Norwegische Sprache

Die norwegische Sprache (Eigenbezeichnung Norsk [nɔʃk]), die die beiden StandardvarietätenBokmål ['buːkmoːl] und Nynorsk ['nyːnɔʃk] oder ['nyːnɔʀsk] umfasst, gehört zum nordgermanischen Zweig der indogermanischen Sprachen. Norwegisch wird von etwa fünf Millionen Norwegern als Muttersprache gesprochen, von denen der größte Teil in Norwegen lebt, wo es Amtssprache ist. Es ist auch Arbeits- und Verkehrssprache im Nordischen Rat. Das Norwegische wurde im Laufe der Zeit in vier Varietäten standardisiert, von denen zwei heute amtlich anerkannt sind:

Bokmål (dt. „Buchsprache“), bis 1929 Riksmål:

mehr zu "Norwegische Sprache" in der Wikipedia: Norwegische Sprache

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ebba Haslund stirbt in Oslo. Ebba Haslund war eine norwegische Schriftstellerin. Sie war von 1971 bis 1975 Vorsitzende der Norwegischen Schriftstellervereinigung (Den norske Forfatterforening) und hat sich für die Sprachform Riksmål der norwegischen Sprache engagiert.
thumbnail
Gestorben: Øystein Aarseth stirbt in Oslo. Øystein Aarseth, besser bekannt unter dem Pseudonym Euronymous, war Gitarrist der norwegischen Black-Metal-Band Mayhem sowie Gründer und Inhaber des Labels Deathlike Silence Productions sowie des Plattenladens Helvete (norw.Hölle‘). Er wurde 1993 von seinem einstigen Freund Varg Vikernes ermordet.
thumbnail
Geboren: Aylar Lie wird in Teheran, Iran geboren. Aylar Dianita Lie ist ein norwegisches Model, Schauspielerin und Sängerin sowie ehemalige Pornodarstellerin iranischer Herkunft. Größere Bekanntheit erlangte Lie erstmals durch ihre Teilnahme an der norwegischen Big Brother-Show. Lie spricht fließend Norwegisch, Farsi und Englisch.
thumbnail
Gestorben: Henry Rudi wird. März 1889 in Tromsø. Henry Marentius Rudi war ein als „Eisbärkönig“ (norwegisch Isbjørnkongen) bekannter norwegischer Pelztierjäger. Er überwinterte 27-mal in der Arktis und tötete zwischen 1908 und 1948 713 Eisbären.
thumbnail
Geboren: Øystein Aarseth wird in Egersund/Norwegen geboren. Øystein Aarseth, besser bekannt unter dem Pseudonym Euronymous, war Gitarrist der norwegischen Black-Metal-Band Mayhem sowie Gründer und Inhaber des Labels Deathlike Silence Productions sowie des Plattenladens Helvete (norw.Hölle‘). Er wurde 1993 von seinem einstigen Freund Varg Vikernes ermordet.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1940

Werk:
thumbnail
Übersetzungen auf Norwegisch, Schwedisch, Deutsch und Niederländisch (Jørgen-Frantz Jacobsen)

1917

Übersetzungen:
thumbnail
erschien in Kristiania eine Übertragung der Erzählung ins Norwegische (Übersetzerin: Anna Lassen) und 1923 in Rio de Janeiro eine ins Portugiesische. (Zum wilden Mann)

Geschichte > 21. Jahrhundert

2005

thumbnail
erschien eine neue Übersetzung des Neuen Testaments ins Norwegische, 2011 lag die gesamte Bibel unter dem Titel Bibel 2011 vor. (Bibelübersetzung)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2010

thumbnail
Auflösung: Zyklon war eine norwegische Death-Metal-Band aus Notodden. Der Bandname spielt laut eigener Aussage auf das Naturphänomen Zyklon an, und nicht auf das im Holocaust eingesetzte Giftgas Zyklon B; allerdings wird das Naturphänomen Zyklon auf Norwegisch syklon geschrieben. Der Name lehne sich vielmehr an die „mächtigen Naturkräfte an“. Die Band betont, dass es sich nicht um eine Fortführung von Zyklon-B, einem früheren Projekt ihres Gitarristen, handelt.

2005

thumbnail
Gründung: Iskald (norw. für eiskalt) ist eine Black-Metal-Band aus Bodø, Norwegen.

2005

thumbnail
Gründung: Katzenjammer ist eine Folk-Rock-Band aus Norwegen. Sie besteht aus Anne Marit Bergheim, Solveig Heilo, Turid Jørgensen und Marianne Sveen und wurde 2005 gegründet. Der Name der Band geht auf den Comicstrip The Katzenjammer Kids zurück. Gleichzeitig spielt er auf ein deutsches Lehnwort für schlechte, minderwertige Musik an, das ins Norwegische übernommen wurde.

2004

thumbnail
Gründung: Vreid (no. ‚Zorn‘, ‚Wut‘) ist eine Extreme-Metal-Band aus Norwegen. Sie ist eine Nachfolgeband von Windir.

