Norwegen

Norwegen oder Königreich Norwegen (bokmål: Kongeriket Norge, nynorsk: Kongeriket Noreg, altnordisch: *Norðvegr, Norvegr, Noregr „Nordweg“) ist ein Staat in Nordeuropa.

Norwegen liegt auf der Skandinavischen Halbinsel und grenzt im Osten an Schweden und im Nordosten an Finnland und Russland. Die Wirtschaftszone Norwegens grenzt in der Nordsee im Süden an Dänemark und im Westen an Großbritannien (Schottland).



Geschichte




Die menschliche Besiedlung des heutigen Staatsgebiets begann nach der letzten Kaltzeit etwa im 8. Jahrtausend v. Chr., als Jäger und Sammler dem schmelzenden Eis nach Norden folgten. Die älteste Fundstätte ist Blomvåg in der Kommune Øygarden in Hordaland mit Artefakten, die auf 10.500 v. Chr. datiert werden.Der jungsteinzeitlichen Trichterbecherkultur Skandinaviens folgten in der Bronze- und Eisenzeit germanische Einflüsse. In der Zeit der Wikinger (800–1050) wurde Norwegen durch König Harald Hårfagre um das Jahr 900 geeint. In dieser Zeit wurden von Norwegen aus Island, die Färöer und Grönland besiedelt. Einige Wikinger – unter der Führung von bspw. Bjarni Herjúlfsson, Thorvald Eiriksson und Leif Eriksson – erreichten auf mehreren Fahrten um 1000 n. Chr. sogar Neufundland vor der Nordostküste des etwa 500 Jahre später als Amerika bezeichneten Kontinents. Auch die Normandie in Frankreich wurde von den ‚Nordmännern‘ besiedelt. Die Orkney- und die Shetlandinseln wurden gleichfalls von norwegischen Wikingern in Besitz genommen und gehörten bis 1472 zu Norwegen.Ab 1380 in Personalunion mit Dänemark, trat Norwegen 1397 der Kalmarer Union bei und wurde hierin ein relativ unbedeutendes Mitglied. Das Kalmarer Reich hielt formell bis zum Ausscheiden Schwedens (1523), mit Dänemark bis 1814. Wegen politischer Unterstützung Frankreichs musste Dänemark nach den Napoleonischen Kriegen Norwegen am 14. Januar 1814 im Kieler Frieden an den König von Schweden abtreten. Allerdings gab es keine direkte Übergabe, so dass Norwegen für kurze Zeit unabhängig wurde und sich in einer Nationalversammlung am 17. Mai 1814 in Eidsvoll eine Verfassung gab, die mit leichten Änderungen bis heute Gültigkeit besitzt. Das Storting arrangierte im Jahr 1836 die erste 17.-Mai-Feier; seit diesem Tag wird der 17. Mai als Norwegens Nationalfeiertag angesehen.Es folgten 91 Jahre Personalunion mit Schweden, bevor diese nach einer Volksabstimmung, in der sich eine überwältigende Mehrheit der Norweger für die Beendigung der Union ausgesprochen hatte, am 13. August 1905 aufgelöst wurde. Norwegischer König wurde als Haakon VII. Prinz Carl aus dem Haus Glücksburg.Im Ersten Weltkrieg erklärte Norwegen zusammen mit Dänemark und Schweden seine Neutralität. 1920 trat das Land dem Völkerbund bei....

mehr zu "Norwegen" in der Wikipedia: Norwegen

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Charlotte Engelhardt, deutsche Moderatorin wird in Oslo, Norwegen geboren.

Gemeindepartnerschaften

1985

thumbnail
Stavern , seit (Urjala)

Flüge

1988

thumbnail
Andøya : 22 Starts von Oktober 1973 bis Dezember (Skylark (Rakete))

Poltitik & Weltgeschehen

1159

thumbnail
Håkon II. Herdebrei wird König von Norwegen,

Religion

1277

thumbnail
In Norwegen erhält die Kirche Rechte und Freiheiten.

