O. Henry

O. Henry (eigentlich William Sydney Porter; * 11. September 1862 in Greensboro, North Carolina; † 5. Juni 1910 in New York City) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

mehr zu "O. Henry" in der Wikipedia: O. Henry

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
O. Henry stirbt in New York City. O. Henry war ein US-amerikanischer Schriftsteller.
Geboren:
thumbnail
O. Henry wird in Greensboro, North Carolina geboren. O. Henry war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

thumbnail
O. Henry starb im Alter von 47 Jahren. O. Henry war im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1981

Werk:
thumbnail
Ausgaben: Werkausgabe (engl.), 18 Bände, 1929; 4 Bände, 1974; Gesammelte Geschichten (übersetzt von Heinrich Böll u.? a.), 6 Bde.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2000

thumbnail
Verfilmung: By Courier

1999

thumbnail
Verfilmung: The Ransom of Red Chief

1994

thumbnail
Verfilmung: Silent Love

1958

thumbnail
Verfilmung: Ferien für den Musterknaben (Le grand chef)

1952

thumbnail
Verfilmung: Fünf Perlen ist ein US-amerikanischer Episodenfilm nach Kurzgeschichten von O. Henry aus dem Jahr 1952.

Stab:
Regie: Der Vagabund und die Gerechtigkeit (The Cop and the Anthem): Henry Koster
Die alte Schuld (The Clarion Call): Henry Hathaway
Das letzte Blatt (The Last Leaf): Jean Negulesco
The Ransom of Red Chief: Howard Hawks
Das Geschenk der Liebe (The Gift of the Magi): Henry King
Produktion: André Hakim /20th Century Fox
Musik: Alfred Newman
Kamera: Der Vagabund und die Gerechtigkeit: Lloyd Ahern
Die alte Schuld: Lucien Ballard
Das letzte Blatt: Milton R. Krasner
Das Geschenk der Liebe: Joseph MacDonald

Besetzung: Charles Laughton, Marilyn Monroe, Richard Widmark, Dale Robertson, Anne Baxter, Jean Peters, Gregory Ratoff, Fred Allen, Oscar Levant, Lee Aaker, Jeanne Crain, Farley Granger

"O. Henry" in den Nachrichten