Oboe

Vorlage:Infobox Musikinstrument/Wartung/Parameter Klangbeispiel fehlt

Die Oboe /oˈboːə/ (veraltet auch Hoboe; beides Eindeutschungen von frz.hautbois) ist ein Holzblasinstrument mit Doppelrohrblatt. Sie hat ihren Ursprung in der französischen Barockmusik des 17. Jahrhunderts und stellt eine Fortentwicklung der mittelalterlichen Schalmei dar.

mehr zu "Oboe" in der Wikipedia: Oboe

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Yusef Lateef stirbt in Shutesbury, Massachusetts. Yusef Abdul Lateef war ein US-amerikanischer Jazzmusiker. Er war Multiinstrumentalist und spielte Tenorsaxophon, Altsaxophon, Flöte, Oboe sowie selbstgebaute Instrumente. Er gehörte zu den ersten Jazzmusikern, die den Jazzhorizont durch Elemente afrikanischer, orientalischer und fernöstlicher Musikkulturen erweiterten, und der so zur Entstehung des Ethno-Jazz beigetragen hat.
thumbnail
Gestorben: Herb Geller stirbt in Hamburg. Herb Geller war ein US-amerikanischer Jazz-Musiker (Altsaxophon, Sopransaxophon, Tenorsaxophon, Klarinette, Flöte, auch Oboe, Englischhorn, Piccoloflöte), Komponist und Arrangeur. Er hat trotz seiner Idole Charlie Parker und Benny Carter einen eigenen ausdrucksstarken und unverkennbaren Stil entwickelt. Neben Bud Shank und Lennie Niehaus zählte er zu den wichtigsten Altsaxophonisten der West Coast. „Inspirierte Soli, musikalischer Humor und umfangreiches musikalisches Wissen sicherten ihm auch nach dem Umzug nach Europa den Ruf als?»musicians' musician«.“
thumbnail
Gestorben: William Bennett (Oboist) stirbt in San Francisco, Kalifornien. William Bennett war ein US-amerikanischerOboist.
thumbnail
Gestorben: Alfred Sous stirbt in München. Alfred Sous war ein deutscherOboist, Hochschullehrer und Autor.
thumbnail
Gestorben: Mitch Miller stirbt in New York City. Mitchell "Mitch" William Miller war ein US-amerikanischer Orchesterchef und klassischer Oboespieler, der auch große Erfolge in seinen Tätigkeiten als Repertoirechef und Produzent bei Schallplattengesellschaften wie Mercury Records und Columbia Records (in Deutschland: CBS) hatte.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1991

thumbnail
Auflösung: The Dream Academy war eine britische Folkrock- und Popmusik-Band, die vor allem in den 1980er Jahren erfolgreich war. Neben dem Sänger und Gitarristen Nick Laird-Clowes gehörten die Multiinstrumentalistin Kate St. John (Oboe und weitere Instrumente) und Gilbert Gabriel (Keyboard) der Band an. Ihr gelang mit dem Life in a Northern Town ein One Hit Wonder.

1983

thumbnail
Gründung: The Dream Academy war eine britische Folkrock- und Popmusik-Band, die vor allem in den 1980er Jahren erfolgreich war. Neben dem Sänger und Gitarristen Nick Laird-Clowes gehörten die Multiinstrumentalistin Kate St. John (Oboe und weitere Instrumente) und Gilbert Gabriel (Keyboard) der Band an. Ihr gelang mit dem Life in a Northern Town ein One Hit Wonder.

Musik

1967

Verwendung in der Musik > Solistisch:
thumbnail
Bruno Maderna Konzert für Oboe und Kammerensemble (= 1. Oboenkonzert; 1962); 2. Oboenkonzert ; 3. Oboenkonzert (1973)

1955

Verwendung in der Musik > Solistisch:
thumbnail
B. Martin?: Konzert für Oboe und kleines Orchester

1952

Verwendung in der Musik > Solistisch:
thumbnail
Frigyes Hidas: Konzert für Oboe und Orchester

1944

Verwendung in der Musik > Solistisch:
thumbnail
R. Vaughan Williams: Konzert für Oboe und Streicher a-Moll

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2005

Werk:
thumbnail
Soms in de Schemering für Sopran, Oboe, Viola, Cello und Harfe auf Texte von Louise Mellema. (Jeppe Moulijn)

1996

Komposition:
thumbnail
Blattspiel für Oboe und Klavier (Ratko Delorko)

1993

Komposition:
thumbnail
Magnificat Salisburgense. Für Männerchor, Sopransolo, Oboe und zwei Orgeln. Berlin 2011 (Rupert Gottfried Frieberger)

1965

Werk:
thumbnail
Sonate für Oboe und Klavier (Dietrich Erdmann)

1952

Werke > Kammermusik:
thumbnail
Settetto für Violine, Flöte, Klarinette, Oboe, Fagott, Horn u. Kontrabass (Kees van Baaren)

"Oboe" in den Nachrichten