1030

thumbnail
Norwegen: Olav II. Haraldsson verhilft dem Christentum zum Durchbruch.

Systematik

1806

thumbnail
Planorbarius Duméril (Tellerschnecken)

Tierkampf im Zwielicht > Verbote

1842

thumbnail
Norwegen; verboten seit (Tierkampf)

Verwendung > Einführung bis in die 1920er-Jahre

1895

Bedeutende Produkte > Hoflieferantenprädikate

1905

thumbnail
Oskar II., König von Schweden, König von Norwegen (Ibach (Unternehmen))

Skandinavien

thumbnail
Der dänische Prinz Håkon VII. wird König von Norwegen.
thumbnail
In einer Volksabstimmung mit 85 % Wahlbeteiligung spricht sich eine Mehrheit von 368.208 zu 184 der Norweger für die Lösung der Union mit Schweden aus.

1202

thumbnail
Waldemar II., König von Dänemark bis 1241, erobert Norwegen, Lauenburg und die Pommerellen.

Stabhochsprung – Herren

1925

thumbnail
27. September – Charles Hoff, Norwegen, erreichte im Stabhochsprung der Herren 4,25 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

1923

thumbnail
22. Juli – Charles Hoff, Norwegen, erreichte im Stabhochsprung der Herren 4,21 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

1923

thumbnail
13. August – Charles Hoff, Norwegen, erreichte im Stabhochsprung der Herren 4,23 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

1922

thumbnail
3. September – Charles Hoff, Norwegen, erreichte im Stabhochsprung der Herren 4,12 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

Fälle

1909

thumbnail
Norwegen gegen Schweden wegen Verlauf der Seegrenze (Ständiger Schiedshof)

Meilensteine

1936

thumbnail
Erster unter 4:30 Stunden: 4:26:41? h, Edgar Bruun (NOR) (50-km-Gehen)

Hammerwerfen – Herren

1953

thumbnail
5. September – Sverre Strandli, Norwegen, erreichte im Hammerwerfen der Herren 62,36 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

1952

thumbnail
14. September – Sverre Strandli, Norwegen, erreichte im Hammerwerfen der Herren 61,25 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

1500 m – Herren

1954

thumbnail
21. Juni – John Landy, Australien, lief die 1500 m der Herren in 3:41,8 min (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

1000 m – Herren

1955

thumbnail
30. August – Audun Boysen, Norwegen, lief die 1000 Meter der Herren in 2:19,0 min (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

1954

thumbnail
18. August – Audun Boysen, Norwegen, lief die 1000 Meter der Herren in 2:19,5 min (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

1953

thumbnail
17. September – Audun Boysen, Norwegen, lief die 1000 Meter der Herren in 2:20,4 min (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

Speerwerfen – Herren

1964

thumbnail
1. Juli – Terje Pedersen, Norwegen, erreichte im Speerwerfen der Herren 87,12 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

1964

thumbnail
2. September – Terje Pedersen, Norwegen, erreichte im Speerwerfen der Herren 91,72 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

1956

thumbnail
26. November – Egil Danielsen, Norwegen, erreichte im Speerwerfen der Herren 85,71 m (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

Groß-Stern des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich

Geschichte > Einwohnerentwicklung

1970

thumbnail
096.304 (Volkszählungsergebnis am 27. Mai bezogen auf die Grenzen am 25. Mai 1987) (Landkreis Alzey-Worms)

Weitere künstlerische Rezeption des Themas

1975

thumbnail
Der norwegische Zeichner und Erzähler Kjell Aukrust kreierte eine Zeichentrickfigur namens Reodor Felgen, die ständig komplexe Maschinen erfindet. Auch wenn sie oft aus sehr merkwürdigen Teilen gebaut sind, funktionieren sie immer sehr gut. Felgen brilliert auch als Erfinder eines sehr mächtigen, aber allzu komplexen Autos, Il Tempo Gigante, in dem von Ivo Caprino animierten Puppentrickfilm Flåklypa Grand Prix. (Rube-Goldberg-Maschine)

