-Carolina, Nordkarolina oder Nordkarolinien) ist ein an der Atlantikküste gelegener Bundesstaat im Osten der Vereinigten Staaten. Er grenzt im Süden an South Carolina und Georgia, im Westen an Tennessee und im Norden an Virginia. Der Staat lässt sich aufgrund seiner geografischen Lage in drei klimatische Zonen aufteilen, die gemäßigte Küstenregion im Osten, das Piedmontplateau und die kühlere Bergregion der Appalachen. Die Flora und Fauna ist vielfältig und reicht vom flachwurzelnden Bewuchs der Küste und den dort lebenden amerikanischen Alligatoren bis hin zu den von Bären und Weißwedelhirschen bewohnten Nadelwäldern im Westen.

Der heutige Bundesstaat geht auf eine 1663 gegründete Kronkolonie zurück und ist nach dem englischen König Karl I. benannt. 1776 war North Carolina eine der 13 Kolonien, die sich in der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung vom Mutterland lossagten, und ist damit einer der Gründungsstaaten der Vereinigten Staaten. Seit 1792 ist Raleigh Hauptstadt des Staates, ihren Namen erhielt die Stadt zu Ehren des Entdeckers der Küste North Carolinas, Sir Walter Raleigh. Während des Amerikanischen Bürgerkrieges von 1861 bis 1865 trat North Carolina aus den Vereinigten Staaten aus und schloss sich den Konföderierten Süd-Staaten von Amerika an. Die Wiederaufnahme in die Vereinigten Staaten erfolgte 1868 in dem dem Krieg folgenden Prozess der Reconstruction. Danach begann die bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts dauernde Umwandlung vom landwirtschaftlich geprägten Staat zu einer Industrieregion. Nach dem New Deal in den 1930er Jahren entwickelte sich North Carolina zu einem Zentrum der amerikanischen Finanzwirtschaft und der Forschung und Entwicklung in verschiedenen Hochtechnologie-Branchen.

mehr zu "North Carolina" in der Wikipedia: North Carolina

Entwicklung seit 1993

1993

thumbnail
Aufbau einer Produktion von Glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) in Monroe (North Carolina, USA) (ACO Gruppe)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1993

Ehrung:
thumbnail
North Carolina Award (Oliver Smithies)

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Wolfman Jack, eigentlich Robert Smith, US-amerikanischer Radio-DJ, stirbt 57-jährig im US-Bundesstaat North Carolina. Wolfman Jack war durch seine Sendungen auf AFN auch in Deutschland bekannt.
Geboren:
thumbnail
Jaime Pressly, US-amerikanische Schauspielerin (My Name Is Earl) wird im US-Bundesstaat North Carolina geboren.

Amerika

1741

thumbnail
In Tennessee treten erstmals Sklavengesetze in Kraft. Sie basieren auf denen von North Carolina.
thumbnail
Die Forscher Arthur Barlowe und Philip Amadas brechen im Auftrag von Sir Walter Raleigh zu einer Expedition in das Gebiet der Outer Banks im heutigen North Carolina auf und stoßen dabei auf Roanoke Island, das Wohngebiet der Roanoke-Indianer. Sie sind von der Landschaft und den sich dort bietenden Möglichkeiten begeistert und können zwei Pamlico-Indianer gewinnen, mit ihnen nach England zurückzukehren. Königin Elizabeth I. ist so angetan von dem Bericht der beiden Pioniere, dass sie Raleigh grünes Licht gibt, in der neuen Welt eine Kolonie zu gründen.

Sport

1906

thumbnail
2. März: Wake Forest und Trinity College (die spätere Duke University) tragen das erste College-Basketballspiel in North Carolina aus. Es endet 24:10 für Wake Forest.

Musik

1949

Country-Musik:
thumbnail
Der Carolina Barn Dance wird aus Spruce Pine, North Carolina, erstmals gesendet

Wissenschaft & Technik

1972

thumbnail
Das Sozialexperiment Abecedarian Early Intervention Project beginnt in North Carolina, USA.
thumbnail
Die private Wake Forest University wird in Winston-Salem im US-Bundesstaat North Carolina gegründet.

