Odol

Odol ist ein Markenname der GlaxoSmithKline Consumer Healthcare für eine Pflegeserie zur Gesunderhaltung von Zahnfleisch, Zähnen, Mund und Rachen.

Das KunstwortOdol ist ein Kofferwort aus dem griechischenodous = Zahn und dem lateinischen Wort oleum = Öl.

mehr zu "Odol" in der Wikipedia: Odol

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Richard Seifert stirbt in Neucoswig, heute zu Coswig. Bruno Richard Seifert war ein deutscher Chemiker sowie ab 1907 Generaldirektor (entsprechend heute Vorstandsvorsitzender) der Chemischen Fabrik v. Heyden. Seine Zeitgenossen gaben ihm den Beinamen „Chemiker von Gottes Gnaden“. Neben zahllosen anderen Produkten stammte von ihm die Rezeptur zu einem Mundwasser, das sein Freund Karl August Lingner als Odol erfolgreich vermarktete.
thumbnail
Geboren: Charlotte Serda wird in Karlsruhe geboren. Charlotte Serda, auch Charlotte Junkermann, war eine deutsche Schauspielerin, Drehbuchautorin und Fotografin. Sie stammte aus der Beziehung ihrer Mutter Julia Serda zu dem Odol-Fabrikanten Karl August Lingner. Der Schauspieler Hans Junkermann, den ihre Mutter 1911 heiratete, war ihr Stiefvater.
thumbnail
Geboren: Richard Seifert wird in Schmorkau, Oberlausitz geboren. Bruno Richard Seifert war ein deutscher Chemiker sowie ab 1907 Generaldirektor (entsprechend heute Vorstandsvorsitzender) der Chemischen Fabrik v. Heyden. Seine Zeitgenossen gaben ihm den Beinamen „Chemiker von Gottes Gnaden“. Neben zahllosen anderen Produkten stammte von ihm die Rezeptur zu einem Mundwasser, das sein Freund Karl August Lingner als Odol erfolgreich vermarktete.

Wirtschaft

thumbnail
Auf Anregung des Odol-Fabrikanten Karl August Lingner wird im Städtischen Ausstellungspalast in Dresden die Internationale Hygiene-Ausstellung eröffnet. Sie dauert bis zum 31. Oktober und ist bis heute die am stärksten besuchte Ausstellung in Dresden.

"Odol" in den Nachrichten