Entstehungsgeschichte

1981

thumbnail
Dieser Film ist der einzige norwegische Olsenbande-Film, der ganz ohne Vorlagen und Drehbücher der dänischen Olsenbande-Filme gedreht wurde. Nachdem der vorerst letzte Film Olsenbandens aller siste kupp 1982 zu dieser Filmreihe in Norwegen gedreht worden war und in Dänemark mit Die Olsenbande fliegt über alle Berge ebenfalls die Olsenbande-Serie vorerst offiziell beendet worden war, gab es auch keine dänischen Vorlagen von Henning Bahs und Erik Balling mehr. Der Regisseur der norwegischen Olsenbande Knut Bohwim entschied sich daher, das Drehbuch für seinen dreizehnten Film selbst zu schreiben. Sein ursprüngliches Drehbuch wurde 1983 auch schon vorab in einem Comic veröffentlicht, unter dem Titel: Olsenbanden raner hurtigruta (Die Olsenbande plündert die Hurtigruten). Dieser wurde auch in mehreren Folgen in norwegischen Zeitungen abgedruckt und anschließend als Comicalbum veröffentlicht, das in Norwegen ein großer Erfolg wurde. Wesentliche Teile des Comics spielten auf einen Schiff der Hurtigruten, wo die Olsenbande einen gewagten Coup durchführt. Das Filmprojekt so umzusetzen, wäre jedoch sehr aufwändig gewesen und auch auf größere finanzielle Unterstützung angewiesen gewesen. Daher konnte man trotz entsprechender Bemühungen das Drehbuch zu diesen geplanten Film nie so umsetzen. Die Handlung des ursprünglichen Drehbuches wurde daher von Knut Bohwim umgeschrieben bzw. stark verändert sowie der Hurtigruten-Coup weggelassen und ad acta gelegt. Der Film wurde dann gegen Ende April 1984 begonnen und im Sommer desselben Jahres beendet. (…men Olsenbanden var ikke død!)

Sonstiges

1989

thumbnail
Norwegen am 26. Juli (Dead Bang – Kurzer Prozess)

Mitglieder

Geschichte > Versenkte Schiffe

1992

thumbnail
– den Walfänger Nybrænna versenkt vor Norwegen (Sea Shepherd Conservation Society)

Mitglieder nach Eintrittsdatum

1994

thumbnail
Norwegen (Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt)

Olympialänder > Alle Winterolympialänder

1994

thumbnail
Norwegen (Olympiastadt)

1952

thumbnail
Norwegen (Olympiastadt)

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Spitzbergen, Norwegen. Eine russische Tupolew Tu-154 prallt gegen einen Berg. Alle 141 Menschen an Bord sterben

1980

Katastrophen:
thumbnail
27. März: Ein Sturm zerstört die norwegische Versorgungs- und Wohnplattform Alexander L. Kielland im Ekofisk-Feld in der Nordsee, 123 Menschen sterben
Katastrophen:
thumbnail
Ein Großfeuer zerstört die norwegische Stadt Ålesund fast vollständig; über 10.000 Menschen werden obdachlos.

1624

Katastrophen:
thumbnail
August: Die norwegische Stadt Oslo wird durch einen Großbrand verwüstet.

Partnerstädte

1997

thumbnail
NorwegenSarpsborg, Norwegen, seit (Bethlehem)

1974

thumbnail
Norwegen? Porsgrunn , seit (Sundsvall)

1956

thumbnail
NorwegenKongsberg in Norwegen seit (Gouda (Niederlande))

1956

thumbnail
Norwegen? Porsgrunn , seit (Pori)

1947

thumbnail
Norwegen Ålesund, Norwegen, seit (Lahti)

Städtepartnerschaften

1999

thumbnail
Askim , seit (Rapla (Stadt))

1988

thumbnail
Alstahaug , seit (Nurmo)

1973

thumbnail
Norwegen? Kristiansand, Norwegen, seit (Orléans)

1954

thumbnail
Høyanger , seit (Mänttä)

1949

thumbnail
NorwegenHarstad , seit (Vaasa)

Firmenübernahmen

2000

thumbnail
ICEsoft (Bergen, Norwegen) (Wind River Systems)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Der längste Straßentunnel der Welt, der 24,5 Kilometer lange Lærdaltunnel (Norwegen) wird für den Verkehr freigegeben.

