Oda Nobunaga

Oda Nobunaga (織田 信長; * 23. Juni 1534 in der Burg Nagoya; † 21. Juni 1582 in Kyōto) war einer der mächtigsten japanischen Feldherren (大名Daimyō) der Sengoku-Zeit (Zeit der streitenden Länder, 1467–1568), siehe auch Sengoku-Daimyō, in der die Feudalherren des zersplitterten japanischen Archipels in wechselnden Konstellationen um die Vorherrschaft über das Reich kämpften (daher auch später bezeichnet als Erster der Drei Reichseiniger). Durch Förderung fähiger Gefolgsleute, eine geschickte Bündnispolitik wie auch den Einsatz der um die Mitte des 16. Jahrhunderts in Japan bekannt gewordenen Feuerwaffen gelang es ihm, den größten Teil Japans unter seine Kontrolle zu bringen. Doch infolge einer Auseinandersetzung mit seinem Gefolgsmann Akechi Mitsuhide wurde er in den Tod getrieben und musste die Vollendung der Einigung des Reichs dem ihm ergebenen Feldherren Toyotomi Hideyoshi überlassen.

mehr zu "Oda Nobunaga" in der Wikipedia: Oda Nobunaga

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Oda Nobunaga stirbt in Ky?to. Oda Nobunaga war einer der mächtigsten japanischen Feldherren (?? Daimyo) der Sengoku-Zeit (Zeit der streitenden Länder, 1467–1568), siehe auch Sengoku-Daimy?, in der die Feudalherren des zersplitterten japanischen Archipels in wechselnden Konstellationen um die Vorherrschaft über das Reich kämpften (daher auch später bezeichnet als Erster der Drei Reichseiniger). Durch Förderung fähiger Gefolgsleute, eine geschickte Bündnispolitik wie auch den Einsatz der um die Mitte des 16. Jahrhunderts in Japan bekannt gewordenen Feuerwaffen gelang es ihm, den größten Teil Japans unter seine Kontrolle zu bringen. Doch infolge einer Auseinandersetzung mit seinem Gefolgsmann Akechi Mitsuhide wurde er in den Tod getrieben und musste die Vollendung der Einigung des Reichs dem ihm ergebenen Feldherren Toyotomi Hideyoshi überlassen.
thumbnail
Geboren: Oda Nobunaga wird in der Burg Nagoya geboren. Oda Nobunaga war einer der mächtigsten japanischen Feldherren (?? Daimyo) der Sengoku-Zeit (Zeit der streitenden Länder, 1467–1568), siehe auch Sengoku-Daimy?, in der die Feudalherren des zersplitterten japanischen Archipels in wechselnden Konstellationen um die Vorherrschaft über das Reich kämpften (daher auch später bezeichnet als Erster der Drei Reichseiniger). Durch Förderung fähiger Gefolgsleute, eine geschickte Bündnispolitik wie auch den Einsatz der um die Mitte des 16. Jahrhunderts in Japan bekannt gewordenen Feuerwaffen gelang es ihm, den größten Teil Japans unter seine Kontrolle zu bringen. Doch infolge einer Auseinandersetzung mit seinem Gefolgsmann Akechi Mitsuhide wurde er in den Tod getrieben und musste die Vollendung der Einigung des Reichs dem ihm ergebenen Feldherren Toyotomi Hideyoshi überlassen.

thumbnail
Oda Nobunaga starb im Alter von 48 Jahren. Oda Nobunaga war im Sternzeichen Krebs geboren.

Asien

1581

thumbnail
Der japanische Kriegsherr Oda Nobunaga erobert die Provinz Iga und die Provinz Inaba.

1575

thumbnail
28./29. Juni: Vor der japanischen Festung Nagashino bezwingt das Heer des Kriegsherren Oda Nobunaga in der Schlacht von Nagashino die Samuraiarmee des Takeda-Clans Dank des erstmaligen massiven Einsatzes von Feuerwaffen.

Japan

1582

thumbnail
Nachdem Oda Nobunaga durch Akechi Mitsuhide getötet wird, nutzt Toyotomi Hideyoshi seine Chance, besiegt Mitsuhide auf dem Schlachtfeld und sichert sich Nobunagas Nachfolge als zweiter Reichseiniger im Japan der Sengoku-Zeit.

1573

thumbnail
Japan: Oda Nobunaga stürzte die Muromachi-Regierung. Die Azuchi-Momoyama-Zeit beginnt.

"Oda Nobunaga" in den Nachrichten