Oberösterreichischer Landtag

Der Oberösterreichische Landtag ist das Landesparlament des österreichischen Bundeslandes Oberösterreich. Er wählt die Mitglieder der Landesregierung und übt die gesetzgebende Gewalt des Landes aus. Der Sitz des Landtages ist das Landhaus in Linz.

Der Landtag setzt sich aus 56 Abgeordneten zusammen. Die Gesetzgebungsperiode beträgt sechs Jahre. Zuletzt wurde am 27. September 2015 eine Wahl abgehalten (Landtagswahl in Oberösterreich 2015). Das Bundesland ist in die Wahlkreise Linz und Umgebung, Innviertel, Hausruckviertel, Traunviertel und Mühlviertel geteilt, die sich aus den 15 politischen Bezirken und den drei Statutarstädten zusammensetzen.

mehr zu "Oberösterreichischer Landtag" in der Wikipedia: Oberösterreichischer Landtag

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Josef Schützenberger stirbt. Josef Schützenberger war ein oberösterreichischer Politiker (SPÖ), Fräser und Betriebsrat. Er war von 1964 bis 1974 Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag und von 1974 bis 1979 Landesrat für Gesundheit und in der Oberösterreichischen Landesregierung.
thumbnail
Gestorben: Josef Öller stirbt in Salzburg. Josef Öller war ein oberösterreichischer sozialdemokratischer Politiker und Landtagsabgeordneter. Er war Bürgermeister der Stadt Mattighofen.
thumbnail
Gestorben: Karl Blaimschein stirbt. Karl Blaimschein war ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Landwirt. Er war von 1955 bis 1973 Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag.
thumbnail
Gestorben: Josef Fridl stirbt in Linz. Josef Fridl war ein oberösterreichischer Politiker (SPÖ) und Parteiangestellter. Er war Abgeordneter und Zweiter Landtagspräsident des Oberösterreichischen Landtags und von 1982 bis 1991 Landesrat in der Oberösterreichischen Landesregierung.
thumbnail
Gestorben: Walter Bauer (FPÖ) stirbt. Walter Bauer war ein österreichischer Politiker (FPÖ) und Jurist. Er war von 1955 bis 1985 Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag.

Tagesgeschehen

thumbnail
Oberösterreich/Österreich: Bei der Landtagswahl kann die Österreichische Volkspartei (ÖVP) ihr Wahlergebnis leicht verbessern und erhält knapp die absolute Mehrheit an Mandaten. Außerdem sind die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ), welche über 13 Prozentpunkte verliert, die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) und Die Grünen im neuen Landtag vertreten.

"Oberösterreichischer Landtag" in den Nachrichten