1987

thumbnail
In Norwegen wird der letzte Linjesender, ein Langwellen-Rundfunksender, stillgelegt.
thumbnail
Umberto Nobile startet im norwegischenNy-Ålesund mit dem Luftschiff Norge zur Fahrt über den Nordpol.
thumbnail
In Norwegen wird nach fünf Jahren Bauzeit der Telemarkkanal fertiggestellt (Eröffnung am 20. September).

Partnerschaften

2001

thumbnail
Norwegen Stadtteil Årstad in Bergen, Norwegen, seit (Liep?ja)

1999

thumbnail
Norwegen Provinz Rogaland, Norwegen, seit (Liep?ja)

Weltcupfinale

2003

thumbnail
Lillehammer, Norwegen? Norwegen (Alpiner Skiweltcup)

1996

thumbnail
Lillehammer, Norwegen? Norwegen (Alpiner Skiweltcup)

Heutige Situation > Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare

2003

thumbnail
achtzehn Staaten: Niederlande (Öffnung 2001), Belgien , Spanien (2005), Kanada (2005), Südafrika (2006), Norwegen (2009), Schweden (2009), Portugal (2010), Island (2010), Argentinien (2010), Dänemark (2012), Brasilien (2013), Frankreich (2013), Uruguay (2013), Neuseeland (2013), Kolumbien (2013), Vereinigtes Königreich (2014), Luxemburg (2014) (Gesetze zur Homosexualität)

Wirtschaft > Staatshaushalt

2005

thumbnail
Bildung: 7,2? %

2005

thumbnail
Militär: 1,9? %

Reisen & Expeditionen

2007

Hauptexpeditionen:
thumbnail
– „Baby an Bord – durch der Welt mit Pola“ – eine Reise nach Norwegen (Oslo, Finnmarksvidd, Lofoten, Flåmsbana), mit Frau Katarzyna und Tochter Pola. (Marek Kamiński)

1989

Reisen:
thumbnail
Norwegen (Staats- und Domchor Berlin)

Musik

2007

thumbnail
Diskografie > Single: "Det snurrar i min skalle" auf Adrian Recordings / Hybris / A:Larm (Dänemark) / Tellé / Creative Vibes (Australien) (Familjen)

1998

thumbnail
Diskografie > Single: "Big Big World" #1 (D),#1 (S), #1 (CH), #1 (A), #2 (F), #4 (FIN), #3 (NZ), #1 (N), #17 (AUS), #5 (UK), #1 (NL) (Emilia (Sängerin))
thumbnail
Secret Garden gewinnen in Dublin mit dem Lied Nocturne für Norwegen die 40. Auflage des Eurovision Song Contest.

1985

thumbnail
Das Duo Bobbysocks gewinnt am 4. Mai in Göteborg mit dem Lied „La det swinge“ für Norwegen die 30. Auflage des Eurovision Song Contest

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

Diskografie > Film:
thumbnail
Repo - the genetic Opera - Ogre als Pavi Largo (Skinny Puppy)

2008

Film:
thumbnail
Little Birds (Edward Speleers)

2000

Gewinner > Tricks for Kids – Trickfilm:
thumbnail
Saltkvernen (The Salt Mill) von Pjotr Sapegin, Norwegen (Trickfilmfestival Stuttgart)

1985

Filmographie:
thumbnail
Soldaten singer icke lengre NRK, Norwegen Terje Merlin (Alexander Hauff)
Rundfunk:
thumbnail
Die NRK beginnt mit dem regulären Fernsehbetrieb für Norwegen.

