Nyon

Nyon ist eine politische Gemeinde und Hauptort des gleichnamigen Distrikts des Kantons Waadt in der Schweiz. Die deutschen Bezeichnungen Neuis und Neuss stammen aus der Zeit der Berner Herrschaft und werden heute nicht mehr verwendet. Unter den Kelten hiess der Ort Noviodunos (latinisiertNoviodunum), während der Römerzeit Colonia Iulia Equestris.

mehr zu "Nyon" in der Wikipedia: Nyon

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Ehrung:
thumbnail
Prix Regards Neufs, Visions du Réel, Nyon (Anja Salomonowitz)

2002

Auszeichnung/Stipendium:
thumbnail
Prix Regards Neufs auf dem Film Festival Visions du Réel in Nyon für Karma Cowboy (Sonja Heiss)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Zao Wou-Ki stirbt in Nyon, Schweiz. Zao Wou-Ki (chinesisch????,?Pinyin Zhào Wújí);, war ein französisch-chinesischer Maler, der lange Zeit in Paris und seit 2011 in der Schweiz lebte.
thumbnail
Gestorben: Raymond Baudère stirbt in Nyon, heimatberechtigt in Assens. Raymond Baudère war ein Schweizer Politiker (KVP).
thumbnail
Gestorben: Edouard Brunner stirbt in Nyon, Schweiz. Edouard Brunner war ein Schweizer Diplomat.
thumbnail
Gestorben: Armand Forel stirbt in Nyon, heimatberechtigt in Morges. Armand Forel war ein Schweizer Arzt und Politiker (PdA).
thumbnail
Gestorben: Jean-Pierre Bionda stirbt in Nyon. Jean Charles „Jean-Pierre“ Bionda war ein Schweizer Jazzpianist. Neben Henri Chaix war er „wohl der einflussreichste Pianist“ der französischsprachigen Schweiz (Bruno Spoerri).

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1980

Gründung:
thumbnail
Hublot ist eine Schweizer Luxus-Uhrenmanufaktur mit Hauptsitz in Nyon. Heutzutage zählen die Hublot Uhren zu den teuersten und exklusivsten Uhren der Welt? – mit der 5-Million-Uhr, zum Beispiel, hält Hublot den Rekord der teuersten Uhr der Welt. Die Firma gehört der französischen Gruppe Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH).

1828

Gründung:
thumbnail
Die Caisse d’Epargne de Nyon société coopérative ist eine in Nyon und Umgebung verankerte, 1828 gegründete Schweizer Regionalbank.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1997

thumbnail
Film: Ricardo, Miriam y Fidel ist der erste Kinodokumentarfilm des Schweizer Regisseurs Christian Frei aus dem Jahr 1997. Der Film porträtiert Miriam Martínez und ihren Vater, den kubanischen Revolutionären Ricardo Martínez. Tochter und Vater sind hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch nach Emigration in die USA und den Idealen der Kubanischen Revolution. Der Film feierte seine Premiere 1997 am internationalen Dokumentarfilmfestival Visions du Réel in Nyon (Schweiz).

Stab:
Regie: Christian Frei
Drehbuch: Christian Frei
Produktion: Christian Frei
Musik: Arturo Sandoval, Chucho Valdés
Kamera: Peter Indergand
Schnitt: Christian Frei, Damaris Betancourt

Tagesgeschehen

thumbnail
Nyon/Schweiz: Franz Beckenbauer wird von der UEFA durch Michel Platini mit dem President's Award ausgezeichnet.
thumbnail
Nyon/Schweiz: Die UEFA gibt bekannt, dass die Fußball-Europameisterschaft 2020 in verschiedenen europäischen Städten ausgetragen wird.
thumbnail
Nyon/Schweiz: Beim Finale der U-17-Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2009 schlägt die deutsche Auswahl die spanische Mannschaft mit 7:0.
thumbnail
Nyon/Schweiz: Michel Platini wird zum neuen Präsidenten des europäischen Fußballverbandes UEFA gewählt. Er setzt sich in einer erstmaligen Kampfabstimmung gegen den bisherigen Amtsinhaber Johansson durch. Dieser hatte die UEFA seit 1990 geleitet.
thumbnail
Nyon/Schweiz. Fußball. In Nyon wird das Champions-League-Achtelfinale ausgelost. Der FC Bayern München spielt gegen den FC Arsenal, Werder Bremen hat Olympique Lyon zum Gegner und Bayer 04 Leverkusen muss beim FC Liverpool antreten.

"Nyon" in den Nachrichten