Nossen

Nossen

Nossen ist eine Kleinstadt im sächsischen Landkreis Meißen an der Freiberger Mulde und am bekannten Autobahndreieck Nossen, welches die A 14 an die A 4 anbindet. Sehenswürdigkeiten sind das auf einem Felssporn gelegene Schloss Nossen und das historisch interessante Kloster Altzella.



Geschichte




Nossen wurde erstmals 1185 indirekt urkundlich als ein Herrensitz des RittersPetrus de Nozin erwähnt. Er hatte das Land vom Bischof von Meißen zu Lehen. Unbekannt ist, ob die Ritter von Nozin damals auf dem Rodigt, einer slawischen Wallanlage auf einer Anhöhe in Nossen ihren Sitz hatten, oder sie bereits eine Burg auf dem Schlossberg bewohnten.Der Name des Ortes wird aus dem Sorbischen „Nosno“ (nos = nase) abgeleitet, was mit „Siedlung an einer vorspringenden Felsnase“ übersetzt werden kann, die auch vorhandene Übersetzung „Nasenberg“ wird nahegelegt, wenn man den Rodigt aus südöstlicher Richtung z.B. von der Autobahn 4 betrachtet.Im Jahre 1264 ist eine Kirche in Nossen erwähnt. 1315 gingen Burg und Ort in den Besitz der Bischöfe von Meißen über, 1436 in den Besitz des Klosters Altzella.Nach den Silberfunden in Freiberg wurde auch um Nossen Bergbau betrieben (im Tal der Freiberger Mulde, nahe dem Kloster sowie im Zellwald). 1899 wurde der Bergbau eingestellt.Nachdem 1540 der Klosterbesitz säkularisiert worden war, erfolgte die Verwaltung des umfangreichen Besitzes bis zur Gründung des Amtes Nossen im Jahr 1555 im Auftrag des Kurfürsten weiterhin unter Federführung ehemaliger Klosterinsassen. Wenige Dörfer aus dem vorherigen Klosterbesitz kamen zum Kreisamt Freiberg.1565 wurde die heutige Kirche nach einem Großbrand mit den Steinen des Klosters gebaut. Im Jahr 1664 erhielt Nossen das Stadtrecht.In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde Nossen regional bedeutsamer Eisenbahnknoten.
  • 1868 wurden die Eisenbahnlinie von Dresden-Meißen-Nossen-Döbeln-Leipzig,
  • 1873 nach Freiberg (Zellwaldbahn / Bahnstrecke Nossen–Moldau),
  • 1880 nach Riesa (Bahnstrecke Riesa–Nossen) sowie
  • 1899 nach Wilsdruff (Wilsdruffer Schmalspurbahnnetz) eröffnet.
  • Ab 1871 entstanden Leder- und Waagenfabriken und 1896 die Zelluloidpuppenfabrik Buschow & Beck. Unter dem Bürgermeister Dr. Eberle (Amtszeit 1898–1919) erfolgte ein wirtschaftlicher Aufschwung. Besondere Verdienste erwarb er sich bei der Durchsetzung der Girokassen – er war 1. Vorsitzender des Sparkassen-Verbandes. In seine Amtszeit fiel auch der Neubau des Rathauses 1914/15....

    mehr zu "Nossen" in der Wikipedia: Nossen

    Geboren & Gestorben

    1955

    thumbnail
    Geboren: Elias Wegert wird in Nossen geboren. Elias Wegert ist ein deutscher Mathematiker, dessen Forschungsschwerpunkt Angewandte Analysis ist. Unter anderem beschäftigt er sich mit Riemann-Hilbert-Problemen und komplexen Funktionen.
    thumbnail
    Gestorben: Gustave Marie Maurice Mesny stirbt bei Nossen. Gustave Mesny, genauer Gustave Marie Maurice Mesny, war ein französischer Generalmajor im Zweiten Weltkrieg. Mesny wurde als deutscher Kriegsgefangener Opfer eines deutschen Kriegsverbrechens.
    thumbnail
    Geboren: Wolfgang Blümel (Epigraphiker) wird in Nossen geboren. Wolfgang Blümel ist ein deutscher Klassischer Philologe und Epigraphiker.

    1945

    thumbnail
    Geboren: Christiane Palm-Hoffmeister wird in Nossen, Sachsen geboren. Christiane Palm-Hoffmeister ist eine deutsche Kabarettistin und Autorin. Sie lebt und arbeitet in Syke-Barrien (Niedersachsen).
    thumbnail
    Geboren: Wolfgang Mieder wird in Nossen geboren. Wolfgang Mieder ist Professor für deutsche Sprache und Folklore an der US-amerikanischen University of Vermont in Burlington (Vermont) sowie international anerkannter Parömiologe. Er ist verheiratet und hat keine Kinder.

    Geschichte

    1899

    1880

    thumbnail
    nach Riesa (Bahnstrecke RiesaNossen) sowie

    1873

    thumbnail
    nach Freiberg (Zellwaldbahn / Bahnstrecke Nossen–Moldau)

    1868

    thumbnail
    wurden die Eisenbahnlinie von Dresden-Meißen-Nossen-Döbeln-Leipzig

    Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

    1993

    thumbnail
    Gründung: Purgatory sind eine deutsche Death-Metal-Band aus Nossen. Sie spielen den sogenannten Old-School-Death-Metal.

    1969

    thumbnail
    Gründung: Die Schollglas GmbH ist ein 1969 gegründetes, mittelständisches Unternehmen mit Hauptsitz in Barsinghausen (Deister). Anfang 2006 umfasst das Unternehmen rund 20 Niederlassungen in u.a. Deutschland, Dänemark, Niederlande, Schweiz, Polen und China in denen ca. 1400 Mitarbeiter beschäftigt sind. Geschäftsinhaber ist Günter Weidemann. Schollglas verfügt außerdem über das derzeit modernste Isolierglaswerk Europas mit Standort in Nossen (Sachsen).

    1185

    thumbnail
    Stadtgründung: 1185Nossen, erste urkundliche Erwähnung als Herrensitz der Ritter vom Nuzzin

    Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

    1905

    Werke (Öffentliche Denkmäler):
    thumbnail
    Nossen - Bismarck-Standbild (Victor Seifert)

    Kunst & Kultur

    2005

    Ausstellung:
    thumbnail
    „the storytellers return: romantica und cella“. kuratiert von Volkmar Billig, Kloster Altzella, Nossen (Yana Milev)

    Geschichte > Einwohnerentwicklung

    2014

    thumbnail
    10854(x)

    2012

    thumbnail
    6968

    2009

    thumbnail
    7142

    2006

    thumbnail
    7363

    2004

    thumbnail
    7626

    "Nossen" in den Nachrichten