Qualifikation > Qualifikationskriterien

2010

thumbnail
Europameisterschaft in Danemark? Dänemark und Norwegen? Norwegen, 7. bis 19. Dezember (Olympische Sommerspiele 2012/Handball)

Kunst & Kultur

2011

thumbnail
Anhang > Fotogalerie: Herstellung der Fahrbahnplatte Oktober (Waldschlößchenbrücke)

2008

thumbnail
Auftritt: RixFM Festival 2005 & 2006, P3 Sommartoppen, Sommarkrysset 2005 & 2006, Jönköpingsgalan, Allsång På Skansen, Kids Choice Awards 2005, 100 årsfesten (N), Aalborg (DK) (zusammen mit Melanie C), NRJ Radio Awards 2005 (FIN), Vinterkrysset 2006, Melodifestivalen (Amy Diamond)

2005

thumbnail
Gruppenausstellung: "Hello Society", Fotogalleriet, Oslo, Norwegen (Antonia Low)

2005

thumbnail
Gruppenausstellung: Hello Society Fotogalleriet, Oslo, Norwegen (Antonia Low)

2005

thumbnail
Gruppenausstellung: The Welfare Show, Bergen Kunsthall, Bergen, Norwegen (Elmgreen und Dragset)

Politik & Weltgeschehen

2011

Politik > Partnerstädte:
thumbnail
Norwegen Tromsø , seit 7. Juli (Archangelsk)
thumbnail
In Norwegen wird die gleichgeschlechtliche Ehe ermöglicht.

2009

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Haugesund, Norwegen, seit (Emden)
thumbnail
Bei den Parlamentswahlen in Norwegen gewinnt die Opposition unter Führung der norwegischen Sozialdemokraten mit Jens Stoltenberg die Wahlen
thumbnail
Parlamentswahlen in Norwegen.

Ressorts > Broadcast

2012

thumbnail
Art.on.Wires ? „A Festival for Live and Interactive Art & Technology“ Oslo, Norwegen (Forschungsgemeinschaft elektronische Medien)

2011

thumbnail
Art.on.Wires ? „A Festival for Live and Interactive Art & Technology“ Oslo, Norwegen (Forschungsgemeinschaft elektronische Medien)

2010

thumbnail
Art.on.Wires ? „A Festival for Live and Interactive Art & Technology“ Oslo, Norwegen (Forschungsgemeinschaft elektronische Medien)

Europa

2012

Hiace XH10 (Europa, 1995–2012)/Grand Hiace (Asien, 1999–2005) > Hiace XH10:
thumbnail
war der Hiace noch in einigen Märkten wie Norwegen, wo ein Drittel der nach Europa importierten Hiace abgesetzt wurde (2001 über 4000 Exemplare), im Angebot. Im Laufe des Jahres wurde jedoch die Produktion in Japan eingestellt, sodass auch hier der Import endete. (Toyota Hiace)

2006

CowParade Städte > Europa:
thumbnail
Telemark, Norwegen (CowParade)

1993

Meister > International > Europameister im Männer-Sitzvolleyball:
thumbnail
Norwegen (Sitzvolleyball)

1923

Entstehung und Entwicklung der Kommunistischen Parteien, Geschichte von 1848 bis 1947/48 > Entwicklung Kommunistischer Parteien bis Ende der 1940er Jahre > Europa:
thumbnail
in Norwegen (Kommunistische Partei)
thumbnail
Norwegen führt als erstes europäisches Land das allgemeine Frauenstimmrecht auf kommunaler Ebene ein.

Sport

2011

thumbnail
Telemark: Telemark-Weltmeisterschaft 2011 vom 16. bis 19. März in Rjukan, Norwegen

