Oedipus Rex

Oedipus Rex ist ein Opern-Oratorium in zwei Akten von Igor Strawinsky. Der Text geht auf die Tragödie Oidipus tyrannos von Sophokles zurück und wurde vom Komponisten gemeinsam mit dem französischen Dichter Jean Cocteau geschrieben. Die lateinischen Übersetzungen stammen von Jean Daniélou. Die konzertante Uraufführung fand am 30. Mai 1927 im Théâtre Sarah Bernhardt in Paris statt. Szenisch wurde das Werk erstmals am 23. Februar 1928 in der Wiener Staatsoper aufgeführt.

mehr zu "Oedipus Rex" in der Wikipedia: Oedipus Rex

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Hertha Töpper wird in Graz geboren. Hertha Töpper ist eine österreichische Opern- und Oratoriensängerin, die in den 1950er und 1960er Jahren eine große gesangliche Vielseitigkeit gezeigt und als Altistin und Mezzosopranistin u.?a. häufig mit Ferenc Fricsay zusammengearbeitet hat (Le nozze di Figaro, Oedipus Rex, Große Messe).

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1928

Werke > Libretto:
thumbnail
Oedipus Rex. Opern-Oratorium (zusammen mit Jean Cocteau). Musik (1926/27): Igor Strawinsky. UA (konzertant) 1927, (szenisch) (Jean Daniélou)

C

1928

thumbnail
Oedipus Rex. Opern-Oratorium (zusammen mit Jean Daniélou). Musik (1926/27): Igor Strawinsky. UA (konzertant) 1927, (szenisch) (Liste von Librettisten)

D

1928

thumbnail
Oedipus Rex. Opern-Oratorium (zusammen mit Jean Cocteau). Musik (1926/27): Igor Strawinsky. UA (konzertant) 1927, (szenisch) (Liste von Librettisten)

Entstehung und Aufführungsgeschichte

1996

thumbnail
Paris, Inszenierung: Robert Wilson

1994

thumbnail
Salzburger Festspiele, Inszenierung: Peter Sellars, mit Jessye Norman als Iokaste, Dir. Kent Nagano

1952

thumbnail
Paris, Inszenierung und Sprecher: Jean Cocteau

1929

thumbnail
Staatsoper, Dresden, Dir: Igor Strawinsky, konzertante Aufführung am 1. Februar

1928

thumbnail
Kroll-Oper, Berlin, Dir: Otto Klemperer

"Oedipus Rex" in den Nachrichten