Numerische Apertur

Die numerische Apertur (Formelzeichen , NA oder n.A., von lateinischapertus, dt. offen) beschreibt das Vermögen eines optischen Elements, Licht zu fokussieren. Der Begriff wurde vom Physiker Ernst Abbe eingeführt. Bei Objektiven bestimmt sie die minimale Größe des in seinem Fokus erzeugbaren Lichtflecks und ist somit eine wichtige, die Auflösung begrenzende Größe.

Genauer ergibt sich die numerische Apertur aus dem Produkt des Sinus des halben objektseitigen Öffnungswinkels (Akzeptanzwinkel) und dem Brechungsindex n des Materials zwischen Objektiv und Fokus (siehe auch Immersion (Mikroskopie)):

mehr zu "Numerische Apertur" in der Wikipedia: Numerische Apertur

Leider keine Ereignisse zu "Numerische Apertur"

"Numerische Apertur" in den Nachrichten