2010

thumbnail
7.–19. Dezember: 9. Handball-Europameisterschaft der Frauen in Dänemark und Norwegen
thumbnail
Ski Nordisch - Nordische Kombination: 2008 bis 15. März -Nach 23 Wettbewerben heißt der Weltcup-Gesamtsieger 2009 in der Nordischen Kombination Anssi Koivuranta. Der Finne verweist den NorwegerMagnus Moan und den US-Amerikaner Bill Demong auf die Plätze. In der Nationenwertung gewinnt die deutsche Mannschaft vor Norwegen und Österreich.
thumbnail
Ski Nordisch - Skilanglauf: 2008 bis 22. März -Skilanglauf-Weltcup 2008/09: Den Gesamtweltcup der Herren gewinnt nach 31 Rennen der Schweizer Dario Cologna, der im Januar die Tour de Ski gewann, mit über hundert Punkten Vorsprung auf den NorwegerPetter Northug. Auf dem dritten Platz kommt Ola Vigen Hattetstad, der ebenfalls aus Norwegen stammt. Den Distanzweltcup entscheidet der Italiener Pietro Piller Cottrer, den Sprintweltcup Ola Vigen Hattestad für sich. In der Nationenwertung siegt Norwegen.
thumbnail
Curling: bis 12. April -Im kanadischen Moncton findet die Curling-Weltmeisterschaft der Herren statt. Schottland (mit den Spielern David Murdoch, Ewan MacDonald, Peter Smith, Euan Byers und Graeme Connal) wird durch ein 8:6 im Finale gegen Kanada Weltmeister. Die Bronzemedaille gewinnt die Mannschaft Norwegens.

Tagesgeschehen

thumbnail
Oslo/Norwegen und Stockholm/Schweden: Die diesjährigen Nobelpreisträger erhalten ihre Auszeichnungen.
thumbnail
Oslo/Norwegen: Der Europäischen Union wird der Friedensnobelpreis zuerkannt.
thumbnail
Oslo/Norwegen: Mehr als 20 Jahre nach ihrer Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis hat die jahrelang unter Hausarrest stehende myanmarische Politikerin Aung San Suu Kyi ihre Rede im Osloer Rathaus nachgeholt.
thumbnail
Oslo/Norwegen: Ein dreiviertel Jahr nach den Anschlägen von Oslo und Utøya beginnt vor dem Amtsgericht der Prozess gegen den Attentäter Anders Behring Breivik.
thumbnail
Oslo/Norwegen: Knapp eine Woche vor Prozessbeginn erklärt ein neues rechtspsychiatrisches Gutachten den Attentäter Anders Behring Breivik für voll schuldfähig.

Besonderheiten > Serie > Länder

2014

thumbnail
Norwegen? Norwegen 4 x Gold in Folge im Super-G der Männer 2002 / 2006 / 2010 / (Liste der Olympiasieger im Alpinen Skisport)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
in der Kategorie Best New Artist mit Ryan Lewis (Macklemore)

2012

Ehrung:
thumbnail
Königlicher Verdienstorden, Norwegen (Ewa Kopacz)

2010

Preisträger Filmkunstmesse-Publikumspreis:
thumbnail
Ein Mann von Welt, Regie: Hans Peter Moland, Norwegen / Dänemark / Deutschland (Filmkunstmesse Leipzig)

2009

Preisträger Filmkunstmesse-Publikumspreis:
thumbnail
Nord, Regie: Rune Denstad Langlo, Norwegen (Filmkunstmesse Leipzig)

2009

Ausstellungen und Auszeichnungen:
thumbnail
Einzelausstellungen in Chicago, Bergen , und Antwerpen. (Pieter Ombregt)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Werk > Sonstige Veröffentlichungen:
thumbnail
Die Flaschenpost an die Zukunft. Mit Friedrich Kittler, Kadmos, ISBN 978-3-865-99235-2 (Till Nikolaus von Heiseler)

2004

Werk:
thumbnail
Vevring, Vevring in (Peter Lundberg)

2002

Werk > Kurzfilm:
thumbnail
Norwegen (Maike Wetzel)

1997

Veröffentlichungen:
thumbnail
Warlord: „An old and angry god awakes“ (Stigger)

1993

Karrierehöhepunkte:
thumbnail
Goldmedaille Sprint, Weltmeisterschaften, Hamar, Norwegen (Gary Neiwand)

Video

2015

thumbnail
J1M1 (Regie: Daniel Sims) (Atari Teenage Riot)

"Norwegen" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

Weblinks