2003

thumbnail
Gründung: Myrkgrav (no. ‚dunkles Grab‘) ist ein Folk- und Viking-Metal-Projekt um den Frontmann und Multiinstrumentalisten Lars Jensen aus dem norwegischen Ort Åsa (Ringerike). Das Debütalbum wurde über das deutsche Label Det Germanske Folket veröffentlicht. Zurzeit wird am Nachfolger gearbeitet.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Ein Mann von Welt (norwegisch En ganske snill mann ‚Ein ganz guter/netter Mann‘) ist eine norwegische Filmkomödie aus dem Jahr 2011. Das Drehbuch schrieb Kim Fupz Aakeson, Regie führte Hans Petter Moland. Der Film nahm an den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2010 teil.

Stab:
Regie: Hans Petter Moland
Drehbuch: Kim Fupz Aakeson
Produktion: Finn Gjerdrum Stein B. Kvae
Musik: Halfdan E. Nielsen
Kamera: Philip Øgaard
Schnitt: Jens Christian Fodstad

Besetzung: Stellan Skarsgård, Bjørn Floberg, Gard B. Eidsvold, Jorunn Kjellsby, Bjørn Sundquist, Jon Øigarden, Kjersti Holmen, Jan Gunnar Røise, Julia Bache-Wiig, Aksel Hennie, Henrik Mestad, Jannike Kruse, Ane H. Røvik Wahlen, Sverre Horge

2009

thumbnail
Film: Dead Snow (norwegisch „Død snø“) ist eine norwegische Horror-Komödie. Sie handelt von einer Gruppe Medizinstudenten, welche sich in einer kleinen Hütte in den Bergen untoten SS-Soldaten stellen müssen. Regie führte Tommy Wirkola. Der Film erschien am 9. Januar 2009 in Norwegen und zählte im selbigen Jahr zu den Nominierten der Scream Awards in den Kategorien Fight-to-the-Death Scene, Most Memorable Mutilation, Best Foreign Movie und Best Horror Movie. Drehorte waren Alta, Finnmark und Målselv, Troms in Norwegen.

Stab:
Regie: Tommy Wirkola
Drehbuch: Stig Frode Henriksen,
Tommy Wirkola
Produktion: Tomas Evjen, Terje Stroemstad
Musik: Christin Wibe
Kamera: Matthew Weston
Schnitt: Martin Stoltz

Besetzung: Lasse Valdal, Jenny Skavlan, Jeppe Laursen, Vegar Hoel, Evy Kasseth Røsten, Charlotte Frogner, Stig Frode Henriksen, Bjørn Sundquist, Ane Dahl Torp, Ørjan Gamst

2007

thumbnail
Film: O’ Horten ist ein norwegischer Film von Bent Hamer aus dem Jahr 2007. Die Titelfigur des Films ist der leidenschaftliche Lokführer Odd Horten, der nach seiner Pensionierung sein Leben neu ordnen muss. Von der Kritik generell gut aufgenommen, erhielt der Film eine Nominierung in der Sektion Un Certain Regard in Cannes.

Stab:
Regie: Bent Hamer
Drehbuch: Bent Hamer
Produktion: Bent Hamer,
Karl Baumgartner,
Christoph Friedel
Musik: John Erik Kaada
Kamera: John Christian Rosenlund
Schnitt: Pål Gengenbach

Besetzung: Bård Owe, Espen Skjønberg, Bjørn Floberg, Ghita Nørby

2007

thumbnail
Film: Der Letzte macht das Licht aus! ist eine deutsche Tragikomödie aus dem Jahr 2007, entstanden unter der Regie von Clemens Schönborn, der zusammen mit Knud Kohr auch das Drehbuch schrieb. Der von Kaminski.Stiehm.Film.GmbH im Auftrag des ZDF für die Reihe Das kleine Fernsehspiel produzierte Spielfilm berichtet über drei arbeitslose Bauhandwerker in Berlin, die einen Sprachkurs besuchen, um Norwegisch zu lernen und anschließend in Norwegen Arbeit zu finden.

Stab:
Regie: Clemens Schönborn
Drehbuch: Clemens Schönborn Knud Kohr
Produktion: Frank Kaminski Ulrich Stiehm
Musik: Ingo Ludwig Frenzel
Kamera: Jana Marsik
Schnitt: Robert Zitzmann Robert Kummer

Besetzung: Jürgen Tarrach, Wolfram Koch, Mario Irrek, Andreja Schneider, Mira Partecke, Jenny Schily, Iren Reppen, Tom Jahn, Michael Falkenhagen

2004

thumbnail
Film: Terkel in Trouble (dänisch: Terkel i knibe) ist ein dänischer Animationsfilm, welcher trotz seiner kindischen Charaktere eher für ein erwachsenes Publikum gedacht ist. Der Film wurde ins Norwegische, Schwedische, Niederländische, Englische, Deutsche, Italienische, Ukrainische und Ungarische übersetzt.

Stab:
Regie: Kresten Vestbjerg Andersen Thorbjørn Christoffersen Stefan Fjeldmark
Drehbuch: Anders Matthesen Mette Heeno
Produktion: Trine Heidegaard Thomas Heinesen
Musik: Bo Rasmussen
Schnitt: Per Risager Mikael R. Ryelund Martin Wichmann Andersen

"Norwegische Sprache" in den Nachrichten