Mitglieder

1976

thumbnail
George Grove (* 9. Oktober 1947 in Hickory, North Carolina), beim Kingston Trio seit (The Kingston Trio)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1997

Dokumentarfilm:
thumbnail
Otto Deppe, Kerstin Woldt, Martin Brinkmann: North Carolina – Vom Atlantik zu den Great Smoky Mountains. Real-Film Medien-Vertriebs GmbH, Erstausstrahlung 12. Januar

Politik & Weltgeschehen

2002

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Vereinigte Staaten Mooresville in North Carolina(USA), seit (Hockenheim)

1991

Politik > Partnerstädte:
thumbnail
Vereinigte Staaten Charlotte, North Carolina, USA (Breslau)
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Gegen Ende des Amerikanischen Bürgerkriegs beginnt in North Carolina die Schlacht von Bentonville zwischen Unionstruppen unter General William T. Sherman und der Konföderierten Armee unter Joseph E. Johnston, die bis zum 21. März dauert. (19. März)

Städtepartnerschaften

Tagesgeschehen

thumbnail
USA: Bei den Vorwahlen der Demokratischen Partei in North Carolina siegt Barack Obama deutlicher als Hillary Clinton in Indiana.
thumbnail
Raleigh, North Carolina, USA: Die tausendste Hinrichtung in den USA seit 1976 wurde am Morgen an Kenneth Lee Boyd vollzogen.
thumbnail
USA. Der Senat von North Carolina hat sich für die Aussetzung der Todesstrafen in den nächsten zwei Jahren ausgesprochen. Diese Zeit soll genutzt werden um die Verhältnismäßigkeit der Todesstrafe zu prüfen. 202 zum Tode verurteilte Gefangene erhalten so eine kleine Chance.
thumbnail
Atlantik: Der Hurrikan Dennis löst sich auf. Seit seiner Formierung am 24. August waren die von ihm ausgelösten Winde in Hurrikanstärke entlang der Küste von North Carolina für Küstenerosion, 157 Millionen US-Dollar Schäden und 4 Tote verantwortlich.

Liste der Parteitage (National Convention/Congress)

2009

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2009

thumbnail
Bauwerk: Bechtler-Museum, Charlotte, North Carolina (Mario Botta)

2007

thumbnail
Werk: Utlunta, Cashiers Sculpture Park in Cashiers, (Peter Lundberg)

1967

thumbnail
Veröffentlichungen: Über Feuermeteore 1842 bis 1867. Wien (Johann Friedrich Julius Schmidt)

1918

thumbnail
Leben > Richter am US District Court und am US Supreme Court: In dem Verfahren Hammer v. Dagenhart entschied das Gericht mit einer knappen 5? zu4? -Mehrheit, dass der US-Kongress nach der Handelsklausel (Commerce Clause) der US-Verfassung sowie dem Keating–Owen Act von 1916 kein Recht zur Regulierung von Arbeitsbedingungen hätte, die nur die Wirtschaft in einem Bundesstaat betreffen, und der Keating–Owen Act insoweit verfassungswidrig sei. Dabei ging es um die Arbeitsbedingungen von Kindern in einer Baumwollmühle in Charlotte in North Carolina und die Regulierung im Keating–Owen Act bezüglich der Vermarktung von Produkten, die von Kindern unter 14 Jahren hergestellt wurden. Clarke schloss sich dabei der von Oliver Wendell Holmes, Jr. verfassten Minderheitsmeinung an. Die Meinung des Gerichts wurde erst durch die Entscheidung im Verfahren United States v. Darby Lumber Co. (1941) revidiert, wonach der US-Kongress aufgrund der Handelsklausel auch Arbeitsbedingungen regulieren könne. (John Hessin Clarke)
thumbnail
Vereinigte Staaten von Amerika: Kapitulation der konföderierten Tennessee-Armee bei Durham Station, North Carolina

"North Carolina" in den Nachrichten