ORF Hörspielpreise

Der ORF vergibt im Rahmen der jährlich stattfindenden Langen Nacht des Hörspiels mehrere Auszeichnungen. Neben den Kategorien Hörspiel des Jahres und Schauspieler/in des Jahres, wird der Hörspielpreis der Kritik vergeben, und im Zuge des Kurzhörspielwettbewerbs Track 5‘ das beste Kurzhörspiel des Jahres ermittelt.

mehr zu "ORF Hörspielpreise" in der Wikipedia: ORF Hörspielpreise

Hörspiel des Jahres

2013

thumbnail
Ein Bericht für eine Akademie von Franz Kafka, Regie: Martin Sailer

2012

thumbnail
Wie kommt das Salz ins Meer von Brigitte Schwaiger, Hörspielbearbeitung und Regie: Elisabeth Putz

2011

thumbnail
Weiter leben von Ruth Klüger, Hörspielbearbeitung auf der Basis einer Theaterfassung von Nika Sommeregger, Hubertus Zorell und Pete Belcher, Regie: Götz Fritsch

2010

thumbnail
Die kleineren Reisen von Alois Hotschnig, Regie: Martin Sailer

2009

thumbnail
Die Geschichte von der 1002. Nacht von Joseph Roth, Hörspielbearbeitung: Helmut Peschina, Regie: Robert Matejka

Schauspieler/in der Jahres

2012

thumbnail
Joachim Bißmeier

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Hörspielpreis der Kritik:
thumbnail
Letzter Halt Plattform 80 von Ursula Scheidle, Regie: Harald Krewer

2013

Hörspielpreis der Kritik:
thumbnail
Räuberzelle von Christian Winkler, Regie: Peter Kaizar

2012

Hörspielpreis der Kritik:
thumbnail
Die Hochzeit - Szenen eines Ereignisses vom Lande von Elisabeth Putz, Regie: die Autorin

2011

Hörspielpreis der Kritik:
thumbnail
Die Restlichen von Sabine Schönfeldt, Regie: Kerstin Schütze

2010

Hörspielpreis der Kritik:
thumbnail
DogGod von Magda Woitzuck, Regie: Peter Kaizar und Philip Scheiner

"ORF Hörspielpreise" in den Nachrichten